Landammann Karl Franz Schmid von Uri

Landammann Karl Franz Schmid von Uri

männlich 1735 - 1803  (67 Jahre)

Angaben zur Person    |    Medien    |    Notizen    |    Quellen    |    Ereignis-Karte    |    Alles

  • Name Karl Franz Schmid von Uri 
    Titel Landammann 
    Geboren 5 Dez 1735  Altdorf, Uri, Schweiz Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Geschlecht männlich 
    Beruf / Beschäftigung Karl Franz Schmid machte seine Studien auf der Academia dei Nobili in Mailand und der hohen Schule zu Pont à Mousson 
    Beruf / Beschäftigung 1755  Uri, Schweiz Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Landesfürsprecher 
    Beruf / Beschäftigung 1752-1755  Frankreich Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Trat 1752 in französische Kriegsdienste beim Regiment von Boccard 
    Beruf / Beschäftigung 1758  Uri, Schweiz Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Landschreiber 
    Beruf / Beschäftigung 1761  Uri, Schweiz Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Zeugherr 
    Beruf / Beschäftigung 1770  Uri, Schweiz Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Landesstatthalter 
    Beruf / Beschäftigung Aug 1777  Solothurn, Solothurn, Schweiz Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Gesandter zur Beschwörung des Bundes mit Frankreich in Solothurn im  
    Beruf / Beschäftigung 1762, 1763, 1771, 1773 & 1786  Lugano und Locarno Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Ehrengesandter zum Syndikat in Lugano und Locarno  
    Beruf / Beschäftigung 1772-1774 & 1786-1788  Uri, Schweiz Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Der 113. Landammann von Uri (Amtsperiode 186 & 193) 
    Beruf / Beschäftigung 1774 & 1788  Freiamt, Aargau, Schweiz Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Landvogt der oberen freien Ämter 
    Beruf / Beschäftigung 2 Dez 1793 bis 22. Mrz 1794  Basel, BS, Schweiz Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Eidgenössischer Repräsentant zu Basel. 
    Beruf / Beschäftigung 1772-1798 
    Tagsatzungsgesandter für Uri 
    Wohnort Altdorf, Uri, Schweiz Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Gestorben 28 Feb 1803  Altdorf, Uri, Schweiz Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Personen-Kennung I7731  Reise in die Geschichte / Journey into the history / Voyage dans l'histoire
    Zuletzt bearbeitet am 22 Sep 2019 

    Vater Landammann Johann Franz Martin Schmid von Uri,   geb. 17 Apr 1706, Altdorf, Uri, Schweiz Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort,   gest. 27 Dez 1777, Altdorf, Uri, Schweiz Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort  (Alter 71 Jahre) 
    Mutter Maria Anna Rosa Christina Dominika Bessler von Wattingen,   geb. Altdorf, Uri, Schweiz Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Verheiratet Datum unbekannt 
    Familien-Kennung F3626  Familienblatt  |  Familientafel

    Familie Franziska Vinzentia Furrer 
    Verheiratet 1754  [1
    Notizen 
    • Das Ehepaar hatte 13 Kinder, 7 Söhne und 6 Töchter
    Kinder 
     1. Josepha Xaveria Schmid von Uri
     2. Franz Vinzenz Schmid von Uri,   geb. 27 Mai 1758, Altdorf, Uri, Schweiz Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort,   gest. 8 Mai 1799, Flüelen, Uri, Schweiz Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort  (Alter 40 Jahre)
    Zuletzt bearbeitet am 22 Mai 2019 
    Familien-Kennung F3624  Familienblatt  |  Familientafel

  • Ereignis-Karte
    Link zu Google MapsGeboren - 5 Dez 1735 - Altdorf, Uri, Schweiz Link zu Google Earth
    Link zu Google MapsBeruf / Beschäftigung - Landesfürsprecher - 1755 - Uri, Schweiz Link zu Google Earth
    Link zu Google MapsBeruf / Beschäftigung - Trat 1752 in französische Kriegsdienste beim Regiment von Boccard - 1752-1755 - Frankreich Link zu Google Earth
    Link zu Google MapsBeruf / Beschäftigung - Landschreiber - 1758 - Uri, Schweiz Link zu Google Earth
    Link zu Google MapsBeruf / Beschäftigung - Zeugherr - 1761 - Uri, Schweiz Link zu Google Earth
    Link zu Google MapsBeruf / Beschäftigung - Landesstatthalter - 1770 - Uri, Schweiz Link zu Google Earth
    Link zu Google MapsBeruf / Beschäftigung - Gesandter zur Beschwörung des Bundes mit Frankreich in Solothurn im - Aug 1777 - Solothurn, Solothurn, Schweiz Link zu Google Earth
    Link zu Google MapsBeruf / Beschäftigung - Ehrengesandter zum Syndikat in Lugano und Locarno - 1762, 1763, 1771, 1773 & 1786 - Lugano und Locarno Link zu Google Earth
    Link zu Google MapsBeruf / Beschäftigung - Der 113. Landammann von Uri (Amtsperiode 186 & 193) - 1772-1774 & 1786-1788 - Uri, Schweiz Link zu Google Earth
    Link zu Google MapsBeruf / Beschäftigung - Landvogt der oberen freien Ämter - 1774 & 1788 - Freiamt, Aargau, Schweiz Link zu Google Earth
    Link zu Google MapsBeruf / Beschäftigung - Eidgenössischer Repräsentant zu Basel. - 2 Dez 1793 bis 22. Mrz 1794 - Basel, BS, Schweiz Link zu Google Earth
    Link zu Google MapsWohnort - - Altdorf, Uri, Schweiz Link zu Google Earth
    Link zu Google MapsGestorben - 28 Feb 1803 - Altdorf, Uri, Schweiz Link zu Google Earth
     = Link zu Google Earth 
    Pin-Bedeutungen  : Adresse       : Ortsteil       : Ort       : Region       : (Bundes-)Staat/-Land       : Land       : Nicht festgelegt

  • Wappen & Siegel
    Schmid von Uri - Familienwappen (2)
    Schmid von Uri - Familienwappen (2)
    Huber Emil (1867-1934), Altdorf, Urner Wappenbuch, S. 45 / © Staatsarchiv Uri, Altdorf - Anzahl verschiedener Wappen der Geschlechter Schmid: 5 (In diesem Stammbaum verwendet: 2)

    Wappen: geviertet, 1 und 4 Lilie, 2 und 3 Bär

    Natürlich hatte nicht jede Familie ein Wappen. Zur besseren Übesicht in den Grafiken habe ich jedoch allen Mitglieder der Urner Geschlechter das jeweilige Familienwappen zugewiesen.
    Karl Franz Schmid von Uri - Siegel (31)
    Karl Franz Schmid von Uri - Siegel (31)
    Ein Rundsiegel dieses Landammanns (1786) von 33 cm Durchmesser führt im Schild von 14X10 mm das gevierte Wappen: 1 und4: Lilie,2 und3: Bär. Kleinod: Bär. An Stelle der ausgestochenen Umschrift zeigt sich ein 2 mm breiter Wulst (Abb. Nr. 31).
    Karl Franz Schmid von Uri - Siegel (32)
    Karl Franz Schmid von Uri - Siegel (32)
    Ein Siegelabdruck von 1788 in meiner Sammlung hat 33 mm Durchmesser. Der Schild von 15X10 mm führt das Wappen: 1 und4: Bär;2 und3: Lilie. Kleinod: stehender Bär. 3 mm hohe Umschrift : ,,❁ CAROL • FR AN • SCHMl D ❁ •:" (Abb. Nr. 32).

    Orte, Wohnen
    Altdorf
    Altdorf
    Portrait der Gemeinde Altdorf, Uri, Schweiz
    Uri
    Uri
    Portrait des Landes Uri - Heute Kanton Uri, Schweiz

    Beruf, Arbeit
    Die Landammänner von Uri - 3
    Die Landammänner von Uri - 3
    - Kurzbeschreibung
    - Liste der Landammänner in den Jahren 1681 bis 1798

  • Notizen 

    • Der 113. Landammann von Uri (Amtsperiode 186 & 193) - Karl Franz Schmid von Uri

      Karl Franz Schmid, in Altdorf, Landammann 1772—1774 und 1786 bis 1788; geb. 5. Dezember 1735, ✟ 27- Februar 1803, gehört der Linie „ob der Kirche" an.

      Eltern: Johann Franz Martin Schmid, Landammann, und Rosa Christina Dominika Bessler.

      Gattin: Franziska Vinzenzia Furrer, Tochter des Oberstleutnant Johann Anton, von Ursern, und der Anna Katharina Müller.

      K. F. Schmid machte seine Studien auf der Academia dei Nobili in Mailand und der hohen Schule zu Pont à Mousson, trat 1752 in französische Kriegsdienste beim Regiment von Boccard, kehrte auf seine Wahl zum Landesfürsprecher 1755 heim, ward 1758 Landschreiber, 1761 Zeugherr, 1770 Landesstatthalter und 1774, sowie 1788 Landvogt der obern freien Ämter. Seinen Kanton vertrat er als Tagsatzungsgesandter von 1772—1798, als Ehrengesandter zum Syndikat in Lugano und Locarno 1762, 1763, 1771, 1773 und 1786, als Gesandter zur Beschwörung des Bundes mit Frankreich in Solothurn im August 1777. Vom 2. Dezember 1793 bis 22. März 1794 war er eidgenössischer Repräsentant zu Basel.

      Landammann Schmid war einer der stärksten Urner seiner Zeit, stand an der Spitze der französischen Partei und verschaffte sich durch die Überlegenheit seiner Talente und Gewandtheit in allen Situationen den entscheidendsten Einfluss bei seinen Landsleuten. Seinen Wohnsitz hatte er im „Vogelsang". Er war der Vater des Historikers Franz Vinzenz Schmid, geb. 1758, f 8. Mai 1799.

      Das Wappenbuch der Straussengesellschaft in Altdorf.enthält sein Wappen mit folgenden Tinkturen: 1 und 4: in Blau goldene Lilie, 2 und 3: in Gold schwarzer Bär.

      Ein Siegelabdruck von 1788 in meiner Sammlung hat 33 mm Durchmesser. Der Schild von 15X10 mm führt das Wappen: 1 und4: Bär;2 und3: Lilie. Kleinod: stehender Bär. 3 mm hohe Umschrift : ,,❁ CAROL • FR AN • SCHMl D ❁ •:" (Abb. Nr. 32).

      Ein Rundsiegel dieses Landammanns (1786) von 33 cm Durchmesser führt im Schild von 14X10 mm das gevierte Wappen: 1 und4: Lilie,2 und3: Bär. Kleinod: Bär. An Stelle der ausgestochenen Umschrift zeigt sich ein 2 mm breiter Wulst (Abb. Nr. 31).

      Quelle: [2]

    • Schmid, Karl Franz
      5.12.1735 Altdorf (UR), 28.2.1803 Altdorf, kath., Landmann von Uri. Sohn des Johann Franz Martin ( -> 72). Bruder des Anton Maria ( -> 12). Cousin von Franz Sebastian Crivelli und Karl Alfons Bessler, Schwager des Karl Thaddäus ( -> 102). ∞ 1754 Franziska Vinzentia Furrer, Tochter des Johann Anton, Oberstleutnants und Besitzers einer Eigentumskompanie in neapolitan. Diensten. Umfangreicher Grundbesitz, grosser landwirtschaftl. Betrieb. Stud. am Collegio dei Nobili in Mailand und an deder Univ. Pont-à-Mousson (Lothringen). 1752 Eintritt als Offizier der Familienkompanie in franz. Dienste. 1755 Wahl zum Landesfürsprecher, 1758 Landschreiber. 1761 Zeugherr, 1770-72 Landesstatthalter, 1772-74 und 1786-88 Urner Landammann, 1772-98 Tagsatzungsgesandter. Entgegen alter Gewohnheit verblieb S. im Amt des Zeugherrn. Vom Tod seines Vaters an Pensionenausteiler, bezog er aus Frankreich beträchtl. Jahresgelder und war als Führer der franz. Partei in Uri populär. Kenner der Gartenkunst.

      Archive
      – StAUR, Teilnachlass
      Literatur
      – U. Kälin, Die Urner Magistratenfam., 1991
      Autorin/Autor: Urs Kälin

      Zitat aus: http://www.hls-dhs-dss.ch/textes/d/D15595.php

  • Quellen 
    1. [S9] Uri - Staatsarchiv, Stammbuch Nr. 28.
      Seite 46 - Schmid von Uri, Fam. Nr. 69

    2. [S71] Wappen und Siegel der Landammänner von Uri, Friedrich Gisler, (Archives héraldiques suisses = Schweizerisches Archiv für Heraldik = Archivio araldico Svizzero), Band 54, Jahr 1940, Heft 1, Seite 25, 26.