Alle Medien


Treffer 1 bis 50 von 4,156     » Siehe Galerie

    1 2 3 4 5 ... 84» Vorwärts»

 #   Vorschaubild   Beschreibung   Verknüpft mit 
1

Huber Emil (1867-1934), Altdorf, Urner Wappenbuch, S. 34 / © Staatsarchiv Uri, Altdorf - Anzahl verschiedener Wappen dieses Geschlechts: 1

Natürlich hatte nicht jede Familie ein Wappen. Zur besseren Übesicht in den Grafiken habe ich jedoch allen Mitglieder der Urner Geschlechter das jeweilige Familienwappen zugewiesen. 
 
2
-Antoine-Vaudémont-Grab
-Antoine-Vaudémont-Grab
Sarkophag von Antoine de Vaudémont und Marie d’Harcourt, in der Église des Cordeliers in Nancy 
 
3
249px-Catherine_Howard_Signature.svg
249px-Catherine_Howard_Signature.svg
Unterschrift von Catherine Howard 
 
4
a Pro - Familienwappen
a Pro - Familienwappen
Huber Emil (1867-1934), Altdorf, Urner Wappenbuch, S. 2 / © Staatsarchiv Uri, Altdorf - Anzahl verschiedener Wappen dieses Geschlechts: 1

Natürlich hatte nicht jede Familie ein Wappen. Zur besseren Übesicht in den Grafiken habe ich jedoch allen Mitglieder der Urner Geschlechter das jeweilige Familienwappen zugewiesen. 
 
5
a Pro Peter - Portrait 1
a Pro Peter - Portrait 1
 
 
6
a Pro Peter - Portrait 2
a Pro Peter - Portrait 2
Peter a Pro 
 
7
a Pro Peter, Stammbaum
a Pro Peter, Stammbaum
Stammbaum Peter a Pro 
 
8
Aarberg - Wappen
Aarberg - Wappen
Die Stadtgründung erfolgte um das Jahr 1220 durch den burgundischen Grafen Ulrich III. von Neuenburg. Das älteste schriftliche Stadtrecht datiert von 1271.

(Bild: Wikipedia; Aliman5040, Eigenes Werk - © Gemeinfrei) 
 
9
Abel-Dänemark
Abel-Dänemark
 
 
10
Abenberg - Burg
Abenberg - Burg
Beeindruckend liegt die Burg Abenberg über der gleichnamigen kleinen Stadt 10 km westlich von Roth. Ein Halsgraben trennt sie vom Höhenzug ab, auf dem Areal der Vorburg steht heute eine moderne Kapelle. Wer sich der Burg nähert, wird zuerst einmal von der mächtigen Ringmauer aus Sandstein-Buckelquadern überwältigt, vor allem, weil die Angriffsseite als Schildmauer kräftiger und höher ausgeführt ist.

(Bild und Zitat aus: http://burgenseite.de/html/abenberg.html) 
 
11
Abensberg - Burg
Abensberg - Burg
Reste der Burg in Abensberg (im Vordergrund).

(Bild: Wikipedia; Dede2 - Eigenes Werk - © CC0 -) 
 
12
Abensberg - Wappen
Abensberg - Wappen
Wappen derer von Abensberg Scheiblersches Wappenbuch 1450–1480.

(Bild: Wikipedia; verschiedene unbekannte Künstler - Bayerische Staatsbibliothek Cod.icon. 312 c 1450 - 1480 - © Gemeinfrei -) 
 
13
Aberada-Buonalbergo-Grab
Aberada-Buonalbergo-Grab
Das Grab Alberadas, Kloster SS. Trinità in Venosa 
 
14
Abtei Fontanelle (Saint-Wandrille)
Abtei Fontanelle (Saint-Wandrille)
Die Abtei Saint-Wandrille, die frühere Abtei Fontenelle, ist eine Benediktiner-Abtei im Département Seine-Maritime in der Normandie, die seit dem 7. Jahrhundert besteht und heute noch genutzt wird. Schon seit 1862 steht sie als Monument historique unter Denkmalschutz.

(Bild: Wikipedia; Der ursprünglich hochladende Benutzer war Urban in der Wikipedia auf Französisch - Übertragen aus fr.wikipedia nach Commons. - © CC BY-SA 3.0 / https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/ -) 
 
15
Abtei Saint Rémy - Lunéville
Abtei Saint Rémy - Lunéville
L'église-abbatiale Saint-Rémy, devenue église Saint-Jacques de Lunéville.

(Bild: Wikipedia; Grain de sel - © CC BY-SA 3.0 / https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/ -) 
 
16
Abteikirche Fontevrault
Abteikirche Fontevrault
Die Abbaye Royale de Fontevraud (die alte Schreibweise ist „Fontevrault“; lat. Abbatia Fontis-Ebraldi), eine königliche Abtei, war ein gemischtes Kloster, das um das Jahr 1100 von Robert von Arbrissel unter Mitwirkung der Hersendis von Champagne gegründet wurde. Sie liegt in der Gemeinde Fontevraud-l’Abbaye im Anjou in Frankreich, nahe den Städten Saumur und Chinon und ist Grablege der Plantagenets. Sie ist seit 1840 als Denkmal (Monument historique) klassifiziert.

(Bild: Wikipedia; Manfred Heyde, Eigenes Werk - © CC BY-SA 3.0 / https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/ -) 
 
17
Achalm - Burg
Achalm - Burg
Egino I. begann um 1040, die Burg Achalm zu erbauen. 
 
18
Achalm - Wappen
Achalm - Wappen
Wappen der Grafen von Achalm, im Kloster Zwiefalten um 1120 nachträglich für seine Stifter entworfen.

(Bild: Wikipedia; derivative work: Erodeist (talk) Wappen_Landkreis_Reutlingen.svg: Walderich - Wappen_Landkreis_Reutlingen.svg colors modified - © Gemeinfrei) 
 
19
Adalbero, Erzbischof von Reims - Münze
Adalbero, Erzbischof von Reims - Münze
Denier des Adalbero von Reims.

(Bild: Wikipedia; Augustin Caron - Augustin Caron, Monnaies féodales françaises, n° 589 - © Gemeinfrei) 
 
20
Adalbero-I-Kärnten
Adalbero-I-Kärnten
 
 
21
Adalbero-Stiftergrab
Adalbero-Stiftergrab
Deckplatte des Grabes des hl. Adalbero in der Stiftskirche des Stiftes Lambach 
 
22
Adalbert I. von Teck - Stammbaumgemälde
Adalbert I. von Teck - Stammbaumgemälde
Adalbert I von Teck - Ausschnitt aus dem Stammbaumgemälde der Herzöge von Teck (um 1557).

(Bild: Wikipedia; unbekannt - © Gemeinfrei -) 
 
23
Adalbert-Babenberg
Adalbert-Babenberg
 
 
24
Adalhard-II-Wikinger-Raubzüge-im-Rheinland
Adalhard-II-Wikinger-Raubzüge-im-Rheinland
 
 
25
Adalrich-Ufenau
Adalrich-Ufenau
St. Adalrich auf einer Freske in der Kirche St. Peter und Paul auf der Ufnau. 
 
26
Adela-von-Champagne-Naissance-Philippe-II
Adela-von-Champagne-Naissance-Philippe-II
Adela von Champagne (4. v. r.) auf einer Miniatur in den Grandes Chroniques de France 
 
27
Adelaide-von-Poitou
Adelaide-von-Poitou
Adelheid von Aquitanien (Fantasieporträt aus Abel Hugos Histoire générale de France) 
 
28
Adele-Neustrien
Adele-Neustrien
 
 
29
Adelheid von Burgau und Graf Rudolf II. von Werdenberg-Sargans
Adelheid von Burgau und Graf Rudolf II. von Werdenberg-Sargans
Auf der Stammtafel der Grafen von Montfort im Hauptstaatsarchiv Stuttgart.
Graf Rudolf II. v. Werdenberg-Sargans († um 1322) stammte aus einer Seitenlinie der Grafen Montfort. Ihm gelang es, seinen Besitz durch die Heirat mit der Erbtochter Adelheid v. Burgau zu vergrößern. Er erhielt 1289 die Herrschaft Alpeck, später erwarb er Schmalegg sowie die Vogtei über das Kloster Pfäfers.
Gemalt: Ein Montforter "gehorsamster Caplan", dessen Name jedoch so stark abgerieben ist, dass er nicht mehr lesbar ist.

(Bild: Wikipedia; Landesarchiv Baden-Württemberg - © Gemeinfrei) 
 
30
Adelheid von Enzberg - Stifterfigur
Adelheid von Enzberg - Stifterfigur
Stifterfigur der Gräfin Adelheid von Tübingen im Chorgestühl des Klosters Blaubeuren.
Kloster Blaubeuren, Klosterkirche, Chorraum Chorgestühl von Jörg Syrlin d. J., 1493 Stifterfigur Gräfin Adelheid („Adelhait comitissa“)

(Bild: Wikipedia; Jörg Syrlin, selbst fotografiert - © CC BY 3.0 / https://creativecommons.org/licenses/by/3.0/ -) 
 
31
Adelheid von Megling-Frontenhausen - Epitaph
Adelheid von Megling-Frontenhausen - Epitaph
Ehemalige Augustiner-Chorherrenstiftskirche St. Margaretha in Baumburg an der Alz, einem Ortsteil von Altenmarkt an der Alz im Landkreis Traunstein (Bayern/Deutschland), Grabmal der Stifterin.

(Bild: Wikipedia; GFreihalter, Eigenes Werk - © CC BY-SA 3.0 / https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/ -) 
 
32
Adelheid von Stade - Grabstein
Adelheid von Stade - Grabstein
Eisenach ( Thüringen ). Pfarrkirche St. Georgen - Grabstein ( 14.Jhdt.) für Adelheid von Stade ( + 1110 ), Frau von Landgraf Ludwig dem Springer von Thüringen. 
 
33
Adelheid von Susa - Gemälde
Adelheid von Susa - Gemälde
Historiengemälde der Adelheid von Susa, Öl auf Leinwand, 117 mal 202 cm, Castello di Racconigi, 18. Jahrhundert 
 
34
Adelheid von Winnenden - Erwähnung
Adelheid von Winnenden - Erwähnung
Auszug aus: Geschichte des fürstlichen Hauses Waldburg in Schwaben von Joseph Vochezer
"Graf Mangold, Bruder des Abtes Eberhard von Salem, war als der letzte dieses Geschlechts 1210 gestorben, und seine Schwesterstochter Adelheid, die mit Heinrich von Neifen vermählt war, hatte ihn beerbt. 
 
35
Adelheid-Meissen-
Adelheid-Meissen-
Ruine des Klosters des Heiligen Kreuzes in Meißen, in dem Adelheid ihre letzten Jahre verbrachte. 
 
36
Adelheid-Metz-Gruendung-1037-Oehringen-Chorherrenstift-
Adelheid-Metz-Gruendung-1037-Oehringen-Chorherrenstift-
Adelheid (links unten) bei Gründung des Öhringer Chorherrenstifts 1037 (Darstellung von etwa 1420) 
 
37
Adelheid-Paris-Friaul
Adelheid-Paris-Friaul
 
 
38
Adelheid-von-Burgund
Adelheid-von-Burgund
Adelheid von Burgund,
„Weg der Ottonen“, Magdeburger Domplatz 
 
39
Adelheid-von-Löwen-Grab
Adelheid-von-Löwen-Grab
Grabstätte der Adelheid von Löwen in Affligem 
 
40
Adelheid-von-Susa
Adelheid-von-Susa
 
 
41
Adolf von Nassau & Imagina von Isenburg-Limburg
Adolf von Nassau & Imagina von Isenburg-Limburg
Zeitnahes Porträt König Adolfs und seiner Gattin Imagina. Wandgemälde im Kloster Klarenthal, Mitte 14. Jahrhundert, zerstört im 17. Jahrhundert, abgezeichnet 1632
(https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Adolf_imagina_klarenthal.JPG) 
 
42
Adolf-Geldern-Egmond
Adolf-Geldern-Egmond
Adolf von Egmond; Kupferstich von
Sébastien Pinssio 
 
43
Adolf-Geldern-Egmond-Schild
Adolf-Geldern-Egmond-Schild
Wappenschild Herzog Adolfs von Geldern anlässlich des Festes des Ordens vom Goldenen Vlies 1468 in der Marienkirche in Brügge aufgehängt 
 
44
Adolf-II-Kleve-1437
Adolf-II-Kleve-1437
Jan van Eyck (Nachfolger): Der Mann mit den Nelken. Das Gemälde, dessen Original um 1437 entstanden sein könnte, wurde kürzlich durch Ludovic Nys als Porträt Adolfs II. von Kleve gedeutet; darauf weist vor allem das Tau mit der Glocke, die für den hl. Antonius stehen, hin: Antonius war der Patron eines vom Klever Herzog gestifteten Ritterordens 
 
45
Adolf-II-Kleve-17Jh
Adolf-II-Kleve-17Jh
Adolf II. von Kleve und Mark, Darstellung aus dem 17. Jahrhundert 
 
46
Adolf-III-Schauenburg
Adolf-III-Schauenburg
Statue auf der Trostbrücke in Hamburg von Engelbert Peiffer 
 
47
Adolf-IV-Schauenburg
Adolf-IV-Schauenburg
Adolf IV. 
 
48
Adolf-IV-Schauenburg-Sarkophag
Adolf-IV-Schauenburg-Sarkophag
Adolf IV. aufgebahrt in einem Sarkophag, Idealbildnis Adolfs, um 1450, ursprünglich der untere Teil eines Doppelbildnisses im Hamburger Maria-Magdalenen-Kloster, mit 2,77 m Breite wird Adolf überlebensgroß dargestellt. 1614 wurde das Bildnis von David Kindt restauriert 
 
49
Adolf-IV-Schauenburg-Statue
Adolf-IV-Schauenburg-Statue
Statue vor dem Kieler Kloster, gewidmet dem Gründer von Kiel und des Klosters, Graf Adolf IV. von Schauenburg 
 
50
Aengstler
Aengstler
Für das Urner Geschlecht Arngstler gibt es in der Sammlung von Emil Huber kein Wappen.. 
 

    1 2 3 4 5 ... 84» Vorwärts»