Ferdinand von Croneck (Cronegg)

Ferdinand von Croneck (Cronegg)

männlich

Angaben zur Person    |    Medien    |    Quellen    |    Alles

  • Name Ferdinand von Croneck (Cronegg) 
    • Das alte Adelsgeschlecht derer von Cronegg war ursprünglich aus Kärnten. Paul Cronegger, Ehemann von Anastasia von Graben[2], gilt als Stammvater (nach Buccelini), lebte 1429 in Kärnten, und hatte einen Enkel namens Christof Cronegger. Vermählt mit Regina von Sontheim zeugte Christof vier Söhne, mit Paul, Karl Christof, Anton und David, wobei alle außer den Sohn Paul den Stamm weiterführten mit zahlreichen Nachkommen.

      https://de.wikipedia.org/wiki/Cronegg_(Adelsgeschlecht)
    Geschlecht männlich 
    Personen-Kennung I22117  Reise in die Geschichte / Journey into the history / Voyage dans l'histoire
    Zuletzt bearbeitet am 4 Mai 2020 

    Familie Esther Regine von Eck und Hungersbach 
    Verheiratet Datum unbekannt  [1
    Kinder 
    +1. Freiin Susanne Elisabeth von Croneck (Cronegg),   geb. 8 Jan 1652,   gest. Aug 1714  (Alter 62 Jahre)
    Zuletzt bearbeitet am 4 Mai 2020 
    Familien-Kennung F11381  Familienblatt  |  Familientafel

  • Wappen & Siegel
    Cronegg, Croneck, Khronegg, Kroneck - Wappen
    Cronegg, Croneck, Khronegg, Kroneck - Wappen
    Wappen von Constantin Damian Friedrich Freiherr von Cronegg

    Das gemehrte Wappen der Freiherren von Cronegg nach Tyroff (zwischen 1831 und 1868) zeigt den Wappenschild geviertet, der Herzschild sowie Felder 1 und 4 in Gold der ausgebr. goldgekrönte schwarze Adler auf dreifach grünem Hügel, Felder 2 und 3, in Rot ein weißer, einwärts sehender Steinbock, wachsend; auf dem Schild 3 gekrönte Helme, auf 1 der gekrönte schwarze Adler, 2 eine goldene Krone auf grünem Hügel, überragt von einer kleinen Krone, 3 dem weißen Steinbock zwischen zwei Büffelhörnern, das rechte oben rot, unten gold, das linke oben silbern, unten rot; die Helmdecken sind rechts gold und schwarz, links silbern und rot.

    Bild: Wikipedia; Joachim von Roebel † - =http://fraenkische-wappenrolle.kleeberg.biz/wappenrolle/k/k092.html
    © Gemeinfrei

    Orte, Wohnen
    Glanegg - Burg
    Glanegg - Burg
    Burgruine Glanegg, im Tal der Glan (Kärnten) in der Gemeinde Glanegg, einstiger Besitz im 17. Jh. derer von Cronegg (Adelsgeschlecht).

    Bild: Wikipedia; Johann Jaritz - Eigenes Werk
    © CC BY-SA 4.0 - https://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0/

  • Quellen 
    1. [S68] Oberbadisches Geschlechterbuch, Kindler von Knobloch, Julius, (Badische Historische Kommission - Lysser — Heidelberg, 1905), Band 3, Blatt 642.