Graf Gerhard IV von Geldern

Graf Gerhard IV von Geldern

männlich 1185 - 1229  (~ 44 Jahre)

Angaben zur Person    |    Medien    |    Notizen    |    Ereignis-Karte    |    Alles

  • Name Gerhard IV von Geldern 
    Titel Graf 
    Geboren cir 1185 
    Geschlecht männlich 
    Titel auf Deutsch 1207 bis 1229  Grafschaft Geldern Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Graf von Geldern 
    Gestorben 22 Okt 1229 
    Begraben Münsterkirche, Roermond, Holland Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    • Die Munsterkerk (deutsch Münsterkirche) im niederländischen Roermond ist die einzige Kirche im spätromanischen Stil in den Niederlanden. Ihr offizieller Name lautet Onze Lieve Vrouwe Munsterkerk.
      Die Kirche entstand als Teil einer um 1218 von Graf Gerhard IV. (Geldern) gestifteten Zisterzienserinnenabtei. Da sie als Grablege für das geldrische Grafenhaus dienen sollte, wurde sie besonders aufwendig gestaltet; bestattet wurden hier allerdings nur der Stifter und seine Frau. Der älteste Teil der Kirche ist die Chorpartie, die mit ihrem Dreikonchenchor enge Verwandtschaft mit St. Aposteln in Köln, dem Quirinusmünster in Neuss und dem Speyrer Dom aufweist. Das byzantinisch wirkende Oktogon und der darin befindliche Leuchter erinnern auch an den Aachener Dom. Die Kuppelhöhe misst 78, der Vierungsdurchmesser 31 römische Fuß. Das Kirchenschiff entstand wahrscheinlich zwischen 1220 und 1244 und ist der Teil der Kirche, der im Außenbereich am schlichtesten ausgeführt wurde. Der Westbau wurde zwischen 1244 und 1260 errichtet.
      https://de.wikipedia.org/wiki/Munsterkerk_(Roermond)
    Personen-Kennung I22802  Reise in die Geschichte / Journey into the history / Voyage dans l'histoire
    Zuletzt bearbeitet am 22 Mai 2020 

    Vater Graf Otto I. von Geldern,   geb. cir 1150,   gest. nach 30.4.1207  (Alter ~ 57 Jahre) 
    Mutter Richardis von Scheyern-Wittelsbach (Wittelsbacher),   geb. 1173,   gest. 1231  (Alter 58 Jahre) 
    Verheiratet cir 1185 
    Familien-Kennung F3390  Familienblatt  |  Familientafel

    Familie Margareta von Brabant 
    Verheiratet 1206  Löwen, Brabant Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Notizen 
    • Kinder:
      - Otto II. von Geldern, (um 1215 bis 1271)
      - Heinrich (später Bischof von Lüttich; † 23. April 1285)
      - Margareta († vor 1251)
      - Ricarda († 1293/98).
    Kinder 
    +1. Graf Otto II von Geldern, der Lahme,   geb. cir 1215,   gest. 10 Jan 1271  (Alter ~ 56 Jahre)
    Zuletzt bearbeitet am 22 Mai 2020 
    Familien-Kennung F11683  Familienblatt  |  Familientafel

  • Ereignis-Karte
    Link zu Google MapsVerheiratet - 1206 - Löwen, Brabant Link zu Google Earth
    Link zu Google MapsTitel auf Deutsch - Graf von Geldern - 1207 bis 1229 - Grafschaft Geldern Link zu Google Earth
    Link zu Google MapsBegraben - - Münsterkirche, Roermond, Holland Link zu Google Earth
     = Link zu Google Earth 
    Pin-Bedeutungen  : Adresse       : Ortsteil       : Ort       : Region       : (Bundes-)Staat/-Land       : Land       : Nicht festgelegt

  • Wappen & Siegel
    Geldern - Wappen (Hier von der Stadt Goch)
    Geldern - Wappen (Hier von der Stadt Goch)
    Das ältere Wappen der Grafen von Geldern zeigte eine Geldernsche Rose, eine Mispelblüte, wie sie noch heute im unteren Teil des Wappenschildes von Goch zu sehen ist.

    Bild: Wikipedia; Hermann Habben derivative work by Juergenk59 and MaxxL - www.Goch.de
    © Gemeinfrei

    Grabsteine
    Gerhard IV von Geldern & Margareta von Brabant - Grab
    Gerhard IV von Geldern & Margareta von Brabant - Grab
    Liegende Grabplastiken Gerhard IV u. Margareta v. Brabant in Roermond, ca 1230

    Bild: Wikipedia; Bodoklecksel - Eigenes Werk
    © CC BY-SA 3.0 - https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/

  • Notizen 
    • Gerhard IV. von Geldern (* um 1185; † 22. Oktober 1229) war von 1207 bis zu seinem Tod Graf von Geldern.

      Leben
      Gerhard IV. war ein Sohn des Grafen Otto I. von Geldern. 1206 heiratete er in Löwen Margareta von Brabant, eine Tochter des Herzogs Heinrich I. von Brabant und Schwägerin des Kaisers Otto IV. Sie hatten zusammen die Kinder Otto II. von Geldern, (um 1215 bis 1271), Heinrich (später Bischof von Lüttich; † 23. April 1285), Margareta († vor 1251), Ricarda († 1293/98).

      Gerhard IV. konnte die geldrische Machtposition durch den Zugewinn mehrerer Rheinzölle und des Zolls im Bistum Utrecht sowie von Anteilen am bischöflichen Zehnten weiter stärken. Mit Holland, Brabant und den Erzbischöfen von Köln gab es Auseinandersetzungen. Im deutschen Thronstreit hielt Gerhard IV. treu zu den Staufern.

      Gerhard IV. und Margareta liegen in der Münsterkirche zu Roermond begraben.

      Zitat aus: https://de.wikipedia.org/wiki/Gerhard_IV._(Geldern)