Landammann Konrad Emanuel Bessler von Wattingen

Landammann Konrad Emanuel Bessler von Wattingen

männlich

Angaben zur Person    |    Medien    |    Notizen    |    Quellen    |    Ereignis-Karte    |    Alles

  • Name Konrad Emanuel Bessler von Wattingen 
    Titel Landammann 
    Geboren Altdorf, Uri, Schweiz Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Geschlecht männlich 
    Beruf / Beschäftigung Spanien Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    In königlich-spanischen Diensten avancierte Konrad Emanuel Bessler zum Major und Oberstwachtmeister. 
    Beruf / Beschäftigung 1747  Lugano und Locarno Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Ehrengesandter zur Jahrrechnung nach Lugano und Locarno 
    Beruf / Beschäftigung 1754-1756  Uri, Schweiz Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Der 106. Landammann von Uri (Amtsperiode 177) 
    Beruf / Beschäftigung 1756  Uri, Schweiz Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Pannerherr 
    Beruf / Beschäftigung 1756  Wallis, Schweiz Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Vertritt Uri beim Bundesschwur im Wallis. 
    Beruf / Beschäftigung 1752-1757  Uri, Schweiz Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Landesstatthalter 
    Beruf / Beschäftigung 1754-1757 
    Tagsatzungsgesandter für Uri 
    Personen-Kennung I16682  Reise in die Geschichte / Journey into the history / Voyage dans l'histoire
    Zuletzt bearbeitet am 12 Aug 2020 

    Vater Landammann Karl Alfons Bessler von Wattingen,   geb. 8 Apr 1671, Altdorf, Uri, Schweiz Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort,   gest. 26 Feb 1742, Altdorf, Uri, Schweiz Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort  (Alter 70 Jahre) 
    Mutter Maria Helena Margaretha Crivelli 
    Verheiratet Datum unbekannt 
    Familien-Kennung F3627  Familienblatt  |  Familientafel

    Familie 1 Maria Magdalena Juliana Jauch,   geb. 16 Feb 1709, Altdorf, Uri, Schweiz Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Verheiratet Datum unbekannt  [1
    Kinder 
     1. Emanuel Maria Bessler von Wattingen,   geb. 17 Feb 1746
     2. Magdalena Bessler von Wattingen,   geb. 6 Apr 1747
     3. Franziska Bessler von Wattingen,   geb. 17 Dez 1749
    Zuletzt bearbeitet am 19 Sep 2019 
    Familien-Kennung F8174  Familienblatt  |  Familientafel

    Familie 2 Maria Anna Johanna von Rüpplin (von Kefikon),   geb. Datum unbekannt 
    Verheiratet 1756  [1
    • 2. Maria Johann Magdalena von Rüepplin, Baronin von Keffikon (Ehebrief vom 28. September 1755 bei Girard, Nobiliaire II, 104). [2]
    Notizen 
    • Das Ehepaar hatte 1 Sohn
    Zuletzt bearbeitet am 19 Sep 2019 
    Familien-Kennung F9275  Familienblatt  |  Familientafel

  • Ereignis-Karte
    Link zu Google MapsGeboren - - Altdorf, Uri, Schweiz Link zu Google Earth
    Link zu Google MapsBeruf / Beschäftigung - In königlich-spanischen Diensten avancierte Konrad Emanuel Bessler zum Major und Oberstwachtmeister. - - Spanien Link zu Google Earth
    Link zu Google MapsBeruf / Beschäftigung - Ehrengesandter zur Jahrrechnung nach Lugano und Locarno - 1747 - Lugano und Locarno Link zu Google Earth
    Link zu Google MapsBeruf / Beschäftigung - Der 106. Landammann von Uri (Amtsperiode 177) - 1754-1756 - Uri, Schweiz Link zu Google Earth
    Link zu Google MapsBeruf / Beschäftigung - Pannerherr - 1756 - Uri, Schweiz Link zu Google Earth
    Link zu Google MapsBeruf / Beschäftigung - Vertritt Uri beim Bundesschwur im Wallis. - 1756 - Wallis, Schweiz Link zu Google Earth
    Link zu Google MapsBeruf / Beschäftigung - Landesstatthalter - 1752-1757 - Uri, Schweiz Link zu Google Earth
     = Link zu Google Earth 
    Pin-Bedeutungen  : Adresse       : Ortsteil       : Ort       : Region       : (Bundes-)Staat/-Land       : Land       : Nicht festgelegt

  • Wappen & Siegel
    Bessler von Wattingen - Familienwappen
    Bessler von Wattingen - Familienwappen
    Huber Emil (1867-1934), Altdorf, Urner Wappenbuch, S. 6 / © Staatsarchiv Uri, Altdorf - Anzahl verschiedener Wappen dieses Geschlechts: 6 (In diesem Stammbaum verwendet: 1)

    Bessler von Wattingen: von Gold mit schwarzem Querbalken, belegt mit 3 goldenen Kugeln; im Schildhaupt 2 schwarze Brackenköpfe mit roter Zunge und goldenem Halsband; im Schildfuss 2 vierästige Brände.
    Kleinod: 3 goldene und 2 schwarze Pfauenfedern, belegt mit schwarzem Band, besteckt mit 3 goldenen Kugeln.
    Helmzier: schwarze und goldene Straussenfedern, belegt mit den 3 goldenen Kugeln auf schwarzem Querbalken.

    Natürlich hatte nicht jede Familie ein Wappen. Zur besseren Übesicht in den Grafiken habe ich jedoch allen Mitglieder der Urner Geschlechter das jeweilige Familienwappen zugewiesen.
    Konrad Emanuel Bessler von Wattingen - Siegel (101)
    Konrad Emanuel Bessler von Wattingen - Siegel (101)
    Als Landammann verwendet Bessler zur Besiegelung der Gülten einen Rundstempel von 34 "ihm Durchmesser, mit dem Wappen der Bessler von Wattingen im Ovalschild von 14 x 12 mm unter grosser neunzackiger Krone. Belege: U. a. Gült vom 17. Februar 1755 ab „Feld" in Bürglen, im Kirchenarchiv Bürgeln (Abb. Nr. 101).

    Orte, Wohnen
    Altdorf
    Altdorf
    Portrait der Gemeinde Altdorf, Uri, Schweiz
    Uri
    Uri
    Portrait des Landes Uri - Heute Kanton Uri, Schweiz

    Beruf, Arbeit
    Die Landammänner von Uri - 3
    Die Landammänner von Uri - 3
    - Kurzbeschreibung
    - Liste der Landammänner in den Jahren 1681 bis 1798

  • Notizen 

    • Der 106. Landammann von Uri (Amtsperiode 177) - Konrad Emanuel Bessler von Wattingen

      Konrad Emanuel Bessler von Wattingen, in Altdorf, Landammann 1744—1756, ✟ 1762, Sohn des Landammann und Oberstbrigadier Karl Alfons und der Helena Margrith Crivelli.

      In kgl.-spanischen Diensten avancierte Konrad Emanuel Bessler zum Major und Oberstwachtmeister. Heimgekehrt, erfolgte seine Wahl in den Landrat, 1747 als Ehrengesandter zur Jahrrechnung nach Lugano und Locarno; Landesstatthalter 1752—1754, Pannerherr 1756, Tagsatzungsgesandter von 1754—1757. Beim Bundesschwur mit Wallis 1756 vertrat er ebenfalls seinen Heimatkanton.

      Gemahlin:
      1. Juliana Magdalena Jauch, Tochter des Oberstbrigadier Kärl Franz Jauch und der Maria Elisabetha Bessler;
      2. Maria Johann Magdalena von Rüepplin, Baronin von Keffikon (Ehebrief vom 28. September 1755 bei Girard, Nobiliaire II, 104).

      Ein Sohn, Baron Josef Konrad, Hofmarschall des Fürstpropstes zu Berchtesgaden, begründete eine deutsche Linie, welche 1876 mit Baron Karl Thaddäus, k.k. Kammerherr, in Graz, erlosch.

      Als Landammann verwendet Bessler zur Besiegelung der Gülten einen Rundstempel von 34 "ihm Durchmesser, mit dem Wappen der Bessler von Wattingen im Ovalschild von 14 x 12 mm unter grosser neunzackiger Krone. Belege': U. a. Gült vom 17. Februar 1755 ab „Feld" in Bürglen, im Kirchenarchiv Bürgeln (Abb. Nr. 101).

      Das Wappenbuch der Straussenbruderschaft in Altdorf enthält ebenfalls das Wappen des Oberstwachtmeister Konrad Emanuel Bessler zum Jahre 1737: in Gold mit schwarzem Querbalken, belegt von drei goldenen Kugeln; im Schildhaupt zwei schwarze Brackenköpfe mit Halsband; im Schildfuss: zwei vierästige Brände. Der gekrönte Helm trägt zwei Reihen Straussenfedern, gewechselt in Schwarz und Gold.

      Quelle: [3]

  • Quellen 
    1. [S9] Uri - Staatsarchiv, Stammbuch Nr. 5.
      Seite 395 - Bessler, Fam. Nr. 60

    2. [S71] Wappen und Siegel der Landammänner von Uri, Friedrich Gisler, (Archives héraldiques suisses = Schweizerisches Archiv für Heraldik = Archivio araldico Svizzero), Band 53, Jahr 1939, Heft 4, Seite 134.

    3. [S71] Wappen und Siegel der Landammänner von Uri, Friedrich Gisler, (Archives héraldiques suisses = Schweizerisches Archiv für Heraldik = Archivio araldico Svizzero), Band 53, Jahr 1939, Heft 4, Seite 134, 135.