Alle Medien


Treffer 201 bis 250 von 4,803     » Siehe Galerie

    «Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 ... 97» Vorwärts»

 #   Vorschaubild   Beschreibung   Verknüpft mit 
201
Andreas Gaszner
Andreas Gaszner
 
202
Andreas Planzer - Siegel (92)
Andreas Planzer - Siegel (92)
Das hier abgebildete Siegel in Holzkapsel rührt von einer durch Landammann Planzer besiegelten Gült vom 11. November 1655 ab Jörg Zwyer's Haus, Garten und Hofstättli zu Flüelen, hält 3 cm im Durchmesser, mit einem 2 mm breiten Kranz zwischen einfachen Linien abschliessend, zeigt im Schild von 11 x 10/8 mm ein Lilienkreuz und als Helmzier den Wildmann mit 3-blättrigem Kleeblatt in der rechten Hand. Umschrift in 1,5 bis 2 mm grosser Antiqua: " S. ANDREAS PFLANZER (Abbildung Nr. 92.)
 
203
Andreas von Beroldingen
Andreas von Beroldingen
Das Ehepaar Gedeon Püntener und Maria Klara Troger haben denselben Ur..Grossvater.
Andreas ist 4-fach Urgrossvater von Gedeon.
Andreas ist 5-fach Urgrossvater von Maria Klara.
 
204
Andreas von Beroldingen - Siegel
Andreas von Beroldingen - Siegel
Im Staatsarchiv Luzern sind zwei Urkunden :
Kundschaft wegen Hans Kilchmeyer, vom St. Sebastianstag 1497, und betreffend die Erbsache
Margrete Russin von 1505, besiegelt von
Landammann Andreas von Beroldingen. Das Siegel hat 28 mm Durchmesser und zeigt im Schild von 12 X 11 mm das alte Wappen dieser Familie, die mit zwei Sternen belegte Kugel, aus welcher das Kreuz herauswächst. Auf fliegendem Schriftband stehen in 4 mm hohen gotischen Minuskeln die Worte "andris beroldinger" (Siegel-Abb. 83).
 
205
Andreas-I-Ungarn-Büste
Andreas-I-Ungarn-Büste
 
206
Andreas-I-Ungarn-Litho
Andreas-I-Ungarn-Litho
Andreas I., Lithographie von Josef Kriehuber nach einer Zeichnung von Moritz von Schwind, ca. 1828
 
207
Andreas-II-Ungarn--Büste
Andreas-II-Ungarn--Büste
Moderne Phantasiebüste des Andreas II. von Ungarn
 
208
Andreas-II-Ungarn-Litho
Andreas-II-Ungarn-Litho
Andreas II., Lithographie von Josef Kriehuber nach einer Zeichnung von Moritz von Schwind, ca. 1828
 
209
Andreas-III-Ungarn-Litho
Andreas-III-Ungarn-Litho
Andreas III. Lithographie von Josef Kriehuber nach einer Zeichnung von Moritz von Schwind, ca. 1828
 
210
Andronikos-Dukas-Schlacht-Manzikert
Andronikos-Dukas-Schlacht-Manzikert
Romain IV et Alp Arslan lors de la Bataille de Malazgirt (1071). Cote : Français 226 , Fol. 256 #131 [1] Boccace, De casibus (traduction Laurent de Premierfait), France, Paris, XVe siècle, Maître de Rohan et collaborateurs
 
211
Andronikos-I-Byzanz
Andronikos-I-Byzanz
Billontrachis Andronikos’ I.
 
212
Andronikos-II-Palaiologos-Byzanz
Andronikos-II-Palaiologos-Byzanz
Andronikos II., Byzantinische Miniatur, Codex Graeca Monacensis 442, folio 6v., Bayerische Staatsbibliothek München
 
213
Angers - Wappen
Angers - Wappen
Der Ort Angers war einst das Zentrum der gallischen Andegawen, später die römische Stadt Juliomagus, seit dem 9. Jahrhundert Residenz der Grafen von Anjou. Im Stadtwappen ist ein Schlüssel als Symbol für die militärische Schlüsselstellung der Stadt in der Provinz Anjou zu sehen. Die Lilien im Schildhaupt sind das Abzeichen einer guten Stadt Frankreichs.

(Bild: Wikipedia; Jérôme BLUM Bild erstellt für das Wappen-Projekt der französisch-sprachigen Wikipedia, Eigenes Werk - © CC BY-SA 3.0 / https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/ -)
 
214
Angoulême - Wappen
Angoulême - Wappen
Angoulême (okzitanisch Engoleime oder Engoulaeme) ist die Hauptstadt des westfranzösischen Départements Charente in der Region Nouvelle-Aquitaine und zählt 42.081 Einwohner (Stand 1. Januar 2015). Die durchschnittliche Höhenlage beträgt 100 Meter über dem Meeresspiegel.

Angoulême ist durch das Cité internationale de la bande dessinée et de l’image und das Festival international de la bande dessinée als Stadt des Comics bekannt. Die Stadt wurde mit dem staatlichen Prädikat Ville d’art et d’histoire („Stadt der Kunst und der Geschichte“) ausgezeichnet und zieht zahlreiche Touristen an.

Bild: Wikipedia; TomKr Bild erstellt für das Wappen-Projekt der französisch-sprachigen Wikipedia. - Eigenes Werk / https://commons.wikimedia.org/wiki/User:TomKr
© CC BY-SA 3.0 / https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0
 
215
Anhalt-Herzöge
Anhalt-Herzöge
"Der herzoge von anhalte" im Turnier (Codex Manesse, 14. Jh.)
 
216
Anicia Juliana
Anicia Juliana
Anicia Iuliana (Zuordnung unsicher).

Bild: Wikipedia; Boivie (talk | contribs)
© Gemeinfrei
 
217
Anjou - Familienwappen
Anjou - Familienwappen
Das Haus Anjou war eine Nebenlinie der Familie der Kapetinger. Sie stammt von Karl Stephan von Frankreich ab, einem jüngeren Bruder des Königs Ludwig IX., dem dieser 1246 unter anderem die Grafschaft Anjou übergab.

(Bild: Wikipedia)
 
218
Anjou - Wappen
Anjou - Wappen
 
219
Anna Beck
Anna Beck
 
220
Anna Benninger - Geburt 1881
Anna Benninger - Geburt 1881
Eintrag im Geburtsregister Berghausen, 1881, No. 33
Film Nr. 008239283, Aufnahme 199
 
221
Anna Benninger - Geburt 1899
Anna Benninger - Geburt 1899
Eintrag im Geburtsregister Berghausen, 1899, No. 51
Film Nr. 008280126, Aufnahme 298
 
222
Anna Feldmann - 1
Anna Feldmann - 1
 
223
Anna Feldmann - 2
Anna Feldmann - 2
 
224
Anna Katharina Benninger - Geburt 1859
Anna Katharina Benninger - Geburt 1859
Eintrag im Geburtenregister Berghausen, 1859, No. 26
 
225
Anna Maria Benninger - Geburt 1891
Anna Maria Benninger - Geburt 1891
Eintrag im Geburtsregister Speyer, 1891, No. 470
Film Nr. 008232775, Aufnahme 599
 
226
Anna Maria Blenck - Geburt 1835
Anna Maria Blenck - Geburt 1835
Eintrag im Geburtsregister Berghausen, 1835, No. 8
Film Nr. 008239281, Aufnahme 23
 
227
Anna Schreckenberger - Geburt 1876
Anna Schreckenberger - Geburt 1876
Eintrag im Geburtsregister Otterstadt, 1876, No. 29
Film Nr. 008233033, Aufnahme 185
 
228
Anna Schück
Anna Schück
 
229
Anna von Bonstetten (links) & Beatrix von Wilberg - Wappen
Anna von Bonstetten (links) & Beatrix von Wilberg - Wappen
Absicht oder Zufall? Bei der Würdigung seines Vorfahren Friedrich passierte Hans von Hinwil ein bemerkenswertes Missgeschick. Ist Anna von Bonstetten tatsächlich die Frau von Friedrich, so war die angeblich zweite Gattin Beatrix von Wilberg in Tat und Wahrheit mit dem gleichnamigen Urenkel von Friedrich verheiratet.

Bild aus: Familienbuch des Hans von Hinwil von 1541
 
230
Anna von Kleve - Wappen
Anna von Kleve - Wappen
Königliches Wappen von Anna von Kleve. Die rechte Schildhälfte zeigt das Wappen des Herzogtums Kleve. Die linke Schildhälfte zeigt das viergeteilte Wappen Heinrichs.
 
231
Anna von Nassau-Dillenburg
Anna von Nassau-Dillenburg
Anna von Nassau-Dillenburg (1441-1515), Herzogin von Braunschweig und letzte Gräfin von Katzenellnbogen.

Bild: Wikipedia; Unidentified painter 15th-century portrait painting of women, with Unspecified, Unidentified or Unbekannt, artist and location.
© Gemeinfrei
 
232
Anna-Böhmen-Ungarn
Anna-Böhmen-Ungarn
Anna Jagiello, Prinzessin von Ungarn und Böhmen; Porträtgemälde von Hans Maler zu Schwaz
 
233
Anna-Böhmen-Ungarn-Vorfahren
Anna-Böhmen-Ungarn-Vorfahren
 
234
Anna-Brandenburg-1
Anna-Brandenburg-1
Porträt der Anna von Brandenburg am Kenotaph in der Klosterkirche Bordesholm
 
235
Anna-Brandenburg-2
Anna-Brandenburg-2
Bordesholm, Klosterkirche, Bronze-.Kenotaph des Herzogs Friedrich I. von Sohleswig-Holstein-Gottorf († 1533) und seiner Ehefrau Anna von Brandenburg († 1514)
 
236
Anna-Brandenburg-3
Anna-Brandenburg-3
Lage des Kenotaphs im Kirchenschiff
 
237
Anna-Brandenburg-Wappen
Anna-Brandenburg-Wappen
Wappen der Anna von Brandenburg am Chorgestühl der Klosterkirche Bordesholm
 
238
Anna-Cilli
Anna-Cilli
Königin Anna zusammen mit ihrem Ehegatten Władysław II. Jagiełło
 
239
Anna-Dänemark-Vorfahren
Anna-Dänemark-Vorfahren
 
240
Anna-Klewe
Anna-Klewe
Bild von Hans Holbein: Anna von Kleve
 
241
Anna-Klewe-Unterschrift
Anna-Klewe-Unterschrift
Nachgezogene Signatur Annas von Kleve: “Anna the dowghter of Cleves”
 
242
Anna-Litauen
Anna-Litauen
Anna von Litauen, Illustration von 1851
 
243
Anna-Maria-Pfalz-Neuburg
Anna-Maria-Pfalz-Neuburg
Wilhelm Humer: Maria Anna von der Pfalz
 
244
Anna-Maria-Pfalz-Neuburg-1695
Anna-Maria-Pfalz-Neuburg-1695
Königin Maria Anna zu Pferde, Gemälde von Luca Giordano, 1695, Museo del Prado
 
245
Anna-Masowien
Anna-Masowien
Herzogtum Masowien (Mazovia) als Territorium zwischen dem Königreich Polen und dem Gebiet des Deutschen Ordens gelegen in den Grenzen des Jahres 1343[1] (Englische Karte)
 
246
Anna-Österreich
Anna-Österreich
Jakob Seisenegger: Anna von Österreich, Herzogin von Bayern, Öl auf Leinwand, um 1545, Kunsthistorisches Museum, Wien
 
247
Anna-Österreich-&-Albrecht-Schach
Anna-Österreich-&-Albrecht-Schach
Anna und ihr Gemahl Albrecht beim Schachspiel, Gemälde von Hans Mielich, 1552
 
248
Anna-Österreich-1549-1580-1
Anna-Österreich-1549-1580-1
Alonso Sánchez Coello: Anna von Österreich, Königin von Spanien (1549–1580), Öl auf Leinwand, 1571, Kunsthistorisches Museum, Wien
 
249
Anna-Österreich-1549-1580-2
Anna-Österreich-1549-1580-2
Erzherzogin Anna von Österreich, Königin von Spanien
 
250
Anna-Österreich-Spanien
Anna-Österreich-Spanien
Anna von Österreich
 

    «Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 ... 97» Vorwärts»