Graf Gerlach I von Nassau

Graf Gerlach I von Nassau

männlich 1258 - 1361  (103 Jahre)

Angaben zur Person    |    Medien    |    Ereignis-Karte    |    Alles

  • Name Gerlach I von Nassau 
    • Das Haus Nassau war ein weit verzweigtes deutsches Adelsgeschlecht von europäischer Bedeutung, dessen Anfänge bis ins 11. Jahrhundert reichen. Das Haus teilte sich im 13. Jahrhundert in eine nördliche und eine südliche Hauptlinie und seit dem Spätmittelalter in zahlreiche weitere Linien auf. Der südlichen Linie entspross der 1292 gewählte römisch-deutsche König Adolf von Nassau.
      https://de.wikipedia.org/wiki/Haus_Nassau
    Titel Graf 
    Geboren 1258 
    Geschlecht männlich 
    Beruf / Beschäftigung 1326  Wetterau Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Wird kaiserlicher Vogt der Wetterau 
    Besitz 1326  Schloss Neuweilnau Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Erwirbt die Hälfte der Grafschaft Weilnau mit Schloss Neuweilnau. 
    • Die Grafschaft Weilnau entstand in der ersten Hälfte des 13. Jahrhunderts durch die Abspaltung einer Nebenlinie der Grafen von Diez, die auf der 1208 erstmals erwähnten Burg Altweilnau ihren Sitz nahm und sich in der Folge Grafen von Weilnau nannte.
      https://de.wikipedia.org/wiki/Grafschaft_Weilnau
    Besitz 1328  Merenberg Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Erwirbt die Herrschaft Merenberg 
    • Das Haus Merenberg war eine mittelalterliche Adelsfamilie, die sich nach der Burg Merenberg in Merenberg bei Weilburg an der Lahn im Landkreis Limburg-Weilburg in Hessen nannte. Die Familie verfügte im 12. und 13. Jahrhundert über ausgedehnten Besitz im heutigen Mittelhessen. Mit dem Aussterben der Familie im Mannesstamm 1328 ging ihr Besitz an das Haus Nassau-Weilburg über; noch heute trägt der Großherzog von Luxemburg aus dieser Familie den Titel eines Herrn zu Merenberg. Daneben führte seit 1868 eine morganatische Nebenlinie des herzoglichen Hauses Nassau, die 1965 im Mannesstamm erlosch, einen gräflichen Titel von Merenberg.
      https://de.wikipedia.org/wiki/Merenberg_(Adelsgeschlecht)
    Gestorben 7 Jan 1361  Burg Sonnenberg Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    • Die Burg Sonnenberg ist die Ruine einer Spornburg in Wiesbaden-Sonnenberg an den Hängen des Vordertaunus in Hessen. Sie wurde ab 1200 von den Grafenbrüdern Heinrich II. und Ruprecht von Nassau zum Schutz von Wiesbaden auf einem Felsen errichtet als Feste gegen die benachbarten Herren von Eppstein, mit denen es dauerhafte Grenzstreitigkeiten gab. Die Nassauer waren von Friedrich I. wahrscheinlich als Dank für Ihre Unterstützung in den Römerzügen 1154 mit dem Königshof Wiesbaden belehnt worden. Der Königshof Wiesbaden erscheint erstmals 829 als Verwaltungssitz des Königssondergaus, welcher von Karl dem Großen eingerichtet wurde. Die Gerichtsstätte für den Gau lag aber auf dem Herrschaftsgebiet der Eppsteiner. Diese komplizierte räumliche Besitzverteilung beider Häuser gab Anlass zu ständigem Unfrieden.
      https://de.wikipedia.org/wiki/Burg_Sonnenberg
    Begraben Kloster Klarenthal Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    • Das Kloster Klarenthal ist ein ehemaliges Klarissenkloster und Hauskloster des Hauses Nassau im Wiesbadener Stadtteil Klarenthal. Klarenthal war das einzige Kloster in der heutigen Gemarkung Wiesbaden.
      https://de.wikipedia.org/wiki/Kloster_Klarenthal
    Personen-Kennung I22745  Reise in die Geschichte / Journey into the history / Voyage dans l'histoire
    Zuletzt bearbeitet am 20 Mai 2020 

    Vater König Adolf von Nassau,   geb. vor 1250,   gest. 2 Jul 1298, bei Göllheim Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort  (Alter ~ 48 Jahre) 
    Mutter Imagina von Limburg (von Isenburg),   geb. cir 1255, Limburg an der Lahn ? Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort,   gest. 29 Sep 1318, Kloster Klarenthal bei Wiesbaden Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort  (Alter ~ 63 Jahre) 
    Verheiratet cir 1270 
    Familien-Kennung F5478  Familienblatt  |  Familientafel

    Familie 1 Agnes von Hessen,   geb. cir 1290,   gest. 13 Jun 1332  (Alter ~ 42 Jahre) 
    Verheiratet vor 1307 
    Notizen 
    • Kinder:
      - Adolf I. (1307–1370), Graf von Nassau-Wiesbaden-Idstein (1355–1370)
      - Johann I. (1309–1371), Graf von Nassau-Weilburg (1355–1371)
      - Gerlach von Nassau (1322–1371), Erzbischof von Mainz (1346–1371)
      - Adelheid († 8. August 1344),[2] verheiratet mit Ulrich III. von Hanau. Ihr Grabstein ist im Kloster Arnsburg erhalten.[3]
      - Agnes, 1333 als Nonne und um 1355 als Äbtissin des Klosters Klarenthal genannt
      - Anne, 1337 mit Graf Crafft (Kraft) von Hohenlohe verlobt gewesen
    Kinder 
    +1. Graf Adolf I von Nassau-Wiesbaden-Idstein,   geb. 1307,   gest. 17 Jan 1370, Idstein Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort  (Alter 63 Jahre)
    Zuletzt bearbeitet am 20 Mai 2020 
    Familien-Kennung F11641  Familienblatt  |  Familientafel

    Familie 2 Irmengard (Irmgard) von Hohenlohe-Weikersheim,   geb. 1315,   gest. 1371/72  (Alter 57 Jahre) 
    Notizen 
    • Mit seiner zweiten Frau Irm(en)gard von Hohenlohe-Weikersheim (* 1315; † 1371/1372), Tochter von Kraft von Hohenlohe-Weikersheim und Witwe von Konrad von Zollern († 1334), hatte er die Kinder:

      - Kraft (nach 1333–1356), Graf von Nassau-Sonnenberg (1355–1356), gefallen in der Schlacht bei Maupertuis (Frankreich)
      - Ruprecht VII. (um 1340–1390), Graf von Nassau-Sonnenberg (1356–1390)
    Zuletzt bearbeitet am 20 Mai 2020 
    Familien-Kennung F11642  Familienblatt  |  Familientafel

  • Ereignis-Karte
    Link zu Google MapsBeruf / Beschäftigung - Wird kaiserlicher Vogt der Wetterau - 1326 - Wetterau Link zu Google Earth
    Link zu Google MapsBesitz - Erwirbt die Hälfte der Grafschaft Weilnau mit Schloss Neuweilnau. - 1326 - Schloss Neuweilnau Link zu Google Earth
    Link zu Google MapsBesitz - Erwirbt die Herrschaft Merenberg - 1328 - Merenberg Link zu Google Earth
    Link zu Google MapsGestorben - 7 Jan 1361 - Burg Sonnenberg Link zu Google Earth
    Link zu Google MapsBegraben - - Kloster Klarenthal Link zu Google Earth
     = Link zu Google Earth 
    Pin-Bedeutungen  : Adresse       : Ortsteil       : Ort       : Region       : (Bundes-)Staat/-Land       : Land       : Nicht festgelegt

  • Wappen & Siegel
    Nassau - Grafenwappen
    Nassau - Grafenwappen
    Wappen aus dem Scheiblerschen Wappenbuch 1450–1480, älterer Teil: Grafen von Nassau

    Die Wappen des Hauses Nassau sind vom Wappen der französischen Region Franche-Comté abgeleitet.
    Stammwappen der ottonischen Linie:
    Im blauen, mit goldenen Schindeln bestreuten Schild ein goldener rotbewehrter Löwe; auf dem Helm mit blau-goldenen Decken ein schwarzer Flug, belegt mit einem aufgebogenen silbernen Schrägbalken, der mit goldenen Lindenblättern belegt ist, die aus goldenem Flechtwerk oberhalb des Balkens, durch dessen Maschen die Schwungfedern des Fluges gesteckt sind, herabhängen. (Ab dem 16. Jahrhundert wurde das Flechtwerk nicht mehr dargestellt.)
    Stammwappen der walramischen Linie:
    Im blauen, mit goldenen Schindeln bestreuten Schild ein goldener rotbewehrter Löwe (seit dem 15. Jahrhundert auch rot- oder goldengekrönt); auf dem Helm mit blau-goldenen Decken zwei blaue, mit goldenen Schindeln bestreute Büffelhörner, zwischen denen seit 1353 der goldene, rotbewehrte und rotgekrönte Pfälzer Löwe sitzt.
    Anlässlich der Erbeinigungskonferenzen, inklusive des Nassauischen Erbvereins, zwischen den beiden Hauptlinien wurde zu Bad Ems im Sommer 1783 festgesetzt, dass der nassauische Löwe rot bewehrt und rot gekrönt werden solle. Dessen ungeachtet wird er heute, wie auch schon im großen und mittleren Wappen des Königreichs Preußen und der preußischen Provinz Hessen-Nassau, bzw. der späteren Provinz Nassau, im königlich niederländischen Wappen wie im großherzoglich luxemburgischen Wappen golden gekrönt.

    Bild: Verschiedene unbekannte Künstler - Bayerische Staatsbibliothek Cod.icon. 312 c – Image 40
    © Gemeinfrei