Johannes Zumbrunnen, des Raths

Johannes Zumbrunnen, des Raths

männlich vor 1475 - 1515  (~ 40 Jahre)

Angaben zur Person    |    Medien    |    Notizen    |    Quellen    |    Ereignis-Karte    |    Alles

  • Name Johannes Zumbrunnen 
    • Wurde erstmals 1475 erwähnt
    Suffix des Raths 
    Geboren vor 1475 
    Geschlecht männlich 
    Beruf / Beschäftigung Ratsherr 
    Beruf / Beschäftigung 1477  Uri, Schweiz Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Landvogt 
    • 4) War Landvogt 1477 & Landammann 1515. [1]
    Beruf / Beschäftigung 1515  Uri, Schweiz Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Der 32. Landammann von Uri (Amtsperiode 59) 
    Krieg / Gefechte 14 Sep 1515  Marignano, Italien Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Teilnehmer an der Schlacht bei Marignano
    https://de.wikipedia.org/wiki/Schlacht_bei_Marignano 
    Gestorben 14 Sep 1515  Marignano, Italien Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    • Als Landeshauptmann in der Schlacht von Marignano gefallen wo er sich äusserst tapfer verhielt.
    Personen-Kennung I5058  Reise in die Geschichte / Journey into the history / Voyage dans l'histoire | Stammler Manfred - Vorfahren, Stammler Heinrich (Harry) - Vorfahren, Kieliger Franziska - Vorfahren, Zurfluh Helena - Vorfahren, Zwyer Katharina - Vorfahren
    Zuletzt bearbeitet am 2 Apr 2020 

    Vater Landammann Johannes Zumbrunnen,   geb. Attinghausen, Uri, Schweiz Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort,   gest. nach 1494 
    Mutter Margaretha Hofer 
    Verheiratet Datum unbekannt 
    Familien-Kennung F1159  Familienblatt  |  Familientafel

    Familie 1 Dorothea von Beroldingen 
    Verheiratet Datum unbekannt  [2, 3
    Notizen 
    • Das Ehepaar hatte 2 Söhne
    Kinder 
    +1. Landammann Mansuetus Zumbrunnen,   gest. vor Mai 1549
    +2. Andreas Zumbrunnen
    Staatsarchive
    Zumbrunnen Johann (11a) - Familienblatt
    Zumbrunnen Johann (11a) - Familienblatt
    Auszug aus den Urner Stammbücher, Staatsarchiv Uri
    Zuletzt bearbeitet am 6 Aug 2020 
    Familien-Kennung F906  Familienblatt  |  Familientafel

    Familie 2 Verena Reichmuth 
    Verheiratet Datum unbekannt  [2
    Notizen 
    • Das Ehepaar hatte 1 Tochter
    Kinder 
    +1. Anna (Maria) Zumbrunnen
    Staatsarchive
    Zumbrunnen Johann (11a) - Familienblatt
    Zumbrunnen Johann (11a) - Familienblatt
    Auszug aus den Urner Stammbücher, Staatsarchiv Uri
    Zuletzt bearbeitet am 6 Aug 2020 
    Familien-Kennung F1662  Familienblatt  |  Familientafel

  • Ereignis-Karte
    Link zu Google MapsBeruf / Beschäftigung - Landvogt - 1477 - Uri, Schweiz Link zu Google Earth
    Link zu Google MapsBeruf / Beschäftigung - Der 32. Landammann von Uri (Amtsperiode 59) - 1515 - Uri, Schweiz Link zu Google Earth
    Link zu Google MapsKrieg / Gefechte - Teilnehmer an der Schlacht bei Marignano https://de.wikipedia.org/wiki/Schlacht_bei_Marignano - 14 Sep 1515 - Marignano, Italien Link zu Google Earth
    Link zu Google MapsGestorben - 14 Sep 1515 - Marignano, Italien Link zu Google Earth
     = Link zu Google Earth 
    Pin-Bedeutungen  : Adresse       : Ortsteil       : Ort       : Region       : (Bundes-)Staat/-Land       : Land       : Nicht festgelegt

  • Wappen & Siegel
    Zumbrunnen Familenwappen
    Zumbrunnen Familenwappen
    Huber Emil (1867-1934), Altdorf, Urner Wappenbuch, S. 59 / © Staatsarchiv Uri, Altdorf - Anzahl verschiedener Wappen dieses Geschlechts: 4 (In diesem Stammbaum verwendet: 1)

    Wappen: geviertet : 1 und 4: in Gold ein silberner Brunnen, 2 und 3: in Rot, gespalten von Gold. Helmzier: Wildmann mit Brunnen auf der rechten Hand.

    Natürlich hatte nicht jede Familie ein Wappen. Zur besseren Übesicht in den Grafiken habe ich jedoch allen Mitglieder der Urner Geschlechter das jeweilige Familienwappen zugewiesen.
    Johannes Zumbrunnen (auch schon sein Vater) - Siegel
    Johannes Zumbrunnen (auch schon sein Vater) - Siegel
    ,,Hans zvm Brunen" siegelte als Vogt zu Baden am 6. Juli 1478 den Vergleich zwischen dem Kloster Wettingen und der Stadt Baden wegen Waldungen an der Baregg (Stadtarchiv Baden, No. 825). Dieses Siegel ist übereinstimmend mit demjenigen seines Vaters (siehe Abb. 84, beschrieben bei No. 27, Johannes Zumbrunnen I, Schweiz. Archiv für Heraldik, 1936, S. 81).

    Geschichten
    Attinghausen-Zumbrunnen
    Attinghausen-Zumbrunnen - Johannes à la page 25 / auf Seite 25
    Français - Citation de: Nobilaire Militaire Suisse, de Jean-François Girard

    (PDF de 16 pages - défiler vers le bas)

    Staatsarchive
    Zumbrunnen Familien 7 bis 9 - Familienblatt
    Zumbrunnen Familien 7 bis 9 - Familienblatt
    Auszug aus den Urner Stammbücher, Staatsarchiv Uri
    Zumbrunnen Johann (11a) - Familienblatt
    Zumbrunnen Johann (11a) - Familienblatt
    Auszug aus den Urner Stammbücher, Staatsarchiv Uri

    Orte, Wohnen
    Uri
    Uri
    Portrait des Landes Uri - Heute Kanton Uri, Schweiz

    Beruf, Arbeit
    Die Landammänner von Uri - 1
    Die Landammänner von Uri - 1
    - Kurzbeschreibung
    - Liste der Landammänner in den Jahren 1231 bis 1598

  • Notizen 

    • Der 32. Landammann von Uri (Amtsperiode 59) - Johannes Zumbrunnen II.

      Johannes Zumbrunnen II., Landammann 1515—1516.
      Eltern: Landammann Johannes I., und Margreth Hofer. Gemahlin: 1. Dorothea von Beroldingen, Tochter des Landammann Andreas und der Elisabeth Fries;
      2. Verena Reichmuth.

      Zumbrunnen gehörte dem Rate an, war Tagsatzungsgesandter 1475 und 1481,
      Landvogt zu Baden 1477 und 1478 und verblutete in der Schlacht bei Marignano am 14. September 1515. Nach damaliger Übung war der Landammann auch Anführer des Volkes im Felde. Bei Marignano wird daher Johannes Z. die Urner befehligt haben, soweit ein einheitliches Kommando in dieser mörderischen Schlacht überhaupt möglich war. Das Jahrzeitbuch der Pfarrkirche Altdorf verzeichnet am 19. August 1518 von ältester Hand unter den Gefallenen von Marignano „Hans zum Brunnen vnsers lands aman vnd houptmann".

      Jovius schildert Zumbrunnen als schönen Mann in den besten Jahren, voll Mut und Eifer. Bei Marignano habe er sein Schwert mit beiden Händen geführt und sei, rechts und links niedermähend, was in dessen Bereich kam, unter die Landsknechte gestürmt. Er sei von Bolzen durchbohrt worden, man habe ihn erst zu besiegen vermocht, als eine ganze feindliche Schlachtreihe sich gegen ihn wandte.

      ,,Hans zvm Brunen" siegelte als Vogt zu Baden am 6. Juli 1478 den Vergleich zwischen dem Kloster Wettingen und der Stadt Baden wegen Waldungen an der Baregg (Stadtarchiv Baden, No. 825). Dieses Siegel ist übereinstimmend mit demjenigen seines Vaters (siehe Abb. 84, beschrieben bei No. 27, Johannes Zumbrunnen I, Schweiz. Archiv für Heraldik, 1936, S. 81).

      Quelle: [4]

    • http://www.hls-dhs-dss.ch/textes/d/D15620.php

      Zumbrunnen, Johannes

      1475 erstmals erw., +14.9.1515 Marignano, Landmann von Uri, wohl in Attinghausen. Vielleicht Sohn des Johannes ( -> 1). ∞ 1) Dorothea von Beroldingen, Tochter des Andreas von Beroldingen, 2) Verena Reichmuth. Gutsbesitzer in Altdorf (UR) und Isenthal. Ratsherr, 1475 und 1481 Tagsatzungsgesandter, 1477-78 Landvogt in Baden, 1515 Landammann. Als Hauptmann der Urner in der Schlacht bei Marignano gefallen.

      Literatur
      – F. Gisler, Wappen und Siegel der Landammänner von Uri, 1937 

      Autorin/Autor: Urs Kälin

  • Quellen 
    1. [S9] Uri - Staatsarchiv, Stammbuch Nr. 33.
      Seite 180 - Zumbrunnen, Fussnoten 4)

    2. [S9] Uri - Staatsarchiv, Stammbuch Nr. 33.
      Seite 180 - Zumbrunnen, Fam. Nr. 9-a

    3. [S9] Uri - Staatsarchiv, Stammbuch Nr. 33.
      Seite 180 - Zumbrunnen, Fam Nr. 11A

    4. [S71] Wappen und Siegel der Landammänner von Uri, Friedrich Gisler, (Archives héraldiques suisses = Schweizerisches Archiv für Heraldik = Archivio araldico Svizzero), Band 51, Jahr 1937, Heft 1, Seite 20.