Landammann Heinrich von Beroldingen

Landammann Heinrich von Beroldingen

männlich vor 1382 - nach 1446  (~ 64 Jahre)

Angaben zur Person    |    Medien    |    Notizen    |    Quellen    |    Ereignis-Karte    |    Alles

  • Name Heinrich von Beroldingen 
    • Heinrich war Landamman 1426, 1439 u. 1448. Er half den Frieden mit Herzog Philippo Maria v. Mailand wegen Bellenz, Livinen u. Eschenthal herstellen u. 1444 den Vertrag mit dem Ludovico Dauphin nach der Schlacht bei St. Jakob errichten. Er war auch 1438 einer der Schiedsrichter in dem zwischen der Stadt Zürich und den Ländern Schwÿz u. Glarus gewalteten Streite, wegen verschiedenen von der Gräfl. Toggenburgischen Erbschaft herkommend. [1]
    Titel Landammann 
    Geboren vor 1382  Beroldingen, Seelisberg, Uri, Schweiz Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Geschlecht männlich 
    Beruf / Beschäftigung 1425  Ursern, Uri, Schweiz Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Talammann 
    Beruf / Beschäftigung 1426 
    Gesandter beim Friedensschluss mit Mailand 
    Beruf / Beschäftigung 1426-1431  Uri, Schweiz Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Der 13. Landammann von Uri (Amtsperiode 14)
     
    Beruf / Beschäftigung 1437 
    Schiedsrichter im Streite zwischen den eidgenössischen Orten und der Stadt Zürich 
    Beruf / Beschäftigung 1444 
    Gesandter beim Friedensschluss zwischen den Eidgenossen und Frankreich 
    Ehrung
    • Landammann, Gesandter
    Besitz Seelisberg, Uri, Schweiz Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    • Gutsbesitzer
    Wohnort Beroldingen, Seelisberg, Uri, Schweiz Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Gestorben nach 1446 
    Personen-Kennung I5114  Reise in die Geschichte / Journey into the history / Voyage dans l'histoire | Stammler Manfred - Vorfahren, Kieliger Franziska - Vorfahren, Zurfluh Helena - Vorfahren, Zwyer Katharina - Vorfahren
    Zuletzt bearbeitet am 6 Aug 2020 

    Vater Jost von Beroldingen 
    Verheiratet Datum unbekannt 
    Familien-Kennung F1230  Familienblatt  |  Familientafel

    Familie Margareth Thammann,   geb. Luzern, LU, Schweiz Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Verheiratet Datum unbekannt  [2
    Kinder 
     1. Niklaus von Beroldingen,   geb. cir 1400, Beroldingen, Seelisberg, Uri, Schweiz Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort
     2. Margaritha von Beroldingen
    Staatsarchive
    Beroldingen Heinrich (2) Familienblatt
    Beroldingen Heinrich (2) Familienblatt
    Auszug aus den Urner Stammbücher, Staatsarchiv Uri
    Zuletzt bearbeitet am 20 Mai 2019 
    Familien-Kennung F451  Familienblatt  |  Familientafel

  • Ereignis-Karte
    Link zu Google MapsGeboren - vor 1382 - Beroldingen, Seelisberg, Uri, Schweiz Link zu Google Earth
    Link zu Google MapsBeruf / Beschäftigung - Talammann - 1425 - Ursern, Uri, Schweiz Link zu Google Earth
    Link zu Google MapsBeruf / Beschäftigung - Der 13. Landammann von Uri (Amtsperiode 14) - 1426-1431 - Uri, Schweiz Link zu Google Earth
    Link zu Google MapsBesitz - - Seelisberg, Uri, Schweiz Link zu Google Earth
    Link zu Google MapsWohnort - - Beroldingen, Seelisberg, Uri, Schweiz Link zu Google Earth
     = Link zu Google Earth 
    Pin-Bedeutungen  : Adresse       : Ortsteil       : Ort       : Region       : (Bundes-)Staat/-Land       : Land       : Nicht festgelegt

  • Wappen & Siegel
    von Beroldingen - Familienwappen
    von Beroldingen - Familienwappen
    Huber Emil (1867-1934), Altdorf, Urner Wappenbuch, S. 6 / © Staatsarchiv Uri, Altdorf - Anzahl verschiedener Wappen dieses Geschlechts: 3 (In diesem Stammbaum verwendet: 1)

    Wappen: in Gold ein blauer, mit zwei goldenen Sternen belegter, schwarz gesprängter Reichsapfel.

    Natürlich hatte nicht jede Familie ein Wappen. Zur besseren Übesicht in den Grafiken habe ich jedoch allen Mitglieder der Urner Geschlechter das jeweilige Familienwappen zugewiesen.
    Heinrich von Beroldingen - Siegel
    Heinrich von Beroldingen - Siegel
    Heinrich Beroldinger hat nach den gemachten Feststellungen immer denselben Siegelstempel verwendet: Rund-S von 3 cm; Umschrift in 4 mm hohen gotischen Minuskeln: * sigillum heinrici beroldinger. Im Rundschild von r5 x 12 mm ist der Reichsapfel mit 2 Sternen (Siegel-Abb. 50).

    Staatsarchive
    Beroldingen Heinrich (2) Familienblatt
    Beroldingen Heinrich (2) Familienblatt
    Auszug aus den Urner Stammbücher, Staatsarchiv Uri

    Orte, Wohnen
    Beroldingen
    Beroldingen
    - Portrait des Schloss Beroldingen bei Seelisberg, Uri, Schweiz
    - Portrait of Beroldingen Castle near Seelisberg, Uri, Switzerland
    - Portrait du château de Beroldingen près de Seelisberg, Uri, Suisse
    Seelisberg
    Seelisberg
    Portrait der Gemeinde Seelisberg, Uri, Schweiz
    Mindestens eine geschützte Person ist mit diesem Medium verknüpft - Details werden aus Datenschutzgründen nicht angezeigt.
    Uri
    Uri
    Portrait des Landes Uri - Heute Kanton Uri, Schweiz

    Beruf, Arbeit
    Die Landammänner von Uri - 1
    Die Landammänner von Uri - 1
    - Kurzbeschreibung
    - Liste der Landammänner in den Jahren 1231 bis 1598

  • Notizen 

    • Der 13. Landammann von Uri (Amtsperiode 14) - Heinrich von Beroldingen

      Heinrich Beroldinger, in Seelisberg, Landammann 1426—1431; † nach 1446.
      Der Name „Beroldinger" wird 1257 erstmals urkundlich erwähnt. Stammvater dieser Familie ist Heinrich, vermählt mit Margareth Tammann, von Luzern, welcher den Ruhm seiner Familie begründete. Auf zahlreichen Tagsatzungen vertrat er Uri von 1426—1439, war 1426 beim Friedensschluss mit Mailand, 1433 eidgenössischer Schiedsrichter im Streite zwischen dem Land Appenzell
      mit St. Gallen, und 1444, nach der Schlacht bei St. Jakob an der Birs, beim Abschluss des Friedens mit dem Dauphin Ludwig von Frankreich. Es gelang Heinrich Beroïdinger, das Land durch Loskauf vom Fraumünster vollständig unabhängig zu machen.

      Wappen: in Gold ein blauer, mit zwei goldenen Sternen belegter, schwarz gesprängter Reichsapfel.

      Heinrich Beroldinger hat nach den gemachten Feststellungen immer denselben Siegelstempel verwendet: Rund-S von 3 cm; Umschrift in 4 mm hohen gotischen Minuskeln: * sigillum heinrici beroldinger. Im Rundschild von r5 x 12 mm ist der Reichsapfel mit 2 Sternen (Siegel-Abb. 50).

      Belege: Urkunde No. 398 und 400 des Staatsarchives Schwyz, vom 9. März und 23. April 1437 (Schiedsspruch der 19 eidg. Boten zwischen Zürich und dem Grafen von Toggenburg einerseits und den Ländern Schwyz und Glarus anderseits), Urfehde des Marti Truk, vom 5. Januar 1426 (Staatsarchiv Luzern), Gerichtsspruch wegen einem Haus in Spiringen, vom 5. Juni 1427 (Staatsarchiv Uri, No. 104], Gerichtsurteil vom 28. Juni 1428 betreffend Alprecht in Ursern des Anton Spilmatter von Wassen (Talarchiv Ursern).

      Quelle: [3]

    • Zitat aus dem Historischen Lexikon der Schweiz: http://www.hls-dhs-dss.ch/textes/d/D15490.php

      Heinrich von Beroldingen  [Heinrich Beroldinger] 
      +nach 1446, Landmann von Uri. ∞ Margareth Tammann, von Luzern. Gutsbesitzer in Seelisberg, Ratsherr, 1426-31 Landammann. Als Tagsatzungsgesandter (1424-41) nahm B. 1426 an den Friedensverhandlungen mit Mailand teil. 1433 Schiedsrichter im Streit zwischen Appenzell und St. Gallen, 1437 Vermittler im toggenburg. Erbstreit, 1444 Urner Vertreter beim Friedensschluss mit dem franz. Thronfolger (Frieden von Ensisheim). B. erwarb sich Verdienste beim Loskauf der Urner von der Fraumünsterabtei Zürich.

      Literatur
      – E. Bizozzero, Andreas von B., 1935 

      Autorin/Autor: Urs Kälin

    • Verwandtschaft:

      http://www.stammler-genealogie.ch/relationship.php?altprimarypersonID=&savedpersonID=I1&secondpersonID=&maxrels=1&disallowspouses=0&generations=50&tree=StammlerBaum&primarypersonID=I3008


  • Quellen 
    1. [S9] Uri - Staatsarchiv, Stammbuch Nr. 3.
      Seite 281 - von Beroldingen, Fussnote

    2. [S9] Uri - Staatsarchiv, Stammbuch Nr. 3.
      Seite 281 - von Beroldingen, Fam. Nr. 2

    3. [S71] Wappen und Siegel der Landammänner von Uri, Friedrich Gisler, (Archives héraldiques suisses = Schweizerisches Archiv für Heraldik = Archivio araldico Svizzero), Band 50, Jahr 1936, Heft 2-3, Seiten 36, 37.