Herzog Friedrich I. von Oberlothringen (von Bar)

Herzog Friedrich I. von Oberlothringen (von Bar)

männlich 912 - 978  (~ 66 Jahre)

Angaben zur Person    |    Medien    |    Notizen    |    Ereignis-Karte    |    Alles

  • Name Friedrich I. von Oberlothringen (von Bar) 
    • Bruder von Bischof Adalbert von Metz.
    Titel Herzog 
    Geboren cir 912 
    Geschlecht männlich 
    Titel auf Deutsch Herzogtum Bar Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Graf von Bar
    https://de.wikipedia.org/wiki/Herzogtum_Bar 
    Titel auf Deutsch Lothringen Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Herzog von Oberlothringen
    https://de.wikipedia.org/wiki/Oberlothringen 
    Gestorben 18 Mai 978 
    Personen-Kennung I606  Reise in die Geschichte / Journey into the history / Voyage dans l'histoire | Stammler Manfred - Vorfahren, Zurfluh Helena - Vorfahren, Zwyer Katharina - Vorfahren
    Zuletzt bearbeitet am 7 Dez 2018 

    Vater Pfalzgraf Wigerich von Lothringen (von Aachen) (Wigeriche),   geb. cir 870,   gest. zw 916 und 918  (Alter ~ 48 Jahre) 
    Mutter Kunigunde (Cunégonde) von Frankreich,   geb. cir 890 
    Verheiratet vor 910 
    Familien-Kennung F1186  Familienblatt  |  Familientafel

    Familie Beatrix von Frankreich,   geb. zw 939 und 940,   gest. nach 965  (Alter ~ 25 Jahre) 
    Verheiratet 954 
    Notizen 
    • Kinder / Children / Enfants
      • Heinrich, 957-72 bezeugt, † vor 978
      • Adalbero, 962 bezeugt, † 14. Dezember 1005, 984 Bischof von Verdun, 984 Bischof von Metz, stiftet die Abtei St. Symphorien in Metz, begraben in Metz
      • Dietrich I. von Bar, 972 bezeugt, † 11. April 1027/33, 978 Herzog von Oberlothringen, Herr von Amance; ∞ Richilde, wohl Tochter der Folmar I. von Graf von Metz und Graf im Bliesgau.
    Kinder 
    +1. Herzog Dietrich von Oberlothringen (von Bar),   geb. cir 965,   gest. an einem 02 Jan zw 1026 und 1027  (Alter ~ 62 Jahre)
    Zuletzt bearbeitet am 7 Dez 2018 
    Familien-Kennung F114  Familienblatt  |  Familientafel

  • Ereignis-Karte
    Link zu Google MapsTitel auf Deutsch - Graf von Bar https://de.wikipedia.org/wiki/Herzogtum_Bar - - Herzogtum Bar Link zu Google Earth
    Link zu Google MapsTitel auf Deutsch - Herzog von Oberlothringen https://de.wikipedia.org/wiki/Oberlothringen - - Lothringen Link zu Google Earth
     = Link zu Google Earth 
    Pin-Bedeutungen  : Adresse       : Ortsteil       : Ort       : Region       : (Bundes-)Staat/-Land       : Land       : Nicht festgelegt

  • Wappen, Siegel, Münzen
    Bar - Wappen
    Bar-Wappen
    Das Herzogtum Bar (französisch: Duché de Bar) war ein historisches Territorium am Oberlauf der Maas in Lothringen im heutigen Frankreich mit dem Zentrum Bar-le-Duc.

    (Bild: Wikipedia; Ipankonin - Modified from Coat of arms of the Counts and Dukes of Bar - © CC BY-SA 3.0 / https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/ -)

  • Notizen 
    • https://de.wikipedia.org/wiki/Friedrich_I._(Bar)

      Friedrich I. († 18. Mai 978) aus der Familie der Wigeriche war ein Sohn des Pfalzgrafen Wigerich und der Karolingerin Kunigunde, einer Enkelin Ludwigs des Stammlers. Er war seit ca. 955 Graf von Bar und seit 959 Herzog von Oberlothringen.
      939 erstmals bezeugt, führte er bereits 942 den Titel eines Dux Lotharingiae, wobei der lothringische Herzogstitel tatsächlich seinem Halbbruder Otto von Verdun († 944) – beide hatten die gleiche Mutter – verliehen worden war.
      In dem Versuch, sich eine eigene Hausmacht zu schaffen, tauschte er mit dem Bischof von Toul Grundbesitz aus, wodurch er die Grafschaft Bar in seine Hand bekam. Er heiratete 954/955 Beatrix († 23. August nach 987), die Tochter des Dux Francorum Hugo der Große (Robertiner) und Hadwigs, der Schwester Hugo Capets; diese Ehe brachte ihm den Besitz der Abtei Saint-Denis in Lothringen ein, darunter die Abtei Saint-Mihiel, so dass Friedrich nun über einen beträchtlichen Grundbesitz in Lothringen verfügte.
      Das Herzogtum Oberlothringen bekam er dann 959 tatsächlich in die Hand, als er von seinem angeheirateten Onkel, dem Liudolfinger Brun, seit 953 Erzbischof von Köln und Amtsinhaber in Lothringen, als dessen Stellvertreter eingesetzt wurde. Bruns Tod 965 änderte an Friedrichs Stellvertreterposition faktisch nichts, da nun Kaiser Otto I. die Oberherrschaft über Lothringen in der Nachfolge seines Bruders behielt.