Anna von Lichtenberg (zu Lichtenau)

Anna von Lichtenberg (zu Lichtenau)

weiblich 1442 - 1474  (31 Jahre)

Angaben zur Person    |    Medien    |    Notizen    |    Ereignis-Karte    |    Alles

  • Name Anna von Lichtenberg (zu Lichtenau) 
    • Erbtochter der Herrschaft Lichtenberg
    Geboren 25 Okt 1442  Lichtenau Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Geschlecht weiblich 
    Gestorben 24 Jan 1474 
    Begraben Babenhausen Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    • Ist in der Stadtkirche St. Nikolaus in Babenhausen zusammen mit ihrem Mann und ihren beiden früh verstorbenen Söhnen, Johannes und Dieter, beigesetzt. Grabplatten und Epitaphien sind dort in situ erhalten.
    Personen-Kennung I21776  Reise in die Geschichte / Journey into the history / Voyage dans l'histoire
    Zuletzt bearbeitet am 21 Apr 2020 

    Vater Ludwig V von Lichtenberg (zu Lichtenau),   geb. 12 Mai 1417,   gest. 25 Feb 1471  (Alter 53 Jahre) 
    Mutter Gräfin Elisabeth von Hohenlohe 
    Verheiratet 1441 
    Familien-Kennung F11233  Familienblatt  |  Familientafel

    Familie Philipp I von Hanau-Lichtenberg,   geb. 8 Nov 1417, Windecken Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort,   gest. 10 Mai 1480, Ingweiler Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort  (Alter 62 Jahre) 
    Verheiratet 6 Sep 1458  Hanau, Darmstadt, DE Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Notizen 
    • Das Ehepaar hatte 7 Kinder, 5 Söhne und 1 Tochter
    Kinder 
     1. Johann von Hanau-Lichtenberg,   geb. cir 1460,   gest. 4 Sep 1473  (Alter ~ 13 Jahre)
     2. Philipp II von Hanau-Lichtenberg,   geb. 31 Mai 1462, Hanau Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort,   gest. 22 Aug 1504, Babenhausen Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort  (Alter 42 Jahre)
     3. Margarethe von Hanau-Lichtenberg,   geb. 15 Mai 1463, Lichtenberg Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort,   gest. 25 Mai 1504  (Alter 41 Jahre)
     4. Ludwig von Hanau-Lichtenberg,   geb. 23 Aug 1464,   gest. 30 Dez 1484, Trient Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort  (Alter 20 Jahre)
     5. Anna von Hanau-Lichtenberg,   gest. 1491
     6. Dieter von Hanau-Lichtenberg,   geb. cir 1468,   gest. 25 Feb 1473  (Alter ~ 5 Jahre)
     7. Albrecht von Hanau-Lichtenberg,   geb. vor 1474,   gest. 24 Jun 1491  (Alter ~ 17 Jahre)
    Zuletzt bearbeitet am 21 Apr 2020 
    Familien-Kennung F11235  Familienblatt  |  Familientafel

  • Ereignis-Karte
    Link zu Google MapsGeboren - 25 Okt 1442 - Lichtenau Link zu Google Earth
    Link zu Google MapsVerheiratet - 6 Sep 1458 - Hanau, Darmstadt, DE Link zu Google Earth
    Link zu Google MapsBegraben - - Babenhausen Link zu Google Earth
     = Link zu Google Earth 
    Pin-Bedeutungen  : Adresse       : Ortsteil       : Ort       : Region       : (Bundes-)Staat/-Land       : Land       : Nicht festgelegt

  • Wappen & Siegel
    Lichtenberg - Wappen
    Lichtenberg - Wappen
    Wappen der Herren von Lichtenberg.

    (Bild: Wikipedia; SanchoPanzaXXI Bild erstellt für das Wappen-Projekt der französisch-sprachigen Wikipedia - © CC BY-SA 3.0 / https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/ -)

    Grabsteine
    Hanau-Lichtenberg - Epitaphien
    Hanau-Lichtenberg - Epitaphien
    Epitaphien von Philipp I., dem Älteren, von Hanau-Lichtenberg, seiner Frau, Anna von Lichtenberg, und deren Söhnen Johann und Dieter in der Stadtkirche Babenhausen (Hessen)

    Bild: Wikipedia; Reinhard Dietrich - Eigenes Werk - Erstellt: 21. Juli 2007
    © CC BY-SA 3.0 - https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/

  • Notizen 
    • Anna von Lichtenberg[1] (* 25. Oktober 1442, in Lichtenau; † 24. Januar 1474) war Erbtochter der Herrschaft Lichtenberg, eine Tochter Ludwig V. von Lichtenberg und der Elisabeth von Hohenlohe und väterlicherseits eine Enkelin der Elisabeth von Hanau († 1495). Anna war seit dem 3. September 1458 mit Graf Philipp I., dem Älteren, von Hanau-Babenhausen verheiratet.

      Tod
      Anna starb 1474 und ist in der Stadtkirche St. Nikolaus in Babenhausen zusammen mit ihrem Mann und ihren beiden früh verstorbenen Söhnen, Johannes und Dieter, beigesetzt. Grabplatten und Epitaphien sind dort in situ erhalten. Darüber hinaus sind weitere Darstellungen von ihr erhalten: Auf den St. Adelphus-Teppichen, die in der Peter und Paulskirche in Neuwiller-lès-Saverne im Elsass aufbewahrt werden, und auf einem Buntglasfenster aus der Totenkapelle, ihres Vaters, Ludwig V., aus der gleichen Kirche, das sich heute im Badischen Landesmuseum befindet.[4]

      Lichtenberger Erbschaft
      1480 erbte ihr Mann, vermittelt durch sie, für die gemeinsamen Kinder von ihrem kinderlos verstorbenen Onkel, Jakob von Lichtenberg, zusammen mit ihrer Schwester, die mit Graf Simon Wecker von Zweibrücken verheiratet war, je zur Hälfte die größtenteils im Elsass gelegene Herrschaft Lichtenberg. Dieser territoriale Zugewinn ließ aus der bis dahin bescheidenen Grafschaft Hanau-Babenhausen ein ansehnliches Territorium werden, das künftig unter dem Namen Grafschaft Hanau-Lichtenberg geführt wurde.

      Zitat aus: https://de.wikipedia.org/wiki/Anna_von_Lichtenberg