Maria Barbara Dittli

Maria Barbara Dittli

weiblich 1692 -

Angaben zur Person    |    Medien    |    Quellen    |    Ereignis-Karte    |    Alles

  • Name Maria Barbara Dittli 
    Geboren 23 Nov 1692  Gurtnellen, Uri, Schweiz Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Geschlecht weiblich 
    Wohnort Stalden, Gurtnellen, Uri, Schweiz Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Personen-Kennung I20860  Reise in die Geschichte / Journey into the history / Voyage dans l'histoire
    Zuletzt bearbeitet am 2 Sep 2020 

    Vater Johann Melchior Dittli,   geb. 1643, Gurtnellen, Uri, Schweiz Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Mutter Katharina Walker,   geb. Datum unbekannt 
    Verheiratet 22 Jun 1677 
    Familien-Kennung F1995  Familienblatt  |  Familientafel

    Familie Johann Zgraggen,   geb. 1 Okt 1689, Silenen, Uri, Schweiz Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Verheiratet Datum unbekannt  [1
    Zuletzt bearbeitet am 2 Sep 2020 
    Familien-Kennung F10693  Familienblatt  |  Familientafel

  • Ereignis-Karte
    Link zu Google MapsGeboren - 23 Nov 1692 - Gurtnellen, Uri, Schweiz Link zu Google Earth
    Link zu Google MapsWohnort - - Stalden, Gurtnellen, Uri, Schweiz Link zu Google Earth
     = Link zu Google Earth 
    Pin-Bedeutungen  : Adresse       : Ortsteil       : Ort       : Region       : (Bundes-)Staat/-Land       : Land       : Nicht festgelegt

  • Wappen & Siegel
    Dittli - Familienwappen
    Dittli - Familienwappen
    Huber Emil (1867-1934), Altdorf, Urner Wappenbuch, S. 11 / © Staatsarchiv Uri, Altdorf

    Anzahl verschiedener Wappen dieses Geschlechts: 1

    Natürlich hatte nicht jede Familie ein Wappen. Zur besseren Übesicht in den Grafiken habe ich jedoch allen Mitglieder der Urner Geschlechter das jeweilige Familienwappen zugewiesen.

    Orte, Wohnen
    Gurtnellen
    Gurtnellen
    Portrait der Gemeinde Gurtnellen, Uri, Schweiz

  • Quellen 
    1. [S9] Uri - Staatsarchiv, Stammbuch Nr. 32.
      Seite 241 - Zgraggen, Fam. Nr. 59-e