Landammann Walter II (Waltert) Zumbrunnen

Landammann Walter II (Waltert) Zumbrunnen

männlich

Angaben zur Person    |    Medien    |    Notizen    |    Quellen    |    Ereignis-Karte    |    Alles

  • Name Walter II (Waltert) Zumbrunnen 
    • Ältere Geschichtsschreiber u.a. Franz Vinzenz Schmid von Uri in seiner Adelsgeschichte, sowie das Stammbuch von Uri führen seine Abstammung auf die Freiherren von Attinghausen zurück.
    Titel Landammann 
    Geschlecht männlich 
    Beruf / Beschäftigung 1434-1438  Uri, Schweiz Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Der 16. Landammann von Uri (Amtsperiode 18) 
    • 1) Derselbe war Landammann anno 1435, 36 & 37. [1]
    Personen-Kennung I4292  Reise in die Geschichte / Journey into the history / Voyage dans l'histoire | Stammler Manfred - Vorfahren, Kieliger Franziska - Vorfahren, Zurfluh Helena - Vorfahren, Zwyer Katharina - Vorfahren
    Zuletzt bearbeitet am 2 Apr 2020 

    Vater Johann Zum Brunnen (Zumbrunnen) 
    Verheiratet Datum unbekannt 
    Familien-Kennung F622  Familienblatt  |  Familientafel

    Familie 1 Hemma Fürst (oder von Attinghausen) 
    Verheiratet Datum unbekannt  [2
    • Diese Verbindung ist durch das Jahrzeitbuch Schattdorf bezeugt.
    Kinder 
     1. Landammann Walter III (Waltert) Zumbrunnen,   geb. Attinghausen, Uri, Schweiz Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort,   gest. nach 1439
    Staatsarchive
    Zumbrunnen Familien 7 bis 9 - Familienblatt
    Zumbrunnen Familien 7 bis 9 - Familienblatt
    Auszug aus den Urner Stammbücher, Staatsarchiv Uri
    Zuletzt bearbeitet am 1 Apr 2020 
    Familien-Kennung F542  Familienblatt  |  Familientafel

    Familie 2 Dorothea von Beroldingen,   geb. Beroldingen, Seelisberg, Uri, Schweiz Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Verheiratet
    • Diese Verbindung ist nicht gesichert ??

      Nach Theodor von Liebenau (Die Beroldinger) war Walther Zum Brunnen auch Gemahl von Dorothea von Beroldingen, der Schwester des Heinrich ??

      (Im Stammbuch ist Dorothea nicht geführt, trotzdem stelle ich die These des von Liebenau (vorläufig) hier dar. ms)
    Zuletzt bearbeitet am 21 Mai 2019 
    Familien-Kennung F875  Familienblatt  |  Familientafel

  • Ereignis-Karte
    Link zu Google MapsBeruf / Beschäftigung - Der 16. Landammann von Uri (Amtsperiode 18) - 1434-1438 - Uri, Schweiz Link zu Google Earth
     = Link zu Google Earth 
    Pin-Bedeutungen  : Adresse       : Ortsteil       : Ort       : Region       : (Bundes-)Staat/-Land       : Land       : Nicht festgelegt

  • Wappen & Siegel
    Zumbrunnen Familenwappen
    Zumbrunnen Familenwappen
    Huber Emil (1867-1934), Altdorf, Urner Wappenbuch, S. 59 / © Staatsarchiv Uri, Altdorf - Anzahl verschiedener Wappen dieses Geschlechts: 4 (In diesem Stammbaum verwendet: 1)

    Wappen: geviertet : 1 und 4: in Gold ein silberner Brunnen, 2 und 3: in Rot, gespalten von Gold. Helmzier: Wildmann mit Brunnen auf der rechten Hand.

    Natürlich hatte nicht jede Familie ein Wappen. Zur besseren Übesicht in den Grafiken habe ich jedoch allen Mitglieder der Urner Geschlechter das jeweilige Familienwappen zugewiesen.
    Walter Zumbrunnen - Siegel
    Walter Zumbrunnen - Siegel
    Der Gerichtsspruch vom 14. Juni 1436 betreffend die Morgengabe der Frau M. von Mose (Staatsarchiv Uri, No. 107) weist ein Rundsiegel von 27 mm auf, mit Umschrift (in 4 mm hohen gotischen Minuskeln): †S'waltheri°dei°zum°brune. Im innern Kreis von 13 mm ist der Wappenschild von 10 X 8 mm mit einer Zug- oder Presshaspel, wie sie zum Heben der Wassereimer aus den Sodbrunnen benutzt wurden (Siegel-Abb. 53).

    Geschichten
    Attinghausen-Zumbrunnen
    Attinghausen-Zumbrunnen - Walter II (Waltert) à la page 23 & 24 / auf Seite 23 & 24
    Français - Citation de: Nobilaire Militaire Suisse, de Jean-François Girard

    (PDF de 16 pages - défiler vers le bas)

    Staatsarchive
    Zumbrunnen Familien (4) und (6) - Familienblatt
    Zumbrunnen Familien (4) und (6) - Familienblatt
    Auszug aus den Urner Stammbücher, Staatsarchiv Uri
    Zumbrunnen Familien 7 bis 9 - Familienblatt
    Zumbrunnen Familien 7 bis 9 - Familienblatt
    Auszug aus den Urner Stammbücher, Staatsarchiv Uri

    Orte, Wohnen
    Uri
    Uri
    Portrait des Landes Uri - Heute Kanton Uri, Schweiz

    Beruf, Arbeit
    Die Landammänner von Uri - 1
    Die Landammänner von Uri - 1
    - Kurzbeschreibung
    - Liste der Landammänner in den Jahren 1231 bis 1598

  • Notizen 
    • Der 16. Landammann von Uri (Amtsperiode 18) - Walter Zumbrunnen

      Walter Zumbrunnen, von Attinghausen, Landammann 1434—1438.

      In seiner Adelsgeschichte führt F. V. Schmid die Abstammung dieser angesehenen Magistratenfamilie auf die Freiherren von Attinghausen zurück; Walter, einem Sohn Werners von Attinghausen und der Richenza von Löwenstein, sei bei der Teilung des väterlichen Erbes das Schloss Zumbrunnen zugefallen, dessen Name er seither führte.

      Walter wird mit seiner Gemahlin Emma Fürst im Jahrzeitbuch Schattdorf genannt; er ist der Stammvater dieser, im 18. Jahrhundert ausgestorbenen Familie. Deren Sohn, Walter Zumbrunnen, von 1431—1439 Tagsatzungsgesandter, folgte Kluser im Landammannamte. Gemahlin: Dorothea Beroldinger.

      Wappen: in Gold eine rote Haspelwinde. Helmzierde: zwei rote Hörner. Es sind nur wenige Urkunden mehr vorhanden aus der Amtszeit des Landammann Walter Zumbrunnen, welche dessen Siegel noch unbeschädigt aufweisen.

      Der Gerichtsspruch vom 14. Juni 1436 betreffend die Morgengabe der Frau M. von Mose (Staatsarchiv Uri, No. 107) weist ein Rundsiegel von 27 mm auf, mit Umschrift (in 4 mm hohen gotischen Minuskeln): †S'waltheri°dei°zum°brune. Im innern Kreis von 13 mm ist der Wappenschild von 10 X 8 mm mit einer Zug- oder Presshaspel, wie sie zum Heben der Wassereimer aus den Sodbrunnen benutzt wurden (Siegel-Abb. 53).

      Quelle: [3]

  • Quellen 
    1. [S9] Uri - Staatsarchiv, Stammbuch Nr. 33.
      Seite 180 - Zumbrunnen, Fussnoten 1)

    2. [S9] Uri - Staatsarchiv, Stammbuch Nr. 33.
      Seite 180 - Zumbrunnen, Fam. Nr. 7

    3. [S71] Wappen und Siegel der Landammänner von Uri, Friedrich Gisler, (Archives héraldiques suisses = Schweizerisches Archiv für Heraldik = Archivio araldico Svizzero), Band 50, Jahr 1936, Heft 2-3, Seiten 38, 39.