Wappen & Siegel


Treffer 151 bis 200 von 1,140     » Siehe Galerie    » Diaschau

    «Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 ... 23» Vorwärts»

 #   Vorschaubild   Beschreibung   Verknüpft mit 
151
Candiano - Wappen
Candiano - Wappen
Wappen der Dogen von Candiano.
 
152
Carcassonne - Wappen
Carcassonne - Wappen
(Bild; Wikipedia; I, Manassas - © CC BY-SA 3.0 / http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/ -)
 
153
Catani - Ohne Wappen
Catani - Ohne Wappen
Für das Geschlecht "Catani" ist im Wappenbuch des Emil Huber kein Wappen vorhanden.
 
154
Catherine Howard - Wappen
Catherine Howard - Wappen
Königliches Wappen von Catherine Howard
 
155
Catherine Parr - Wappen
Catherine Parr - Wappen
Königliches Wappen von Catherine Parr
 
156
Cathry, Kathry, Kathrÿ, Catrin, Catrina, Katrin - Familienwappen
Cathry, Kathry, Kathrÿ, Catrin, Catrina, Katrin - Familienwappen
Huber Emil (1867-1934), Altdorf, Urner Wappenbuch, S. 25 / © Staatsarchiv Uri, Altdorf - Anzahl verschiedener Wappen dieses Geschlechts: 2 (In diesem Stammbaum benutzt: 1)

Natürlich hatte nicht jede Familie ein Wappen. Zur besseren Übesicht in den Grafiken habe ich jedoch allen Mitglieder der Urner Geschlechter das jeweilige Familienwappen zugewiesen.
 
157
Chalon-Arlay - Wappen
Chalon-Arlay - Wappen
Wappen der Herren von Chalon-Arlay 1258-1386.

(Bild: http://wappenwiki.org/index.php/File:Chalon-Arlay_Ancient.svg)
 
158
Champagne - Wappen
Champagne - Wappen
 
159
Châtillon - Stammwappen
Châtillon - Stammwappen
Das Stammwappen des Hauses Châtillon ist erstmals auf einem Siegel Walters III. von Châtillon aus dem Jahr 1206 nachzuweisen.[8] Seine Blasonierung (De gueules, à trois pals de vair, au chef d'or) wurde von allen Linien der Familie beibehalten und lediglich durch heraldische Symbole in seinem goldenen Schildhaupt individuell ergänzt. Die farbliche Gestaltung des Wappens ist vom Dedikationsbild des um 1285 von Girard d’Amiens geschriebenen Meliacin ou le Cheval de fust bekannt, auf dem unter anderem Walter V. von Châtillon abgebildet ist.
Das Stammwappen wurde im Mittelalter von der Linie der Grafen von Blois weitergeführt.

(Bild: Wikipedia; Jimmy44 Bild erstellt für das Wappen-Projekt der französisch-sprachigen Wikipedia, Eigenes Werk - © CC BY 3.0 / https://creativecommons.org/licenses/by/3.0/ -)
 
160
Chaumont-Porcien - Wappen
Chaumont-Porcien - Wappen
Chaumont-Porcien ist eine französische Gemeinde mit 472 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2015) im Département Ardennes in der Region Grand Est (vor 2016 Champagne-Ardenne); sie gehört zum Arrondissement Rethel und zum Kanton Signy-l’Abbaye (bis 2015 Kanton Chaumont-Porcien).

(Bild: Wikipedia; Chatsam, https://commons.wikimedia.org/wiki/User:Chatsam, Eigenes Werk - © CC BY-SA 3.0 / https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/ -)
 
161
Château du Loir - Wappen
Château du Loir - Wappen
 
162
Châtillon-Porcéan - Wappen 1
Châtillon-Porcéan - Wappen 1
Die Linie der Grafen von Porcéan führten beginnend mit Walter V. von Châtillon, Connétable von Frankreich, eine Merlette heraldisch rechts im Band, später (Jean) verwarfen sie dieses Motiv zugunsten eines Leoparden.

(Bild: Wikipedia; Jimmy44 Bild erstellt für das Wappen-Projekt der französisch-sprachigen Wikipedia, Eigenes Werk - © CC BY 3.0 / https://creativecommons.org/licenses/by/3.0/ -)
 
163
Châtillon-Porcéan - Wappen 2
Châtillon-Porcéan - Wappen 2
Die Linie der Grafen von Porcéan führten beginnend mit Walter V. von Châtillon, Connétable von Frankreich, eine Merlette heraldisch rechts im Band, später (Jean) verwarfen sie dieses Motiv zugunsten eines Leoparden.

(Bild: Wikipedia; Jimmy44 Bild erstellt für das Wappen-Projekt der französisch-sprachigen Wikipedia, Eigenes Werk - © CC BY 3.0 / https://creativecommons.org/licenses/by/3.0/ -)
 
164
Châtillon-Saint-Pol - Wappen
Châtillon-Saint-Pol - Wappen
Als zweitgeborener Sohn führte Hugo einen zusätzlichen Turnierkragen im Familienwappen. Dieses Wappen ging an seinen erstgeborenen Johann über, während der zweite Sohn Guido das ursprüngliche Familienwappen ohne Turnierkragen weiterführte.
 
165
Chevron Villette - Wappen
Chevron Villette - Wappen
 
166
Chiemgau - Wappen (hier Traunstein)
Chiemgau - Wappen (hier Traunstein)
Das Wappenbild des Landkreises Traunstein zeigt auf seiner linken Hälfte einen blauen Panther auf silbernem Grund. Es ist das Wappen der Grafen von Spanheim, die bereits im 12. Jahrhundert den Chiemgau beherrschten.
Das Adelsgeschlecht, das später unter dem Namen "Pfalzgrafen von Kraiburg-Ortenburg" bekannt wurde, stammte aus Niederbayern und war mit Engelbert II. auf die Burg Marquartstein gekommen. Die Spanheimer Grafen vereinigten 1121 die bisherigen drei Chiemgauer Grafschaften an der Alz, an der Ache und an der Traun. Sie wurden Vögte des Klosters Baumburg. 1220 gründeten sie den Markt Trostberg. 1248 starb das Geschlecht aus.
Die rechte obere Hälfte des Wappens zeigt einen rotbewehrten schwarzen Adler auf goldenem Grund - das Wappen des einstigen Bistums Chiemsee. Die rechte untere Hälfte zeigt auf rotem Grund eine weiße Burg und einen grünen Baum - das Wappen des Klosters Baumburg und repräsentiert den nördlichen Teil des Landkreises.

(© Gemeinfrei)
 
167
Childerich I. - Siegelring
Childerich I. - Siegelring
Kopie eines verschollenen Siegelrings mit dem Bildnis Childerichs und Aufschrift CHILDIRICI REGIS („[Besitz] des rex Childerich“)

Der Fingerring bzw. Siegelring (anulus) des merowingischen, fränkischen Königs Childerich (Hilderich) - Beschriftung: (Sigillum) CHILDERICI REGIS - Da die Buchstaben lesbar sind, handelt sich um eine spiegelverkehrte Abbildung des Ringes. Die Abbildung des Königs lässt zumindest erkennen, dass er sich den Bart schor und, wie bei fränkischen Königen üblich, langes Haar trug (rex crinitus).

Bild: Wikipedia; Autor unbekannt - Gallica
© Gemeinfrei
 
168
Christen (Altdorf?) - Familienwappen
Christen (Altdorf?) - Familienwappen
Huber Emil (1867-1934), Altdorf, Urner Wappenbuch, S. 10 / © Staatsarchiv Uri, Altdorf

Anzahl verschiedener Wappen dieses Geschlechts: 2 (In diesem Stammbaum benutzt: 2)

Natürlich hatte nicht jede Familie ein Wappen. Zur besseren Übesicht in den Grafiken habe ich jedoch allen Mitglieder der Urner Geschlechter das jeweilige Familienwappen zugewiesen.
 
169
Christen (Ursern) - Familienwappen
Christen (Ursern) - Familienwappen
Huber Emil (1867-1934), Altdorf, Urner Wappenbuch, S. 10 / © Staatsarchiv Uri, Altdorf

Anzahl verschiedener Wappen dieses Geschlechts: 2 (In diesem Stammbaum benutzt: 2)

Natürlich hatte nicht jede Familie ein Wappen. Zur besseren Übesicht in den Grafiken habe ich jedoch allen Mitglieder der Urner Geschlechter das jeweilige Familienwappen zugewiesen.
 
170
Christian I. von Dänemark (von Holstein) - Wappen
Christian I. von Dänemark (von Holstein) - Wappen
Graf von Holstein (1460 bis1474), Herzog von Holstein (1474 bis 1481)
 
171
Christian I. von Dänemark - Wappen
Christian I. von Dänemark - Wappen
Wappen Herzog von Schleswig (1460 bis 1481)
 
172
Christoph-III-Dänemark-Pfalz-Neumarkt-Siegel
Christoph-III-Dänemark-Pfalz-Neumarkt-Siegel
Siegel König Christophs
 
173
Cilli - Wappen
Cilli - Wappen
Wappen der Grafen von Cilli (kombiniert aus Cilli und Sanneck)
 
174
Clermont-Beauvaisis - Grafen Wappen
Clermont-Beauvaisis - Grafen Wappen
Blason des comtes de Clermont-en-Beauvaisis: d'azur à cinq gerbes de blé d'or disposées en croix.

(Bild: Wikipedia; Bluebear2, Eigenes Werk - © CC BY-SA 3.0 / https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0 -)
 
175
Clermont-Beauvaisis - Wappen
Clermont-Beauvaisis - Wappen
Konflikt: Laut WappenWiki ist dieses Wappen dasjenige des Hauses Beauvaisis.
Im Bericht über die Grafschaft Clermont-en-Beauvaisis ist jedoch ein anderes Wappen angegeben. ??

(Bild: http://wappenwiki.org/index.php/House_of_Clermont)
 
176
Clermont-Nesle - Wappen
Clermont-Nesle - Wappen
Konflikt: Laut WappenWiki ist dieses Wappen dasjenige des Hauses Nesle.
Im Bericht über die Grafschaft Clermont-en-Beauvaisis ist dies jedoch das Wappen des Hauses Beauvaisis. ??

(Bild: Wikipedia; Jimmy44 Bild erstellt für das Wappen-Projekt der französisch-sprachigen Wikipedia, Eigenes Werk - © CC BY 3.0 / https://creativecommons.org/licenses/by/3.0/ -)
 
177
Coligny - Wappen
Coligny - Wappen
(Bild: Wikipedia; Zigeuner Bild erstellt für das Wappen-Projekt der französisch-sprachigen Wikipedia, Eigenes Werk - © CC BY-SA 3.0 / https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0 -)
 
178
Commercy - Wappen
Commercy - Wappen
Blasonierung: „Unter blauen Schildhaupt, besät mit silbernen, gespitzten Apfelkreuzen, drei hersehende silberne behaubte Frauen in wallenden Gewändern mit weiten Ärmeln.“

Bild: Wikipedia; Robert Louis - https://web.archive.org/web/20180215000844/http://www.genealogie-lorraine.fr/blasons/index.php?dept=55&blason=COMMERCY
© Gemeinfrei
 
179
Comminges - Wappen alt
Comminges - Wappen alt
Das ursprüngliche Wappen von Comminges.

(Bild: Wikipedia; Odejea - © CC BY-SA 3.0 / https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0 -)
 
180
Conrad / Cuoret
Conrad / Cuoret
Für das Urner Geschlecht "Conrad / Cuoret" gibt es in der Sammlung von Emil Huber kein Wappen..
 
181
Coucy - Wappen
Coucy - Wappen
 
182
Courtenay - Wappen
Courtenay - Wappen
Wappen der Familie Courtenay.

Bild: Wikipedia; Jimmy44 / https://commons.wikimedia.org/wiki/User:Jimmy44
© CC BY 2.5 / https://creativecommons.org/licenses/by/2.5
 
183
Courtenay Champignelles - Wappen
Courtenay Champignelles - Wappen
Wappen der Familie Courtenay-Champignelles
 
184
Couserans - Wappen
Couserans - Wappen

(Bild: Wikipedia; TomKr Bild erstellt für das Wappen-Projekt der französisch-sprachigen Wikipedia, Eigenes Werk - © CC BY-SA 3.0 / https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0 -)
 
185
Crivelli - Wappen
Crivelli - Wappen
Huber Emil (1867-1934), Altdorf, Urner Wappenbuch, S. 10 / © Staatsarchiv Uri, Altdorf - Anzahl verschiedener Wappen dieses Geschlechts: 1

Wappen: Unter goldenem, mit schwarzem Adler belegten Schildhaupte, von Rot und Silber geviertet, belegt mit goldenem Kornsieb. Kleinod: Schwarzer Adler. (Sprechendes Wappen: Sieb Crivello). Das Wappenbuch der Straussengesellschaft in Altdorf, welcher Crivelli angehörte, zeigt ebenfalls dieses Wappen, dagegen mit goldenem Bord, belegt mit 13 silbernen Kugeln.

Natürlich hatte nicht jede Familie ein Wappen. Zur besseren Übesicht in den Grafiken habe ich jedoch allen Mitglieder der Urner Geschlechter das jeweilige Familienwappen zugewiesen.
 
186
Cronegg, Croneck, Khronegg, Kroneck - Wappen
Cronegg, Croneck, Khronegg, Kroneck - Wappen
Wappen von Constantin Damian Friedrich Freiherr von Cronegg

Das gemehrte Wappen der Freiherren von Cronegg nach Tyroff (zwischen 1831 und 1868) zeigt den Wappenschild geviertet, der Herzschild sowie Felder 1 und 4 in Gold der ausgebr. goldgekrönte schwarze Adler auf dreifach grünem Hügel, Felder 2 und 3, in Rot ein weißer, einwärts sehender Steinbock, wachsend; auf dem Schild 3 gekrönte Helme, auf 1 der gekrönte schwarze Adler, 2 eine goldene Krone auf grünem Hügel, überragt von einer kleinen Krone, 3 dem weißen Steinbock zwischen zwei Büffelhörnern, das rechte oben rot, unten gold, das linke oben silbern, unten rot; die Helmdecken sind rechts gold und schwarz, links silbern und rot.

Bild: Wikipedia; Joachim von Roebel † - =http://fraenkische-wappenrolle.kleeberg.biz/wappenrolle/k/k092.html
© Gemeinfrei
 
187
Curti - Familienwappen
Curti - Familienwappen
Huber Emil (1867-1934), Altdorf, Urner Wappenbuch, S. 10 / © Staatsarchiv Uri, Altdorf - Anzahl verschiedener Wappen des Geschlechts Curti: 3 (In diesem Stammbaum verwendet: 1)

Natürlich hatte nicht jede Familie ein Wappen. Zur besseren Übesicht in den Grafiken habe ich jedoch allen Mitglieder der Urner Geschlechter das jeweilige Familienwappen zugewiesen.
 
188
Cuyk - Wappen
Cuyk - Wappen
Wappen der Herren von Cuyk und Grave

Bild: Wikipedia; Unkown, svg by User:Arch - HRvA SVG is own work. Coat of arms of the Dutch municipality of Cuijk.
© Gemeinfrei
 
189
Dampierre - Wappen
Dampierre - Wappen
Wappen des Hauses Dampierre (Aube).

(Bild: Wikipedia; Caranorn Bild erstellt für das Wappen-Projekt der französisch-sprachigen Wikipedia, Eigenes Werk - © CC BY-SA 4.0 / https://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0/ -)
 
190
Danioth (Danjoth) - Familienwappen
Danioth (Danjoth) - Familienwappen
Huber Emil (1867-1934), Altdorf, Urner Wappenbuch, S. 45 / © Staatsarchiv Uri, Altdorf - Anzahl verschiedener Wappen dieses Geschlechts: 2 (In diesem Stammbaum verwendet: 1)

Natürlich hatte nicht jede Familie ein Wappen. Zur besseren Übesicht in den Grafiken habe ich jedoch allen Mitglieder der Urner Geschlechter das jeweilige Familienwappen zugewiesen.
 
191
Daxli - ohne Wappen
Daxli - ohne Wappen
Für das Urner Geschlacht "Daxli" ist im Wappenbuch des Emil Huber kein Wappen vorhanden.
 
192
Mindestens eine geschützte Person ist mit diesem Medium verknüpft - Details werden aus Datenschutzgründen nicht angezeigt.
 
193
Degelin von Wangen - Wappen
Degelin von Wangen - Wappen

Bild: Wikipedia; Siebmachers Wappenbuch von 1605
© Gemeinfrei
 
194
Dendermonde - Wappen
Dendermonde - Wappen
(Bild: Wikipedia; Bron:www.ngw.nl - © Gemeinfrei)
 
195
Denier - Familienwappen
Denier - Familienwappen
Huber Emil (1867-1934), Altdorf, Urner Wappenbuch, S. 11 / © Staatsarchiv Uri, Altdorf - Anzahl verschiedener Wappen dieses Geschlechts: 1

Natürlich hatte nicht jede Familie ein Wappen. Zur besseren Übersicht in den Grafiken habe ich jedoch allen Mitglieder der Urner Geschlechter das jeweilige Familienwappen zugewiesen.
 
196
der Frauen - Familienwappen
der Frauen - Familienwappen
Huber Emil (1867-1934), Altdorf, Urner Wappenbuch, S. 15 / © Staatsarchiv Uri, Altdorf

Anzahl verschiedener Wappen dieses Geschlechts: 2 (In diesem Stammbaum in Verwendung: 1)

Natürlich hatte nicht jede Familie ein Wappen. Zur besseren Übesicht in den Grafiken habe ich jedoch allen Mitglieder der Urner Geschlechter das jeweilige Familienwappen zugewiesen.
 
197
Diessenhofen - Wappen
Diessenhofen - Wappen
Das Wappen Diessenhofens geht auf die Kyburger zurück. Es wurde erst in der ersten Hälfte des 20. JH eingeführt.
 
198
Dietli - Familienwappen
Dietli - Familienwappen
Huber Emil (1867-1934), Altdorf, Urner Wappenbuch, S. 11 / © Staatsarchiv Uri, Altdorf - Anzahl verschiedener Wappen dieses Geschlechts: 1

In Gold ein schwarzes Sparrenkreuz (Göppelkreuz).

Natürlich hatte nicht jede Familie ein Wappen. Zur besseren Übesicht in den Grafiken habe ich jedoch allen Mitglieder der Urner Geschlechter das jeweilige Familienwappen zugewiesen.
 
199
Diogg - Familienwappen
Diogg - Familienwappen
Huber Emil (1867-1934), Altdorf, Urner Wappenbuch, S. 11 / © Staatsarchiv Uri, Altdorf

Anzahl verschiedener Wappen dieses Geschlechts: 1

Natürlich hatte nicht jede Familie ein Wappen. Zur besseren Übesicht in den Grafiken habe ich jedoch allen Mitglieder der Urner Geschlechter das jeweilige Familienwappen zugewiesen.
 
200
Dittli - Familienwappen
Dittli - Familienwappen
Huber Emil (1867-1934), Altdorf, Urner Wappenbuch, S. 11 / © Staatsarchiv Uri, Altdorf

Anzahl verschiedener Wappen dieses Geschlechts: 1

Natürlich hatte nicht jede Familie ein Wappen. Zur besseren Übesicht in den Grafiken habe ich jedoch allen Mitglieder der Urner Geschlechter das jeweilige Familienwappen zugewiesen.
['Weitere Verknüpfungen'] 

    «Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 ... 23» Vorwärts»