Landammann Karl Franz Lusser

Landammann Karl Franz Lusser

männlich 1790 - 1859  (69 Jahre)

Angaben zur Person    |    Medien    |    Notizen    |    Quellen    |    Ereignis-Karte    |    Alles

  • Name Karl Franz Lusser 
    • 4) Berühmter Arzt und vorzüglicher Geschichtsschreiber, auch Landammann. Gestorben im Aug. 1859. [1]
    Titel Landammann 
    Geboren 8 Mrz 1790  Altdorf, Uri, Schweiz Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Geschlecht männlich 
    Beruf / Beschäftigung Altdorf, Uri, Schweiz Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Arzt 
    Beruf / Beschäftigung Altdorf, Uri, Schweiz Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Geschichtsschreiber 
    Beruf / Beschäftigung 1848-1850  Uri, Schweiz Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Der 140. Landammann von Uri (Amtsperiode 218) 
    Gestorben 21 Aug 1859 
    Personen-Kennung I18772  Reise in die Geschichte / Journey into the history / Voyage dans l'histoire
    Zuletzt bearbeitet am 1 Okt 2019 

    Vater Josef Martin Lusser,   geb. 8 Sep 1848,   gest. 29 Dez 1798 
    Mutter Helena Franziska Schmid von Uri,   geb. 5 Sep 1754 
    Verheiratet cir 1774 
    Familien-Kennung F9442  Familienblatt  |  Familientafel

    Familie Theresia Müller (Ursern),   geb. Altdorf, Uri, Schweiz Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Verheiratet 1 Okt 1817  [2
    Notizen 
    • Das Ehepaar hatte 1 Sohn
    Kinder 
     1. Gebhard Lusser,   geb. 6 Dez 1822, Altdorf, Uri, Schweiz Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort,   gest. 5 Apr 1891  (Alter 68 Jahre)
    Zuletzt bearbeitet am 1 Okt 2019 
    Familien-Kennung F9443  Familienblatt  |  Familientafel

  • Ereignis-Karte
    Link zu Google MapsGeboren - 8 Mrz 1790 - Altdorf, Uri, Schweiz Link zu Google Earth
    Link zu Google MapsBeruf / Beschäftigung - Arzt - - Altdorf, Uri, Schweiz Link zu Google Earth
    Link zu Google MapsBeruf / Beschäftigung - Geschichtsschreiber - - Altdorf, Uri, Schweiz Link zu Google Earth
    Link zu Google MapsBeruf / Beschäftigung - Der 140. Landammann von Uri (Amtsperiode 218) - 1848-1850 - Uri, Schweiz Link zu Google Earth
     = Link zu Google Earth 
    Pin-Bedeutungen  : Adresse       : Ortsteil       : Ort       : Region       : (Bundes-)Staat/-Land       : Land       : Nicht festgelegt

  • Wappen, Siegel, Münzen
    Lusser - Familienwappen
    Lusser - Familienwappen
    Huber Emil (1867-1934), Altdorf, Urner Wappenbuch, S. 28 / © Staatsarchiv Uri, Altdorf - Anzahl verschiedener Wappen dieses Geschlechts: 2 (In diesem Stammbaum verwendet: 1)

    Wappen:
    1. Landvogt Werner Lusser führte 1482 eine Minuskel „1" im Siegel.
    2. In Blau mit goldenem Schildrand ein liegender schwarzer Doppelhacken mit Kreuz. Kleinod: Mannsrumpf in Rock von Gold und Schwarz, mit schwarzem Hut (Scheibe des Martin Lusser von 1573 in Wettingen).
    3. Das neuere Wappen zeigt in Grün zwei goldene Löwen auf Dreiberg, mit folgenden drei Varianten:
    a) Silberkreuz; Kleinod: goldener Löwe, ein Silberkreuz hochhaltend (Wappenbuch der Straussengesellschaft, Blätter von 1608 bis 1737) ;
    b) Goldene Lilie, von den Löwen hochgehalten; über dem Dreiberg ein Silberkreuz; Kleinod: Löwe mit Lilie (Blätter aus 1653—1728) ;
    c) Das gegenwärtig geführte Wappen hat statt der Lilie einen Stern (Blätter v. 1694-1859).

    Natürlich hatte nicht jede Familie ein Wappen. Zur besseren Übesicht in den Grafiken habe ich jedoch allen Mitglieder der Urner Geschlechter das jeweilige Familienwappen zugewiesen.
    Karl Franz Lusser - Siegel (41)
    Karl Franz Lusser - Siegel (41)
    Ovalsiegel von 24 x 23 mm. Im Wappenschild von 1 x 1 cm auf schraffiertem Grunde zwei Löwen mit Stern zwischen den Pranken und über Dreiberg ein Kreuz. Kleinod: Löwe mit fünfzackigem Stern. Beleg von 1850 (Abb. Nr. 41).
    Karl Franz Lusser - Siegel (42)
    Karl Franz Lusser - Siegel (42)
    Ovalsiegel von 23 x 21mm; im Wappenschild zwei Löwen mit Stern zwischen den Pranken und Kreuz über Dreiberg. Kleinod: Löwe, mit vierzackigem Stern zwischen den Tatzen. Beleg: Siegelabdruck im Landesmuseum (Abb. Nr. 42).

    Orte
    Altdorf
    Altdorf
    Portrait der Gemeinde Altdorf, Uri, Schweiz
    Uri
    Uri
    Portrait des Landes Uri - Heute Kanton Uri, Schweiz

    Beruf, Arbeit
    Die Landammänner von Uri - 4
    Die Landammänner von Uri - 4
    - Kurzbeschreibung
    - Liste der Landammänner in den Jahren 1804 bis 1942

  • Notizen 

    • Der 140. Landammann von Uri (Amtsperiode 218) - Karl Franz Lusser

      Karl Franz Lusser, Dr. med., in Altdorf, Landammann 1848—1850, geb. 7. März 1790, Sohn des Distriktsstatthalters Josef Maria und der Helena Franziska Schmid, verehelicht mit Theresia Müller, Tochter des Landammann Jost Anton, und der Walburga Gerig; ✟ 21. August 1859.

      Vortrefflicher Naturforscher und Geschichtsschreiber, der aus einem der ältesten, noch blühenden Geschlechter Uri's stammt, das den Namen vom verschollenen Stammsitz „am Lussen" in Unterschächen (1257) herleitet.

      Wappen:
      1. Landvogt Werner Lusser führte 1482 eine Minuskel „1" im Siegel.

      2. In Blau mit goldenem Schildrand ein liegender schwarzer Doppelhacken mit Kreuz. Kleinod: Mannsrumpf in Rock von Gold und Schwarz, mit schwarzem Hut (Scheibe des Martin Lusser von 1573 in Wettingen).

      3. Das neuere Wappen zeigt in Grün zwei goldene Löwen auf Dreiberg, mit folgenden drei Varianten:
      a) Silberkreuz; Kleinod: goldener Löwe, ein Silberkreuz hochhaltend (Wappenbuch der Straussengesellschaft, Blätter von 1608 bis 1737) ;
      b) Goldene Lilie, von den Löwen hochgehalten; über dem Dreiberg ein Silberkreuz; Kleinod: Löwe mit Lilie (Blätter aus 1653—1728) ;
      c) das gegenwärtig geführte Wappen hat statt der Lilie einen Stern (Blätter v. 1694-1859).

      Landammann Lusser benutzte zwei Siegel:
      1) Ovalsiegel von 23 x 21mm; im Wappenschild zwei Löwen mit Stern zwischen den Pranken und Kreuz über Dreiberg. Kleinod: Löwe, mit vierzackigem Stern zwischen den Tatzen. Beleg: Siegelabdruck im Landesmuseum (Abb. Nr. 42).

      2) Ovalsiegel von 24 x 23 mm. Im Wappenschild von 1 x 1 cm auf schraffiertem Grunde zwei Löwen mit Stern zwischen den Pranken und über Dreiberg ein Kreuz. Kleinod: Löwe mit fünfzackigem Stern. Beleg von 1850 (Abb. Nr. 41).

      Quelle:
      [3]

  • Quellen 
    1. [S9] Uri - Staatsarchiv, Stammbuch Nr. 21.
      Seite 257 - Lusser, Fussnote 4)

    2. [S9] Uri - Staatsarchiv, Stammbuch Nr. 21.
      Seite 271 - Lusser, Fam. Nr. 91

    3. [S71] Wappen und Siegel der Landammänner von Uri, Friedrich Gisler, (Archives héraldiques suisses = Schweizerisches Archiv für Heraldik = Archivio araldico Svizzero), Band 55, Jahrgang 1941, Heft 1, Seite 24, 25.