Orte, Wohnen


Treffer 1 bis 50 von 129     » Siehe Galerie    » Diaschau

    1 2 3 Vorwärts»

 #   Vorschaubild   Beschreibung   Verknüpft mit 
1
Mindestens eine geschützte Person ist mit diesem Medium verknüpft - Details werden aus Datenschutzgründen nicht angezeigt.
 
 
2
Altdorf
Altdorf
Portrait der Gemeinde Altdorf, Uri, Schweiz 
['Weitere Verknüpfungen'] 
3
Alte Kirche Altstetten
Alte Kirche Altstetten
Die «Alte Kirche Altstetten» steht auf den Überresten einer frühromanischen Kirche aus dem 11. Jahrhundert. Um 1300 ergab ein Umbau die zweite, romanische Kirche, mit einem Turm nach dem Vorbild der St. Peterskirche in Zürich. Aus dieser Zeit stammt das freigelegte Fresko in der Leibung des kleinen Rundbogenfensters im Chor.

Bild: https://kirchenkreisneun.ch/altekirchealtstetten 
 
4
Andermatt
Andermatt
Portrait der Gemeinde Andermatt, Uri, Schweiz 
['Weitere Verknüpfungen'] 
5
Attinghausen
Attinghausen
Portrait der Gemeinde Attinghausen, Uri, Schweiz 
['Weitere Verknüpfungen'] 
6
Attinghausen - Burgruine
Attinghausen - Burgruine
 
 
7
Bärenfels - Burg
Bärenfels - Burg
Burg Bärenfels in Wehr (Baden), Bergfried an der Westseite

Burg Bärenfels, auch Berenfels, Berenvels oder Steinegg genannt, ist die Ruine einer Höhenburg am Anfang des Wehratals auf dem 702,5 m ü. NHN[1] hohen Steinegg über der Stadt Wehr im Landkreis Waldshut in Baden-Württemberg.

Bild: Wikipedia; MacElch (Rainer Kunze)- https://de.wikipedia.org/wiki/Benutzer:MacElch
© CC BY-SA 3.0 - https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/ 
 
8
Basel - Münster
Basel - Münster
Westfassade

Bild: Wikipedia; Wladyslaw Sojka - Eigenes Werk
© FAL - http://artlibre.org/licence/lal/en/ 
 
9
Mindestens eine geschützte Person ist mit diesem Medium verknüpft - Details werden aus Datenschutzgründen nicht angezeigt.
 
['Weitere Verknüpfungen'] 
10
Bellinzona
Bellinzona
Portrait der Gemeinde Bellinzona 
 
11
Mindestens eine geschützte Person ist mit diesem Medium verknüpft - Details werden aus Datenschutzgründen nicht angezeigt.
 
 
12
Mindestens eine geschützte Person ist mit diesem Medium verknüpft - Details werden aus Datenschutzgründen nicht angezeigt.
 
 
13
Mindestens eine geschützte Person ist mit diesem Medium verknüpft - Details werden aus Datenschutzgründen nicht angezeigt.
 
 
14
Berghausen
Berghausen
Portrait der Gemeinde Berghausen, Pfalz, Deutschland 
 
15
Beroldingen
Beroldingen
- Portrait des Schloss Beroldingen bei Seelisberg, Uri, Schweiz
- Portrait of Beroldingen Castle near Seelisberg, Uri, Switzerland
- Portrait du château de Beroldingen près de Seelisberg, Uri, Suisse 
 
16
Bessler-Haus in Altdorf, Uri, Schweiz
Bessler-Haus in Altdorf, Uri, Schweiz
Das Besslerhaus am Schiesshüttenplatz, heute Herrengasse 16

Bild: http://www.urikon.ch/UR_Gebaeude/GEB_Buergerhaeuser.aspx 
 
17
Burg Hohenrechberg - südlich von Schwäbisch-Gmünd in Baden-Württemberg
Burg Hohenrechberg - südlich von Schwäbisch-Gmünd in Baden-Württemberg
Gouache von Louis Mayer, 1836 (im Hintergrund der Hohenstaufen)

Bild: Wikipedia; Louis Mayer - https://de.wikipedia.org/wiki/Louis_Mayer_(Maler)
© Gemeinfrei 
 
18
Burg Ober-Rinach 1
Burg Ober-Rinach 1
Ruine einer der drei Stammburgen der Herren von Rinach auf einem Höhenzug westlich des Baldeggersees. Sichtbar sind konservierte Mauern des Berings, des Hauptturms und des Wohntrakts mit einigen Nebengebäuden. Die um die Mitte des 13. Jhdts. errichtete Anlage wurde 1386 im Sempacherkrieg durch eidgenössische Truppen zerstört, gehört seit 1849 aber wieder der Gründerfamilie.

Bild und Text: http://www.burgenwelt.org/schweiz/ober_rinach/object.php 
 
19
Burg Ober-Rinach 2
Burg Ober-Rinach 2
Bild: http://www.burgenseite.ch/ruine-oberrinach.html 
 
20
Burg Rathsamhausen
Burg Rathsamhausen
Südseite der Burg Rathsamhausen mit dem Wohnturm, am rechten Bildrand ist die Lützelburg zu sehen

Bild: Wikipedia; Francois Schnell aus Strasbourg, France - Flickr - Erstellt: 4. Februar 2008
© CC BY 2.0 - https://creativecommons.org/licenses/by/2.0/ 
 
21
Burg Stein in Rheinfelden
Burg Stein in Rheinfelden
Burg Stein nach einem Stich aus Genealogiae diplomatica Augusta Gentis Habsburgicae bei Marquard Herrgott

Bild: Wikipedia; Marquart Herrgott - Genealogiae diplomatica augustae gentis Habsburgicae, Band 1
© Gemeinfrei 
 
22
Bürglen
Bürglen
Portrait der Gemeinde Bürglen, Uri, Schweiz 
['Weitere Verknüpfungen'] 
23
Bürglen - Schloss
Bürglen - Schloss
Schloss mit Sonnenuhr in der Gemeinde Bürglen, Kanton Thurgau, Schweiz.

(Bild: Wikipedia; Dietrich Michael Weidmann - Eigenes Werk) 
 
24
Das Huon Haus in Altdorf
Das Huon Haus in Altdorf
Zeichnung von Karl Franz Lusser 
 
25
Die drei Burgen auf dem Hohenstoffeln
Die drei Burgen auf dem Hohenstoffeln
Im Vordergrund Schloss Weiterdingen (17. Jh.), Ursprünglich drei Gipfel, Vorder-, Mittel-, Hinterhohenstoffeln, mit drei Burganlagen, durch Schleifung und Steinbruch stark zerstört

Bild: Wikipedia; Autor unbekannt - Privatbesitz. Eingescannt aus: Mark Hengerer und Elmar L. Kuhn: Adel im Wandel; Oberschwaben von der Frühen Neuzeit bis zur Gegenwart; Band 1,Ostfildern 2006 ISBN 978-3-7995-0216-0
© Gemeinfrei 
 
26
Die Ruine Attinghausen
Die Ruine Attinghausen
Der Bericht von Dr. R. Durrer über die Ruine beinhaltet:
- Besitzverhältnisse der Burg Attinghausen
- Funde bei der Burg 
 
27
Elisabethenkirche - Schaffnerei Steinenkloster
Elisabethenkirche - Schaffnerei Steinenkloster
Die Elisabethenkirche, im Vordergrund die Schaffnerei des Steinenklosters, Fotografie von 1869

Bild: Wikipedia; Autor unbekannt - Eugen A. Meier: Basel: eine illustrierte Stadtgeschichte. Basel 1969, S. 85.
© Gemeinfrei 
 
28
Erstfeld
Erstfeld
Portrait der Gemeinde Erstfeld, Uri, Schweiz 
['Weitere Verknüpfungen'] 
29
Fleckenstein (Elsass) - Burgruine
Fleckenstein (Elsass) - Burgruine
Burg Fleckenstein (deutsch auch der Fleckenstein, französisch Château de Fleckenstein) ist eine mittelalterliche Felsenburg in den Vogesen (Frankreich) nahe der Grenze zu Rheinland-Pfalz. Sie gab als Stammburg dem Adelsgeschlecht der Fleckensteiner den Namen.

Bield: Wikipedia
© https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/deed.en 
 
30
Mindestens eine geschützte Person ist mit diesem Medium verknüpft - Details werden aus Datenschutzgründen nicht angezeigt.
 
['Weitere Verknüpfungen'] 
31
Fuhr, Spiringen, Uri - 1
Fuhr, Spiringen, Uri - 1
Bild: Manfred Stammler 
 
32
Fuhr, Spiringen, Uri - 2
Fuhr, Spiringen, Uri - 2
Bild: Manfred Stammler 
 
33
Glanegg - Burg
Glanegg - Burg
Burgruine Glanegg, im Tal der Glan (Kärnten) in der Gemeinde Glanegg, einstiger Besitz im 17. Jh. derer von Cronegg (Adelsgeschlecht).

Bild: Wikipedia; Johann Jaritz - Eigenes Werk
© CC BY-SA 4.0 - https://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0/ 
 
34
Göschenen
Göschenen
Portrait der Gemeinde Göschenen und der Göscheneralp 
['Weitere Verknüpfungen'] 
35
Granweiler, Grandvillars - Schloss
Granweiler, Grandvillars - Schloss
Das Château von Grandvillars

Bild: Wikipedia
© CC BY-SA 3.0 - https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/ 
 
36
Gräpplang (Grepplang) - Burg
Gräpplang (Grepplang) - Burg
Ruine Gräpplang

Die Burg Gräpplang, auch Castrum Flumius genannt, ist die Ruine einer Spornburg bei Flums im Kanton St. Gallen in der Schweiz. Der Name Groppa lunga bedeutet Langer Fels. Der rätoromanische Ursprung des Wortes deutet darauf hin, dass diese Sprache bis in diese Gegend verbreitet war.

Bild: Wikipedia; upload by Adrian Michael - J. Gadient
© CC BY-SA 3.0 - https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/ 
 
37
Grebenstein - Burg und Dorf
Grebenstein - Burg und Dorf
Dies ist ein Scan des historischen Dokuments: Titel: Grebenstein - Auszug aus der Topographia Hassiae Sprache: Deutsch

Bild: Wikipedia; Matthäus Merian - Scan eines Orginal Buchs durch http://www.digitalis.uni-koeln.de/digitaletexte.html
© Gemeinfrei 
 
38
Grundstrasse 5, Altstetten 1
Grundstrasse 5, Altstetten 1
 
 
39
Grundstrasse 5, Altstetten 2
Grundstrasse 5, Altstetten 2
Der oberste Stock existierte damals wohl noch nicht? 
 
40
Gündelhart - Schloss
Gündelhart - Schloss
Dies ist ein Bild von einem Kulturgut von nationaler Bedeutung in der Schweiz mit KGS-Nummer

Die fränkische Adlige Thiotind vermachte zwischen 872 und 883 ihren Grundbesitz in Gundelinhart dem Kloster St. Gallen. Erst im 11. Jahrhundert wird Hörhausen durch einen Ritter von Huonerhusin aktenkundig.[4] In Gündelhart und Hörhausen war die Abtei Reichenau begütert. Nach einigen Besitzerwechseln werden um 1510 die Familie Lanz von Liebenfels als Gerichtsherrin in Gündelhart erwähnt. 1572 wurde Gündelhart aus der Herrschaft Liebenfels herausgelöst und bildete eine eigene Gerichtsherrschaft.

Bild: Wikipedia; Lokolia - Eigenes Werk
© CC BY-SA 4.0 - https://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0/ 
 
41
Gurtnellen
Gurtnellen
Portrait der Gemeinde Gurtnellen, Uri, Schweiz 
['Weitere Verknüpfungen'] 
42
Gutenburg
Gutenburg
Die Gutenburg zu Beginn des 19. Jahrhunderts

Bild: Wikipedia; Godefroy Engelmann: Lithografie nach einer Zeichnung von Maximilian von Ring.
© Gemeinfrei 
 
43
Habsburg
Habsburg
Beschreibung der Burg 
 
44
Habsburg
Habsburg
Portrait der Burg und der Gemeinde 
 
45
Hachberg (Hochburg)
Hachberg (Hochburg)
Panorama der Hochburg

Die Hochburg, auch Burg Hachberg genannt, ist eine Höhenburg 343,6 m ü. NHN[1] auf der Gemarkung von Windenreute, einem Stadtteil von Emmendingen, nahe Sexau im Landkreis Emmendingen in Baden-Württemberg. Nach dem Heidelberger Schloss ist die Hochburg die zweitgrößte Burganlage in Baden. Die Linie der Markgrafen von Hachberg bezieht ihren Namen von dieser Burg.

Bild: Wikipedia; CrazyD, 22 Juli 2007
© CC BY-SA 3.0 - https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/ 
 
46
Hageneck - Burg
Hageneck - Burg
Burg Hageneck auf einer Lithografie von Jacques Rothmüller, 1860

Die Ruine der Burg Hageneck (französisch Château de/du Hagueneck oder kurz Le Hagueneck) steht auf einem Granitfelsen westlich der elsässischen Ortschaft Wettolsheim im Département Haut-Rhin.

Bild: Wikipedia; Jacques Rothmüller - http://www.bnu.fr/videodisque/00/NIM00441.jpg
© Gemeinfrei 
 
47
Hagenwyl - Schloss 1
Hagenwyl - Schloss 1
Weiherschloss Hagenwil bei Sonnenaufgang

Das Schloss Hagenwil ist eine Wasserburg in Hagenwil bei Amriswil, Kanton Thurgau.
Es wurde Anfang des 13. Jahrhunderts erbaut. Erstmals erwähnt werden die Herren von Hagenwil ebenfalls in dieser Zeit.

Bild: Wikipedia; Roland Zumbuehl - Eigenes Werk - https://commons.wikimedia.org/wiki/User:Roland_Zumbuehl
© CC BY-SA 3.0 - https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/ 
 
48
Hagenwyl - Schloss 2
Hagenwyl - Schloss 2
Schloss Hagenwil, Gemeinde Amriswil, Schweiz

Bild: Wikipedia; fotografiert von Ikiwaner - https://commons.wikimedia.org/wiki/User:Ikiwaner
© CC BY-SA 3.0 - https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/ 
 
49
Hallwyl - Schloss
Hallwyl - Schloss
Stammsitz der Herren von Hallwyl

Hallwyl, auch Hallwil oder Hallweil, ist der Name eines Geschlechts des niederen Adels in der Schweiz, das jedoch später wegen seiner Dienste mit dem Titel eines Reichsgrafen im Rang erhöht wurde. Der Ursprung der Familie liegt im Seetal im heutigen Kanton Aargau. Der Stammsitz der Familie ist das Schloss Hallwyl.

Bild: Wikipedia; Tage Olsin - Selbst fotografiert - https://commons.wikimedia.org/wiki/User:Olsin.se
© CC BY-SA 2.0 - https://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0/ 
 
50
Mindestens eine geschützte Person ist mit diesem Medium verknüpft - Details werden aus Datenschutzgründen nicht angezeigt.
 
 

    1 2 3 Vorwärts»