Landammann & Ritter Johann Kaspar Arnold von Spiringen

Landammann & Ritter Johann Kaspar Arnold von Spiringen

männlich - 1638

Angaben zur Person    |    Medien    |    Notizen    |    Quellen    |    Ereignis-Karte    |    Alles

  • Name Johann Kaspar Arnold von Spiringen 
    Titel Landammann & Ritter 
    Geschlecht männlich 
    Beruf / Beschäftigung 1611-1625  Uri, Schweiz Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Landschreiber 
    Beruf / Beschäftigung 1624-1626  Riviera, Tessin, Schweiz Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Landvogt zu Riviera
    https://de.wikipedia.org/wiki/Ennetbergische_Vogteien 
    Beruf / Beschäftigung 1626-1628  Bellinzona, Tessin, Schweiz Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Kommissar zu Bellenz 
    Wohnort 1626-1632  Bürglen, Uri, Schweiz Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 

    Vom Jahre 1626—1632 wohnte Johann Kaspar Arnold zu Bürglen im Hause des Ritter Peter Gisler sel., das nach des letztern Ableben an seinen Schwiegervater, Landschreiber und Kirchenvogt Mathias Käs kam. 
    Beruf / Beschäftigung 1631-1633  Uri, Schweiz Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Landesstatthalter 
    Ehrung 20 Sep 1634  Mailand, Italien Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Bei Anlass der Beschwörung des Bundes mit König Philipp IV. von Spanien in Mailand am 20. September 1634, erhielt Arnold die Ritterwürde verliehen. 
    Beruf / Beschäftigung 1633-1635  Uri, Schweiz Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Der 66. Landammann der Schweiz (Amtsperiode 118) 
    Beruf / Beschäftigung 1635  Uri, Schweiz Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Landeshauptmann 
    Beruf / Beschäftigung 1618-1637 
    Tagsatzungsgesandter für Uri 
    Wohnort Altdorf, Uri, Schweiz Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Gestorben 16 Nov 1638 
    Personen-Kennung I18095  Reise in die Geschichte / Journey into the history / Voyage dans l'histoire
    Zuletzt bearbeitet am 27 Aug 2019 

    Vater Säkelmeister Heinrich Arnold von Spiringen 
    Mutter Anna Imhof von Blumenfeld 
    Verheiratet Datum unbekannt 
    Familien-Kennung F5115  Familienblatt  |  Familientafel

    Familie 1 Magdalena Stricker,   gest. cir 1621/22 
    Verheiratet Datum unbekannt  [1
    Zuletzt bearbeitet am 27 Aug 2019 
    Familien-Kennung F9083  Familienblatt  |  Familientafel

    Familie 2 Magdalena Käs,   gest. 16 Nov 1628 
    Verheiratet Sep 1622  [1
    Zuletzt bearbeitet am 27 Aug 2019 
    Familien-Kennung F9084  Familienblatt  |  Familientafel

    Familie 3 Anna Maria Trösch (Tresch),   geb. Datum unbekannt,   gest. 1645 
    Verheiratet Datum unbekannt  [1
    Zuletzt bearbeitet am 27 Aug 2019 
    Familien-Kennung F9085  Familienblatt  |  Familientafel

  • Ereignis-Karte
    Link zu Google MapsBeruf / Beschäftigung - Landschreiber - 1611-1625 - Uri, Schweiz Link zu Google Earth
    Link zu Google MapsBeruf / Beschäftigung - Landvogt zu Riviera https://de.wikipedia.org/wiki/Ennetbergische_Vogteien - 1624-1626 - Riviera, Tessin, Schweiz Link zu Google Earth
    Link zu Google MapsBeruf / Beschäftigung - Kommissar zu Bellenz - 1626-1628 - Bellinzona, Tessin, Schweiz Link zu Google Earth
    Link zu Google MapsWohnort - Vom Jahre 1626—1632 wohnte Johann Kaspar Arnold zu Bürglen im Hause des Ritter Peter Gisler sel., das nach des letztern Ableben an seinen Schwiegervater, Landschreiber und Kirchenvogt Mathias Käs kam. - 1626-1632 - Bürglen, Uri, Schweiz Link zu Google Earth
    Link zu Google MapsBeruf / Beschäftigung - Landesstatthalter - 1631-1633 - Uri, Schweiz Link zu Google Earth
    Link zu Google MapsEhrung - Bei Anlass der Beschwörung des Bundes mit König Philipp IV. von Spanien in Mailand am 20. September 1634, erhielt Arnold die Ritterwürde verliehen. - 20 Sep 1634 - Mailand, Italien Link zu Google Earth
    Link zu Google MapsBeruf / Beschäftigung - Der 66. Landammann der Schweiz (Amtsperiode 118) - 1633-1635 - Uri, Schweiz Link zu Google Earth
    Link zu Google MapsBeruf / Beschäftigung - Landeshauptmann - 1635 - Uri, Schweiz Link zu Google Earth
    Link zu Google MapsWohnort - - Altdorf, Uri, Schweiz Link zu Google Earth
     = Link zu Google Earth 
    Pin-Bedeutungen  : Adresse       : Ortsteil       : Ort       : Region       : (Bundes-)Staat/-Land       : Land       : Nicht festgelegt

  • Wappen, Siegel, Münzen
    Johann Kaspar Arnold von Spiringen - Siegel (53)
    Johann Kaspar Arnold von Spiringen - Siegel (53)
    Ferner ab einer Gült von 200 Gl. d. d. 29. Dezember 1633 auf „Hofstatt zu Sigmanig" in Bürglen das Siegel von 3,4 cm Durchmesser. Schild von 13 X11 mm, mit dem Wappenbilde, und der Inschrift in 1,5 mm hohen Majuskeln. (Abbildung No. 53).
    Johann Kaspar Arnold von Spiringen - Siegel (54)
    Johann Kaspar Arnold von Spiringen - Siegel (54)
    Ein Aktenstück vom 17. April 1625 des Staatsarchives Tessin, Abt. Riviera, zeigt das Rundsiegel von 3 cm Durchmesser; im Schild von 11 X 14/11 mm, der Hellebardier, ebenso als Helmzier, und die 1,2 mm grosse Umschrift: „S. IOHANN KAS / PAR . ARNOLD" (Abbildung No. 54).

    Orte
    Altdorf
    Altdorf
    Portrait der Gemeinde Altdorf, Uri, Schweiz
    Uri
    Uri
    Portrait des Landes Uri - Heute Kanton Uri, Schweiz

    Beruf, Arbeit
    Die Landammänner von Uri - 1
    Die Landammänner von Uri - 1
    - Kurzbeschreibung
    - Liste der Landammänner in den Jahren 1231 bis 1598
    Die Landammänner von Uri - 2
    Die Landammänner von Uri - 2
    - Kurzbeschieb
    - Liste der Landammänner in den Jahren 1598 bis 1681

  • Notizen 

    • Der 66. Landammann der Schweiz (Amtsperiode 118) - Johann Kaspar Arnold von Spiringen

      Arnold von Spirigen Johann Kaspar, in Altdorf, Landammann —1635, † 16. November 1638; geboren 1590 als Sohn des Heinrich, Seckelmeister, und der Anna Imhof († 1591) ; und dreimal vermählt: 1. mit Maria Stricker, † um 1621/22, 2. mit Magdalena Käs, im September 1622 († 16. November 1628), 3. mit Anna Maria Tresch, † 1645.

      Arnold war Landschreiber 1611—1625, Tagsatzungsgesandter 1618—1637, Landvogt zu Riviera 1624—1626, Kommissar zu Bellenz 1626—1628, Landesstatthalter 1631-1633, Landeshauptmann 1635.

      Bei Anlass der Beschwörung des Bundes mit König Philipp IV. von Spanien in Mailand am 20. September 1634, erhielt Arnold die Ritterwürde verliehen.

      Vom Jahre 1626—1632 wohnte Johann Kaspar Arnold zu Bürglen im Hause des Ritter Peter Gisler sei., das nach des letztern Ableben an seinen Schwiegervater, Landschreiber und Kirchenvogt Mathias Käs kam.

      Im Jahre 1618 gehörte Arnold dem Syndikate an; sein Wappen ist im Porticato des Castello di Locarno bei diesem Anlasse verewigt worden: in Blau ein roter Hellebardier, mit derselben Helmzier. Ein Originalgemälde von 1634 dieses Landammannes kam s. Z. ins Kunstmuseum nach Frankfurt; dessen Photographie ist im Historischen Museum zu Altdorf.

      Von Landammann Arnold sind mir 2 Siegelabdrücke zu Gesicht gekommen mit derselben Darstellung; sie unterscheiden sich durch die Grösse. Ein Aktenstück vom 17. April 1625 des Staatsarchives Tessin, Abt. Riviera, zeigt das Rundsiegel von 3 cm Durchmesser; im Schild von 11 X 14/11 mm, der Hellebardier, ebenso als Helmzier, und die 1,2 mm grosse Umschrift: „S. IOHANN KAS / PAR . ARNOLD" (Abbildung No. 54).

      Ferner ab einer Gült von 200 Gl. d. d. 29. Dezember 1633 auf „Hofstatt zu Sigmanig" in Bürglen das Siegel von 3,4 cm Durchmesser. Schild von 13 X11 mm, mit dem Wappenbilde, und der Inschrift in 1,5 mm hohen Majuskeln. (Abbildung No. 53).

      Quelle: [1]

  • Quellen 
    1. [S71] Wappen und Siegel der Landammänner von Uri, Friedrich Gisler, (Archives héraldiques suisses = Schweizerisches Archiv für Heraldik = Archivio araldico Svizzero), Band 52, Jahr 1938, Heft 2, Seite 55.