Landammann Jakob Arnold von Spiringen

Landammann Jakob Arnold von Spiringen

männlich vor 1448 - 1499  (~ 51 Jahre)

Angaben zur Person    |    Medien    |    Notizen    |    Quellen    |    Ereignis-Karte    |    Alles

  • Name Jakob Arnold von Spiringen 
    Titel Landammann 
    Beruf / Beschäftigung 1474-79, 1490-92  Uri, Schweiz Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Der 25. Landammann von Uri (Amtsperioden 39 und 47) 
    Geboren vor 1448 
    Geschlecht männlich 
    Besitz Spiringen, Uri, Schweiz Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Besitzt Güter in Spiringen 
    Wohnort Spiringen, Uri, Schweiz Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Gestorben 1499 
    Personen-Kennung I18082  Reise in die Geschichte / Journey into the history / Voyage dans l'histoire
    Zuletzt bearbeitet am 24 Jul 2020 

    Vater Landammann Heinrich Arnold von Spiringen,   gest. nach 1461 
    Mutter Elisabet Wichser,   geb. Glarus, GL, Schweiz Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Verheiratet Datum unbekannt 
    Familien-Kennung F9076  Familienblatt  |  Familientafel

    Familie 1 Dorothea Kretz,   geb. vor 1455 
    Kinder 
    +1. Heinrich Arnold von Spiringen,   geb. Spiringen, Uri, Schweiz Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort
    Zuletzt bearbeitet am 3 Dez 2019 
    Familien-Kennung F9641  Familienblatt  |  Familientafel

    Familie 2 N N 
    Verheiratet vor 1480 
    Notizen 
    • Das Ehepaar hatte etwa 5 Kinder (3 Söhne und 2 Töchter ?)
    Zuletzt bearbeitet am 3 Dez 2019 
    Familien-Kennung F10000  Familienblatt  |  Familientafel

    Familie 3 Adelheid Lusser,   geb. vor 1484 
    Zuletzt bearbeitet am 22 Okt 2019 
    Familien-Kennung F9642  Familienblatt  |  Familientafel

  • Ereignis-Karte
    Link zu Google MapsBeruf / Beschäftigung - Der 25. Landammann von Uri (Amtsperioden 39 und 47) - 1474-79, 1490-92 - Uri, Schweiz Link zu Google Earth
    Link zu Google MapsBesitz - Besitzt Güter in Spiringen - - Spiringen, Uri, Schweiz Link zu Google Earth
    Link zu Google MapsWohnort - - Spiringen, Uri, Schweiz Link zu Google Earth
     = Link zu Google Earth 
    Pin-Bedeutungen  : Adresse       : Ortsteil       : Ort       : Region       : (Bundes-)Staat/-Land       : Land       : Nicht festgelegt

  • Wappen & Siegel
    Jakob Arnold von Spiringen - Siegel
    Jakob Arnold von Spiringen - Siegel
    Das Pfarrarchiv Spiringen birgt ein Fünfzehner-Gerichts-Urteil vom 30. Januar 1476 wegen einem Bergrecht zu Spiringen, „versiglet mit Jacob arnoltz unsers Land-Ammans zu Uri insigel". Durchmesser des Siegels: 32 mm. Im halbrunden Wappenschild steht ein Krieger mit der Hellebarde in der rechten Hand, begleitet von den Minuskeln i und a. Die Umschrift in gotischen Minuskeln auf fliegendem Schriftband lautet: „s +jacob arnolt + " (Siegel-Abb. 81).

    Orte, Wohnen
    Uri
    Uri
    Portrait des Landes Uri - Heute Kanton Uri, Schweiz

    Beruf, Arbeit
    Die Landammänner von Uri - 1
    Die Landammänner von Uri - 1
    - Kurzbeschreibung
    - Liste der Landammänner in den Jahren 1231 bis 1598

  • Notizen 

    • Der 25. Landammann von Uri (Amtsperioden 39 und 47) - Jakob Arnold von Spiringen

      Landammann 1474—1476, 1490—1492; † 1499

      Er war der Sohn des Landammann Heinrich und der Elisabet Wichser, wohnhaft in Spiringen, vermählt in erster Ehe mit Dorothea Kretz und nach deren Ableben mit Adelheid Lusser.

      Arnold vertrat seine Heimat von 1468 bis 1494 als Tagsatzungsgesandter. 1479 war er „oberster Hauptmann gemeiner Eidgenossen" im Zusatz zu Giornico. Er hatte das Landammannamt inne in einer Zeit, wo die Schweizer Karl den Kühnen von Burgund schlugen, bei Giornico die Truppen des Herzogs von Mailand besiegten, da Bruder Klaus zu Stans die Eidgenossen versöhnte, und in der die Urner unentwegt ihre kluge und erfolgreiche ennetbirgische Politik betrieben.

      Wappen: in Rot ein mit Hellebarde bewehrter Krieger (wie das Wappen derer „von Spiringen").

      Das Pfarrarchiv Spiringen birgt ein Fünfzehner-Gerichts-Urteil vom 30. Januar 1476 wegen einem Bergrecht zu Spiringen, „versiglet mit Jacob arnoltz unsers Land-Ammans zu Uri insigel". Durchmesser des Siegels: 32 mm. Im halbrunden Wappenschild steht ein Krieger mit der Hellebarde in der rechten Hand, begleitet von den Minuskeln i und a. Die Umschrift in gotischen Minuskeln auf fliegendem
      Schriftband lautet: „s +jacob arnolt + " (Siegel-Abb. 81).

      Quelle: [1]

    • Jakob Arnold von Spiringen

      1499, Landmann von Uri, in Spiringen. Sohn des Heinrich (->). ​1) Dorothea Kretz, 2) Adelheid Lusser. 1468 -94 Tagsatzungsbote, 1474-76 und 1490-92 Landammann. 1479 oberster Hauptmann der eidg. Besatzung in Giornico. Güterbesitzer in Spiringen.

      Autorin/Autor: Urs Kälin - Version vom: 25.10.2001

      Zitat aus: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/015482/2001-10-25/


  • Quellen 
    1. [S71] Wappen und Siegel der Landammänner von Uri, Friedrich Gisler, (Archives héraldiques suisses = Schweizerisches Archiv für Heraldik = Archivio araldico Svizzero), Band 50, Jahr 1936, Heft 4, Seite 80.