Sigibert II. (Merowinger)

Sigibert II. (Merowinger)

männlich 602 - 613  (11 Jahre)

Angaben zur Person    |    Medien    |    Notizen    |    Alles

  • Name Sigibert II. (Merowinger) 
    Geboren 602 
    Geschlecht männlich 
    Gestorben 613 
    • Wurde von Chlothar II. getötet
    Personen-Kennung I24116  Reise in die Geschichte / Journey into the history / Voyage dans l'histoire
    Zuletzt bearbeitet am 28 Jan 2021 

    Vater König Theuderich II. (Merowinger),   geb. 587,   gest. 613, Metz Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort  (Alter 26 Jahre) 
    Familien-Kennung F12413  Familienblatt  |  Familientafel

  • Orte, Wohnen
    Fränkisches Reich - Herrschaftsgebiete
    Fränkisches Reich - Herrschaftsgebiete
    Mitteleuropa im frühen Mittelalter.
    Austrasien ist in dunkelgrün dargestellt.

    Bild: Wikipedia; Sémhur ·✉·✍·, translated by Jka - Own work, from en:Image:Frankish power 481 814.jpg, from the Historical Atlas by William R. Shepherd (Shepherd, William. Historical Atlas. New York: Henry Holt and Company, 1911.)
    © CC BY-SA 3.0 - https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/

  • Notizen 
    • Auszug aus: https://de.wikipedia.org/wiki/Sigibert_II.

      Sigibert II. (* 602; † 613) war der älteste Sohn des Frankenkönigs Theuderich II.

      Sigiberts Vater Theuderich II. war, nachdem er seinen Bruder Theudebert II. besiegt und getötet hatte, zum alleinigen Herrscher von Austrasien geworden. Er starb aber völlig überraschend, nur 25-jährig, in seiner Residenz Metz im Jahr nach seinem Sieg (613). Sigibert wurde daraufhin von seiner Urgroßmutter Brunichild auf den Thron gehoben.

      Brunichild gelang es jedoch nicht, sich mit diesem Schritt gegen die aufkeimende austrasische Adelsopposition durchzusetzen. Sie wurde gefangen genommen und an Chlothar II. ausgeliefert, der in Neustrien herrschte. Chlothar ließ sie, Sigibert und seinen Bruder Corbus töten, nur den jüngsten Bruder Merowech verschonte er, da er sein Patenkind war, Childebert, dem vierten der Brüder, gelang die Flucht. Chlothar II. übernahm anschließend die Herrschaft auch im Rest des Frankenreichs.