Wappen & Siegel


Treffer 51 bis 100 von 1,140     » Siehe Galerie    » Diaschau

    «Zurück 1 2 3 4 5 6 ... 23» Vorwärts»

 #   Vorschaubild   Beschreibung   Verknüpft mit 
51
Aragón Königreich - Wappen
Aragón Königreich - Wappen
Im Zentrum das Wappen der Krone Aragón.
Ihm zu beiden Seiten beigestellt sind die für das Königreich Aragón stehenden Wappen; links das „Kreuz des Íñigo Arista“, rechts das „Kreuz von Alcoraz“.

(Bild: Wikipedia; Heralder - © CC BY-SA 3.0 / https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0 -)
 
52
Arles - Wappen
Arles - Wappen
Beschreibung: In Blau ein sitzender hersehender goldener Löwe mit durch die Beine zurückgeschlagenem Schwanz, ein langstieliges goldenes Labarum (Christusmonogramm Chi-Rho) mit der Inschrift in schwarzen Majuskeln „CIV.AREL“ haltend.
Symbolik: Der Löwe wird auch mit Arlesianer (Wappen-) Löwe bezeichnet.

(Bild: Wikipedia; Manassas Bild erstellt für das Wappen-Projekt der französisch-sprachigen Wikipedia, Eigenes Werk - © CC BY-SA 3.0 / https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/ -)
 
53
Arlon - Wappen
Arlon - Wappen
Im späten Mittelalter wurde die Grafschaft in Personalunion mit Limburg regiert, bis sie 1214 an das Herzogtum Luxemburg überging.

(Bild: Wikipedia; Es wird PercevalBxl als Autor angenommen - © Gemeinfrei)
 
54
Arnet - Familienwappen
Arnet - Familienwappen
Huber Emil (1867-1934), Altdorf, Urner Wappenbuch, S. 2 / © Staatsarchiv Uri, Altdorf

Anzahl verschiedener Wappen dieses Geschlechts: 1

Natürlich hatte nicht jede Familie ein Wappen. Zur besseren Übesicht in den Grafiken habe ich jedoch allen Mitglieder der Urner Geschlechter das jeweilige Familienwappen zugewiesen.
 
55
Arnold - Familienwappen
Arnold - Familienwappen
Huber Emil (1867-1934), Altdorf, Urner Wappenbuch, S. 2 / © Staatsarchiv Uri, Altdorf - Anzahl verschiedener Wappen dieses Geschlechts: 1

In Rot ein mit Hellebarde bewehrter Krieger (wie das Wappen derer „von Spiringen").

Natürlich hatte nicht jede Familie ein Wappen. Zur besseren Übesicht in den Grafiken habe ich jedoch allen Mitglieder der Urner Geschlechter das jeweilige Familienwappen zugewiesen.
['Weitere Verknüpfungen'] 
56
Arnold Hofer - Siegel
Arnold Hofer - Siegel
Das Siegel von Landammann Arnold Hofer an einem Gerichtsspruche vom 14. Juni 1448 (Staatsarchiv Luzern) und an einem Kaufbrief um ein Gut zu Gurtnellen, vom März 1449 (Staatsarchiv Uri) ist abgefallen. Als Beleg blieb mir einzig noch das Fünfzehner-Gerichtsurteil vom 27. Januar 1449 betreffend den Zehnten der Spiringer Kirchgenossen (Pfarrarchiv Bürglen), obwohl dessen Siegel nicht im besten Zustande ist. Rundsiegel: 28 mm. Umschrift in 4 mm hohen gotischen Minuskeln: ✛ S' arnoldi x dicti x hofer. Der Wappenschild von 11 x 9 mm weist einen Kreis auf, der unten und oben von einer Schlaufe begleitet ist (Siegel-Abb. 55).
 
57
Arnold II. von Guînes - Wappen
Arnold II. von Guînes - Wappen
 
58
Arnulf von Kärnten - Siegel
Arnulf von Kärnten - Siegel
2 Siegel des ostfränkischen Kaisers Arnulf von Kärnten (etwa 850-899), links nach 888 als König, rechts etwa 896 als Kaiser

Bild: Wikipedia; unbekannt - hochgeladen von DALIBRI - https://de.wikipedia.org/wiki/Benutzer:DALIBRI
© Gemeinfrei
 
59
Arpaden - Wappen
Arpaden - Wappen
Wappen der Árpáden, das zum Hauptbestandteil des Wappens von Ungarn wurde
 
60
Arthur II. von der Bretagne - Wappen
Arthur II. von der Bretagne - Wappen
Wappen 1305 bis 1312
 
61
Artois - Wappen
Artois - Wappen
Das Wappen der Grafschaft Artois

(Bild: Wikipedia; Popvjpaqiaa999 - fork from - © CC BY-SA 4.0 / https://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0 -)
 
62
Aschwanden - Familienwappen
Aschwanden - Familienwappen
Huber Emil (1867-1934), Altdorf, Urner Wappenbuch, S. 2 / © Staatsarchiv Uri, Altdorf

Anzahl verschiedener Wappen dieses Geschlechts: 3 (In diesem Stammbaum verwendet: 1)

Natürlich hatte nicht jede Familie ein Wappen. Zur besseren Übesicht in den Grafiken habe ich jedoch allen Mitglieder der Urner Geschlechter das jeweilige Familienwappen zugewiesen.
['Weitere Verknüpfungen'] 
63
Autun - Wappen
Autun - Wappen
Autun ist eine französische Stadt mit 13.635 Einwohnern (Stand 1. Januar 2015) im Département Saône-et-Loire in der Region Bourgogne-Franche-Comté sowie Hauptstadt des gleichnamigen Arrondissements.

Bild: Wikipedia; Manassas Bild erstellt für das Wappen-Projekt der französisch-sprachigen Wikipedia. - Eigenes Werk
© CC BY 2.5 / https://creativecommons.org/licenses/by/2.5
 
64
Auvergne - Wappen
Auvergne - Wappen
Coat of arms of Auvergne (french region/province)

(Bild: Wikipedia; Peter Potrowl,Eigenes Werk - © CC BY 2.5 / https://creativecommons.org/licenses/by/2.5 -)
 
65
Auxonne - Wappen
Auxonne - Wappen
 
66
Avesnes - Wappen
Avesnes - Wappen
Wappen der Herren von Avesnes
 
67
Árpáden - Wappen
Árpáden - Wappen
 
68
Baden - Grafen Wappen
Baden - Grafen Wappen
Alle Linien der Markgrafen von Baden haben das Stammwappen des Hauses unverändert geführt. Es zeigt in Gold einen roten Schrägbalken. Auf dem gekrönten Helm wachsen zwei Bockshörner in Gold und Rot. Die Helmdecke ist rot und golden.

(Bild: Förderkreis Heimatkunde Tettnang - http://www.foerderkreis-heimatkunde.de/geschichte/wappen-in-tettnang/wappen-der-grafen-von-baden-hachberg-sausenberg.php -)
 
69
Baden - Wappen
Baden - Wappen
Wappen der Markgrafen von Baden (Baden) in der Zürcher Wappenrolle.
Der Sohn Hermanns, Hermann II., bezeichnete sich erstmals als Markgraf von Baden. Die älteste bekannte Wappendarstellung der Markgrafen von Baden findet sich auf einem Siegel Hermanns V., also vor 1243. Es wird allerdings allgemein angenommen, dass der Schrägbalken bereits von Hermann II. verwendet wurde. Die Farbgebung gold und rot wird auf das Wappen der Zähringer zurückgeführt, die einen roten Adler auf Gold führten (teilweise wird auch die umgekehrte Farbreihenfolge genannt).[1] Die Bedeutung des Schrägbalkens ist nicht geklärt, wenngleich beispielsweise Ströhl unter Berufung auf andere Wappen mit Schrägbalken spekuliert, dass der Schrägbalken das Geleitrecht der Markgrafen von Verona über den Gotthardpass symbolisiere.

Bild: Wikipedia; unbekannt/unknown - Züricher Wappenrolle, vereinzelt aus der Faksimile-Publikation der Antiquarischen Gesellschaft Zürich von 1860 - © Gemeinfrei -)
 
70
Baldegger - Familienwappen
Baldegger - Familienwappen
Huber Emil (1867-1934), Altdorf, Urner Wappenbuch, S. 4 / © Staatsarchiv Uri, Altdorf

Anzahl verschiedener Wappen dieses Geschlechts: 1

Natürlich hatte nicht jede Familie ein Wappen. Zur besseren Übesicht in den Grafiken habe ich jedoch allen Mitglieder der Urner Geschlechter das jeweilige Familienwappen zugewiesen.
 
71
Baldwil (Ballwil) - Wappen
Baldwil (Ballwil) - Wappen
Wappen der Ritter von Ballwil: Hartmann, 1271 (URK 615/12232); Ulrich, 1324 (URK 332/6085).

(Bild: Neuschöpfung 20. Jh.)
 
72
Ballenstedt - Wappen
Ballenstedt - Wappen
Das Wappen der Grafen von Ballenstedt
 
73
Bär - Familienwappen
Bär - Familienwappen
Huber Emil (1867-1934), Altdorf, Urner Wappenbuch, S. 4 / © Staatsarchiv Uri, Altdorf - Anzahl verschiedener Wappen dieses Geschlechts: 2 (In diesem Stammbaum verwendet: 1)

Natürlich hatte nicht jede Familie ein Wappen. Zur besseren Übesicht in den Grafiken habe ich jedoch allen Mitglieder der Urner Geschlechter das jeweilige Familienwappen zugewiesen.
 
74
Bar - Wappen
Bar - Wappen
Das Herzogtum Bar (französisch: Duché de Bar) war ein historisches Territorium am Oberlauf der Maas in Lothringen im heutigen Frankreich mit dem Zentrum Bar-le-Duc.

(Bild: Wikipedia; Ipankonin - Modified from Coat of arms of the Counts and Dukes of Bar - © CC BY-SA 3.0 / https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/ -)
 
75
Barthlime - Familienwappen
Barthlime - Familienwappen
Huber Emil (1867-1934), Altdorf, Urner Wappenbuch, S. 4 / © Staatsarchiv Uri, Altdorf - Anzahl verschiedener Wappen dieses Geschlechts: 1

Natürlich hatte nicht jede Familie ein Wappen. Zur besseren Übesicht in den Grafiken habe ich jedoch allen Mitglieder der Urner Geschlechter das jeweilige Familienwappen zugewiesen.
 
76
Bauhofer - Familienwappen
Bauhofer - Familienwappen
Huber Emil (1867-1934), Altdorf, Urner Wappenbuch, S. 5 / © Staatsarchiv Uri, Altdorf

Anzahl verschiedener Wappen dieses Geschlechts: 1

Natürlich hatte nicht jede Familie ein Wappen. Zur besseren Übesicht in den Grafiken habe ich jedoch allen Mitglieder der Urner Geschlechter das jeweilige Familienwappen zugewiesen.
 
77
Baumann - Familienwappen
Baumann - Familienwappen
Huber Emil (1867-1934), Altdorf, Urner Wappenbuch, S. 5 / © Staatsarchiv Uri, Altdorf

Anzahl verschiedener Wappen dieses Geschlechts: 1

Natürlich hatte nicht jede Familie ein Wappen. Zur besseren Übesicht in den Grafiken habe ich jedoch allen Mitglieder der Urner Geschlechter das jeweilige Familienwappen zugewiesen.
['Weitere Verknüpfungen'] 
78
Bayern Herzogtum - Wappen
Bayern Herzogtum - Wappen
Wappenschild des Herzogtums Bayern bis 1623

(Bild: Wikipedia; PNG by Kooij - Eigenes Werk - ©CC BY-SA 3.0 https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/)
 
79
Béarn - Wappen
Béarn - Wappen
Obwohl Béarn im Vertrag von Verdun 843 in den ursprünglichen Grenzen des Königreichs Frankreich mit eingeschlossen war, war die tatsächliche Zugehörigkeit zum Königreich lange Zeit umstritten. Während Béarn zur Grafschaft Foix gehörte und der Graf Gaston Fébus bereit war, für seine Grafschaft Foix dem König zu huldigen, lehnte er dies für Béarn ab. Später befand sich die Provinz im Herrschaftsbereich der Könige von Navarra. Schließlich fiel Béarn durch mütterliches Erbe an Heinrich IV. (gleichzeitig, wenn auch theoretisch, mit dem gesamten Königreich Navarra, das fast vollständig durch Spanien annektiert wurde).

(Bild: Wikipedia; Peter17 - Vaches prises de Image:Béarn flag.svg, English blazon from Brian Timms - © CC BY 2.5 / https://creativecommons.org/licenses/by/2.5 -)
 
80
Béatrice von Albon
Béatrice von Albon
Sceau de Béatrice d'Albon
 
81
Beatrix von Hohenlandenberg - Wappen
Beatrix von Hohenlandenberg - Wappen
Wappen von Beatrix von Hohenlandenberg, Ehefrau von Hans von Hinwil und Nichte des Konstanzer Bischofs Hugo von Hohenlandenberg. Der Begleittext listet die zahlreichen Kinder auf.

Bild aus: Familienbuch des Hans von Hinwil von 1541
 
82
Beatrix-Oberlothringen-Bar-Siegel
Beatrix-Oberlothringen-Bar-Siegel
Siegel Beatrix von Lothringen, 1073
 
83
Beatrix-Schlesien-Glogau
Beatrix-Schlesien-Glogau
Siegel Beatrix
 
84
Beaufort - Wappen
Beaufort - Wappen
Wappen der Beauforts
 
85
Beaujeu - Wappen
Beaujeu - Wappen
 
86
Beaumont-le-Roger - Wappen
Beaumont-le-Roger - Wappen
Wappen von Beaumont-le-Roger

(Bild: Wikipedia; User:Spedona Bild erstellt für das Wappen-Projekt der französisch-sprachigen Wikipedia, Eigenes Werk - © CC BY-SA 3.0 / https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/ -)
 
87
Beggo-I-Siegel-der-Grafen-von-Toulouse
Beggo-I-Siegel-der-Grafen-von-Toulouse
Siegel des Comes Tolosanus - der Grafen von Toulouse
 
88
Bellikon - Wappen
Bellikon - Wappen
 
89
Bennet (Ursern) - Familienwappen
Bennet (Ursern) - Familienwappen
Huber Emil (1867-1934), Altdorf, Urner Wappenbuch, S. 5 / © Staatsarchiv Uri, Altdorf - Anzahl verschiedener Wappen dieses Geschlechts: 3 (In diesem Stammbaum verwendet: 2)

Natürlich hatte nicht jede Familie ein Wappen. Zur besseren Übesicht in den Grafiken habe ich jedoch allen Mitglieder der Urner Geschlechter das jeweilige Familienwappen zugewiesen.
 
90
Bennet - Familienwappen
Bennet - Familienwappen
Huber Emil (1867-1934), Altdorf, Urner Wappenbuch, S. 5 / © Staatsarchiv Uri, Altdorf - Anzahl verschiedener Wappen dieses Geschlechts: 3 (In diesem Stammbaum verwendet: 2)

Nicht sicher ob dies das richtige der drei Wappen ist?

Natürlich hatte nicht jede Familie ein Wappen. Zur besseren Übesicht in den Grafiken habe ich jedoch allen Mitglieder der Urner Geschlechter das jeweilige Familienwappen zugewiesen.
 
91
Berg - Wappen
Berg - Wappen
Ehemaliges Gemeindewappen von Berg.

(Bild: Wikipedia; drawn by User:Enslin - © Gemeinfrei)
 
92
Bertha von Schwaben - Wappen
Bertha von Schwaben - Wappen
Wappen der Bertha von Schwaben
 
93
Berthold I. von Zähringen - Wappen
Berthold I. von Zähringen - Wappen
 
94
Bessler von Wattingen - Familienwappen
Bessler von Wattingen - Familienwappen
Huber Emil (1867-1934), Altdorf, Urner Wappenbuch, S. 6 / © Staatsarchiv Uri, Altdorf - Anzahl verschiedener Wappen dieses Geschlechts: 6 (In diesem Stammbaum verwendet: 1)

Bessler von Wattingen: von Gold mit schwarzem Querbalken, belegt mit 3 goldenen Kugeln; im Schildhaupt 2 schwarze Brackenköpfe mit roter Zunge und goldenem Halsband; im Schildfuss 2 vierästige Brände.
Kleinod: 3 goldene und 2 schwarze Pfauenfedern, belegt mit schwarzem Band, besteckt mit 3 goldenen Kugeln.
Helmzier: schwarze und goldene Straussenfedern, belegt mit den 3 goldenen Kugeln auf schwarzem Querbalken.

Natürlich hatte nicht jede Familie ein Wappen. Zur besseren Übesicht in den Grafiken habe ich jedoch allen Mitglieder der Urner Geschlechter das jeweilige Familienwappen zugewiesen.
['Weitere Verknüpfungen'] 
95
Béthune - Wappen
Béthune - Wappen
Wappen des Hauses Béthune seit Robert VII.

(Bild: Wikipedia; Jimmy44 Bild erstellt für das Wappen-Projekt der französisch-sprachigen Wikipedia. - Eigenes Werk - © CC BY-SA 3.0 / http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/ -)
 
96
Béthune - Wappen alt
Béthune - Wappen alt
Altes Wappen der Herren von Béthune.

(bild: Wikipedia; Jimmy44 Bild erstellt für das Wappen-Projekt der französisch-sprachigen Wikipedia. - Eigenes Werk - © CC BY 3.0 / -)
 
97
Bigorra - Wappen
Bigorra - Wappen
Wappen der Stadt Tarbes, dem einstigen Sitz der Grafen von Bigorre.

(Bild: Wikipedia; Rinaldum Cette image a été réalisée pour le Projet Blasons du Wikipédia francophone. - © https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0 )
 
98
Bill (Büll) - Ohne Wappen
Bill (Büll) - Ohne Wappen
Für das Geschlecht "Bill" ist im Wappenbuch des Emil Huber kein Wappen vorhanden..
 
99
Bing
Bing
Für das Urner Geschlecht "Bing" gibt es in der Sammlung von Emil Huber kein Wappen..
 
100
Bischof von Strassburg - Wappen 1
Bischof von Strassburg - Wappen 1
Erstes Wappen des Bischofs von Straßburg.

(Bild: Wikipedia; Brostoler, Eigenes Werk - © CC BY-SA 4.0 / https://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0/ -)
 

    «Zurück 1 2 3 4 5 6 ... 23» Vorwärts»