Arnold von Rotberg

Arnold von Rotberg

männlich

Angaben zur Person    |    Medien    |    Quellen    |    Ereignis-Karte    |    Alles

  • Name Arnold von Rotberg 
    Geschlecht männlich 
    Besitz 23 Nov 1471  Div Dörfer in derselben Gegend SO & BL Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort  [1
    Wird für sich und seine Geschwister mit Dorf Metzerlen, Witterswil, Blauen, Tittlingen, Brislach und Nenzlingen belehnt. 
    Besitz 11 Jun 1473  [1
    Mit den bischöflichen Lehen für sich und seine Brüder, wie sein Vater 10 Feb 1453 belehnt wurde, belehnt. 
    Ehrung 3 Mrz 1476  Grandson, VD, Schweiz Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort  [1
    Wird bei Grandson zum Ritter geschlagen 
    Krieg / Gefechte 22 Jun 1476  Schlachtfeld, Murten, Freiburg, Schweiz Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort  [1
    Teilnehmer an der Schlacht bei Murten. Dabei verwundet er den Herzog von Burgund. 
    Besitz 7 Aug 1478  [1
    Wie sein Vater im 1466 mit Rodersdorf, Zoll in Sogern und der Vogtei des Dinghofes zu Sulz für sich und seine Brüder belehnt. 
    Besitz 20 Nov 1484  Schloss Blumberg, Baden-Württemberg, DE Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort  [1
    Verkauft mit seinem Bruder Kaspar (?) das Schloss Blumberg. 
    Besitz 18 Aug 1493  [1
    Marquard Breisacher und Johann Waldner erhalten Anwartschaft auf seine Reichslehen falls er ohne männliche Erben stürbe. 
    Besitz 30 Aug 1498  [1
    Nimmt, da er kein. männl. Leibeserb. hat, sein. Schwiegervater Hans Heinrich von Baden und seinen Schwiegersohn Hans Heinrich von Klingenberg in die Gemeinschaft der bischöflich Baselschen Lehen auf, worauf eine entsprechende Belehnung erfolgt. 
    Ereignis 1499  [1
    Reversiert für sich und seinen Bruder Adelberg. 
    Besitz 18 Apr 1503  Rheinweiler, Bad Bellingen, Baden Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort  [1
    Begütert zu Rheinweiler 
    Ereignis 24 Sep 1499 und 13 Nov 1514  [1
    Reversiert wegen der österreichischen Lehen. 
    Gestorben
    • Tot 24 Nov 1517 [1]
    Personen-Kennung I21957  Reise in die Geschichte / Journey into the history / Voyage dans l'histoire
    Zuletzt bearbeitet am 29 Apr 2020 

    Vater Ritter (Hans) Bernhard von Rotberg,   gest. 1470 
    Vater Anna (Clara) von Randegg,   geb. Burg Randegg, Gottmadingen Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Verheiratet Datum unbekannt 
    Familien-Kennung F11313  Familienblatt  |  Familientafel

    Familie Kunigunde von Baden 
    Verheiratet 30 Aug 1498  [2
    Kinder 
     1. Susanne von Rotberg
    +2. Herr Hans Jakob von Rotberg,   gest. 1565
    Zuletzt bearbeitet am 29 Apr 2020 
    Familien-Kennung F11318  Familienblatt  |  Familientafel

  • Ereignis-Karte
    Link zu Google MapsBesitz - Wird für sich und seine Geschwister mit Dorf Metzerlen, Witterswil, Blauen, Tittlingen, Brislach und Nenzlingen belehnt. - 23 Nov 1471 - Div Dörfer in derselben Gegend SO & BL Link zu Google Earth
    Link zu Google MapsEhrung - Wird bei Grandson zum Ritter geschlagen - 3 Mrz 1476 - Grandson, VD, Schweiz Link zu Google Earth
    Link zu Google MapsKrieg / Gefechte - Teilnehmer an der Schlacht bei Murten. Dabei verwundet er den Herzog von Burgund. - 22 Jun 1476 - Schlachtfeld, Murten, Freiburg, Schweiz Link zu Google Earth
    Link zu Google MapsBesitz - Verkauft mit seinem Bruder Kaspar (?) das Schloss Blumberg. - 20 Nov 1484 - Schloss Blumberg, Baden-Württemberg, DE Link zu Google Earth
    Link zu Google MapsBesitz - Begütert zu Rheinweiler - 18 Apr 1503 - Rheinweiler, Bad Bellingen, Baden Link zu Google Earth
     = Link zu Google Earth 
    Pin-Bedeutungen  : Adresse       : Ortsteil       : Ort       : Region       : (Bundes-)Staat/-Land       : Land       : Nicht festgelegt

  • Wappen & Siegel
    von Biederthal, von Ratolsdorf, von Rotberg, - Wappen
    von Biederthal, von Ratolsdorf, von Rotberg, - Wappen
    Wappen in Siebmachers Wappenbuch, 1605

    Das Stammwappen der Rotbergs wurde bereits von denen von Ratolsdorf als Wappen benutzt. Seit wann dieses Wappen als Familienwappen verwendet wird, ist nicht genau zu bestimmen. Klar ist jedenfalls, dass es bereits 1197 in der noch heute verwendeten Form, als Stammwappen auftritt. Blasonierung: In Gold ein schwarzer Balken; auf dem Helm mit schwarz-goldenen Decken, 2 wie der Schild bezeichnete, durch eine rote Schnur verbundene Stierhörner.

    Bild: Wikipedia, Johann Siebmacher - Siebmachers Wappenbuch Tafel 197
    © Gemeinfrei

    Kriege, Schlachten Mindestens eine geschützte Person ist mit diesem Medium verknüpft - Details werden aus Datenschutzgründen nicht angezeigt.

  • Quellen 
    1. [S68] Oberbadisches Geschlechterbuch, Kindler von Knobloch, Julius, (Badische Historische Kommission - Lysser — Heidelberg, 1905), Baand 3, Blatt 638.

    2. [S68] Oberbadisches Geschlechterbuch, Kindler von Knobloch, Julius, (Badische Historische Kommission - Lysser — Heidelberg, 1905), Baand 3, Blatt 637.