König Walthari (Lethinger)

König Walthari (Lethinger)

männlich - 546

Angaben zur Person    |    Medien    |    Notizen    |    Alles

  • Name Walthari (Lethinger) 
    Titel König 
    Geschlecht männlich 
    Titel auf Deutsch 540 bia 546 
    König der Langobarden
    Walthari war der letzte Herrscher der Lethinger-Dynastie. 
    Gestorben 546 
    Personen-Kennung I24048  Reise in die Geschichte / Journey into the history / Voyage dans l'histoire
    Zuletzt bearbeitet am 27 Jan 2021 

    Vater König Wacho,   gest. cir 540 
    Mutter Silinga (Heruler) 
    Familien-Kennung F12373  Familienblatt  |  Familientafel

  • Orte, Wohnen
    Siedlungsgebiet der Langobarden an der mittleren Donau
    Siedlungsgebiet der Langobarden an der mittleren Donau
    Bild: Wikipedia; PANONIAN - Eigenes Werk - based on: Stjepan Srkulj, Hrvatska povijest u devetnaest karata, Zagreb, 1937.
    © CC0 - https://creativecommons.org/publicdomain/zero/1.0/deed.en
    Langobardenreich
    Langobardenreich
    Die langobardischen Herrschaftsgebiete in Italien: Das Langobardische Königreich (Neustrien, Austrien und Tuszien) und die Herzogtümer von Spoleto und Benevent.

    (Bild: Wikipedia; Johann Gustav Droysen - Allgemeiner Historischer Handatlas - © Gemeinfrei)

  • Notizen 
    • Zitat aus: https://de.wikipedia.org/wiki/Walthari

      Walthari († 546) war dux (Herzog) der Langobarden von 540 bis 546 an der mittleren Donau.

      Walthari war der Sohn des Königs Wacho aus dem Geschlecht der Lithingi (Lethinger) und seiner dritten Frau Silinga, einer Tochter des Herulerkönigs Rudolf.[1][2] Beim Tod seines Vaters im Jahr 540 war er noch minderjährig, sodass Audoin aus dem Geschlecht der Gausen die Regentschaft[3] übernahm. Da dieser selbst den Thron besteigen wollte, ließ er den jungen Walthari nach etwa sieben Jahren beseitigen und wurde dessen Nachfolger.[4][2] Walthari war der letzte Herrscher der Lethinger-Dynastie.