Landammann Waltert Imhof von Blumenfeld

Landammann Waltert Imhof von Blumenfeld

männlich - 1515

Angaben zur Person    |    Medien    |    Notizen    |    Quellen    |    Ereignis-Karte    |    Alles

  • Name Waltert Imhof von Blumenfeld 
    • 2) War Landammann 1503, 1504, 1511 und 1512 und starb in der Schlacht bei Marignano den 14 Sep 1515 [1]
    • Dieser Zweig des Geschlechts Imhof trägt den Beinamen "von Blumenfeld" erst ab etwa 1560.
    Titel Landammann 
    Geboren Altdorf, Uri, Schweiz Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Geschlecht männlich 
    Beruf / Beschäftigung 1503-1505, 1511-1513  Uri, Schweiz Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Der 30. Landammann von Uri (Amtsperioden 53 und 57) 
    Krieg / Gefechte Marignano, Italien Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Teilnehmer als Oberst der eidgenössischen Truppen an der Schlacht bei Marignano.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Schlacht_bei_Marignano 
    Wohnort Altdorf, Uri, Schweiz Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Gestorben 13 Sep 1515  Marignano, Italien Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    • Gefallen in der Schlacht bei Marignano.
    Personen-Kennung I1485  Reise in die Geschichte / Journey into the history / Voyage dans l'histoire | Stammler Manfred - Vorfahren
    Zuletzt bearbeitet am 28 Aug 2020 

    Vater Landammann Johann (Hans) Imhof von Blumenfeld, der Jüngere,   geb. 1452, Seelisberg, Uri, Schweiz Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort,   gest. nach 1485  (Alter 33 Jahre) 
    Mutter Adelheid Gruoba 
    Verheiratet Datum unbekannt 
    Familien-Kennung F1128  Familienblatt  |  Familientafel

    Familie 1 Barbara Sittli (Sitlin),   geb. Arth, Schwyz, Schweiz Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Verheiratet Feb 1505  [2
    Zuletzt bearbeitet am 28 Aug 2020 
    Familien-Kennung F2271  Familienblatt  |  Familientafel

    Familie 2 Barbara Christen,   geb. 1477,   gest. 1539  (Alter 62 Jahre) 
    Verheiratet ca. 1505  [2, 3
    Notizen 
    • Das Ehepaar hatte 2 Söhne und 2 Töchter
    Kinder 
    +1. Balthasar (Balz) Imhof von Blumenfeld,   geb. 1506
     2. Eva Imhof von Blumenfeld
     3. Barbara Imhof von Blumenfeld
    +4. Landammann Kaspar (Caspar) Imhof von Blumenfeld, der Jüngere,   geb. 31 Dez 1513, Altdorf, Uri, Schweiz Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort,   gest. 19 Feb 1562, Altdorf, Uri, Schweiz Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort  (Alter 48 Jahre)
    Staatsarchive
    Imhof von Blumenfeld Waltert (11) - Familienblatt
    Imhof von Blumenfeld Waltert (11) - Familienblatt
    Auszug aus den Urner Stammbücher, Staatsarchiv Uri
    Zuletzt bearbeitet am 28 Aug 2020 
    Familien-Kennung F76  Familienblatt  |  Familientafel

  • Ereignis-Karte
    Link zu Google MapsGeboren - - Altdorf, Uri, Schweiz Link zu Google Earth
    Link zu Google MapsBeruf / Beschäftigung - Der 30. Landammann von Uri (Amtsperioden 53 und 57) - 1503-1505, 1511-1513 - Uri, Schweiz Link zu Google Earth
    Link zu Google MapsKrieg / Gefechte - Teilnehmer als Oberst der eidgenössischen Truppen an der Schlacht bei Marignano. https://de.wikipedia.org/wiki/Schlacht_bei_Marignano - - Marignano, Italien Link zu Google Earth
    Link zu Google MapsWohnort - - Altdorf, Uri, Schweiz Link zu Google Earth
    Link zu Google MapsGestorben - 13 Sep 1515 - Marignano, Italien Link zu Google Earth
     = Link zu Google Earth 
    Pin-Bedeutungen  : Adresse       : Ortsteil       : Ort       : Region       : (Bundes-)Staat/-Land       : Land       : Nicht festgelegt

  • Wappen & Siegel
    Imhof von Blumenfeld - Familienwappen
    Imhof von Blumenfeld - Familienwappen
    Huber Emil (1867-1934), Altdorf, Urner Wappenbuch, S. 23 / © Staatsarchiv Uri, Altdorf - Anzahl verschiedener Wappen des Geschlechts Imhof: 2 (In diesem Stammbaum verwendet: 2)

    Wappen: ein Schaufelkreuz dessen vier Arme sich, ausgehend von einem runden Mittelkreis, gegen die vier Schildseiten verbreitern, ähnlich einem Ordenskreuz.

    Natürlich hatte nicht jede Familie ein Wappen. Zur besseren Übesicht in den Grafiken habe ich jedoch allen Mitglieder der Urner Geschlechter das jeweilige Familienwappen zugewiesen.
    Walter Imhof - Siegel
    Walter Imhof - Siegel
    Das Siegel des Landvogt von Baden, Hans Imhof, an der Urkunde No. 755 des Stadtarchives Baden, vom 24. Januar 1463 zeigt die Form eines Ordenskreuzes, ausgehend von einem Kreis, dessen Arme verstärkt bis an den Siegelrand reichen.
    Walter Imhof besiegelte u. a. die Urkunde vom 14. April 1500 betreffend die Übergabe von Bellenz (Staatsarchiv Uri) und die Mess-Stiftung vom 15. Oktober 1502 an St. Jörgenkapelle zu Flüelen (Archiv Flüelen).
    Die Siegelabbildung No. 30 rührt her von einem Entscheid vom November 1502 betreffend Johann Julius Rusconi (St.-Archiv Luzern). Das Siegel hat 28 mm Durchmesser; Umschrift im Kreisband: „xSx waltheri + im + hof +". Der Wappenschild misst 14 auf 12 mm.

    Geschichten
    Jost Schmid, Walther Imhof von Blumenfeld, Christen Barbara
    Jost Schmid, Walther Imhof von Blumenfeld, Christen Barbara
    Auszug aus "Die Schmid von Uri" - Seite 85

    (Autor - Christian Schmid)

    Staatsarchive
    Imhof von Blumenfeld Waltert (11) - Familienblatt
    Imhof von Blumenfeld Waltert (11) - Familienblatt
    Auszug aus den Urner Stammbücher, Staatsarchiv Uri

    Orte, Wohnen
    Altdorf
    Altdorf
    Portrait der Gemeinde Altdorf, Uri, Schweiz
    Uri
    Uri
    Portrait des Landes Uri - Heute Kanton Uri, Schweiz

    Beruf, Arbeit
    Die Landammänner von Uri - 1
    Die Landammänner von Uri - 1
    - Kurzbeschreibung
    - Liste der Landammänner in den Jahren 1231 bis 1598

  • Notizen 

    • Der 30. Landammann von Uri (Amtsperioden 53 und 57) - Walter Imhof

      Walter Imhof, Landammann 1503—1505 und 1511—1513, Sohn des Landesstatthalter Hans I. und der Adelheid von Gruob, wohnhaft in Altdorf.

      Nach dem Ableben seiner ersten Gattin, Barbara Sittlin, von Arth, holte er sich 1505 seine zweite Gemahlin aus Ursern, Barbara Christen (f 1539), Tochter des Talammann Melchior und der Margarethe Bennet.

      Wappen: in Gold vier schwarze durch einen Kreis verbundene Schilde oder Schaufeln (Schaufelkreuz). Die älteste Darstellung ist im Stiftsarchiv St. Gallen (Abt. Pfäfers XXIII/110). Das Wappenbuch der Straussengesellschaft in Altdorf hat dieselben Tinkturen, ebenso Uraniens Gedächtnistempel I, Seite 10.

      Walter war Kommissar zu Bellenz 1500—1502, Tagsatzungsgesandter 1497 bis 1515, Gesandter nach Bologna im November und Dezember 1510, und nach Rom im Dezember 1512, Schiedsrichter zwischen der Stadt Luzern und den aufständischen Gebieten am 21. Juni 1513, Oberst der eidg. Truppen zu Mailand 1515. Vorab Kriegsmann, trug er 1503 im Zug vor Locarno und 1512 vor Lugano das Landespanner, kommandierte die Urner als Landshauptmann in der siegreichen Schlacht vor Novara den 6. Juni 1513, und fiel im Riesenkampfe vor Marignano 1515. Jovius schreibt, Imhof sei von grossem Wuchs, ausserordentlich klug, ein Feldherr und Haudegen gewesen wie man selten einen finde.

      Es sind vier verschiedene Linien dieses Geschlechtes zu unterscheiden. Die Linie der „Imhof von Blumenfeld", ab Seelisberg stammend, in Altdorf, hat ihrem Heimatkanton nicht weniger als fünf Landammänner gestellt. Ihr Wappen weist das „Schaufelkreuz".

      Bei den Leventiner-Dokumenten im Staatsarchiv Tessin befindet sich eine ins Jahr 1513 eingereihte Urkunde des „Sp.lis- dns. hans Imhoffe aduocatus", mit dessen teilweise erhaltenem Siegel „Hanns * imh....", welches als Wappen eine Hausmarke führt, ähnlich einem gefiederten Pfeil. Hier wird es sich um Hans Imhof, Landvogt 1508-1511 zuLifenen, handeln, von der „Ripshuser"-Linie (Gem. Erstfeld).

      Quelle: [4]

    • Imhof, Walter
      14.9.1515 bei Marignano, kath., Landmann von Uri. Sohn des Hans, Landesstatthalters, und der Adelheid von Gruob. ∞ 1) Barbara Sittli, von Arth, 2) 1505 Barbara Christen, Tochter des Melchior, Talammanns von Urseren. Solddienstoffizier und Gutsbesitzer in Altdorf (UR). I. beteiligte sich an versch. Kriegszügen (1503 Locarno, 1512 Lugano). Er kommandierte die Urner in der Schlacht von Novara und fiel als Oberst der eidg. Truppen bei Marignano. 1497-1515 Tagsatzungsgesandter, 1500-02 Kommissar zu Bellinzona, 1503-05 und 1511-13 Urner Landammann, Landeshauptmann.

      Literatur
      – F. Gisler, Wappen und Siegel der Landammänner von Uri, 1937
      Autorin/Autor: Urs Kälin

      Zitat aus: http://www.hls-dhs-dss.ch/textes/d/D15541.php

    • Verwandschaft / Relations / Relation

      https://stammler-genealogie.ch/relationship.php?altprimarypersonID=&savedpersonID=I1&secondpersonID=&maxrels=1&disallowspouses=0&generations=50&tree=StammlerBaum&primarypersonID=I1485


  • Quellen 
    1. [S9] Uri - Staatsarchiv, Stammbuch Nr. 17.
      Seite 331 - Imhof von Blumenfeld, Fussnoten

    2. [S9] Uri - Staatsarchiv, Stammbuch Nr. 17.
      Seite 331 - Imhof von Blumenfeld, Fam. Nr. 10-b

    3. [S9] Uri - Staatsarchiv, Stammbuch Nr. 17.
      Seite 331 - Imhof von Blumenfeld, Fam. Nr. 11

    4. [S71] Wappen und Siegel der Landammänner von Uri, Friedrich Gisler, (Archives héraldiques suisses = Schweizerisches Archiv für Heraldik = Archivio araldico Svizzero), Band 51, Jahr 1937, Heft 1, Seiten 18, 19.