Landammann Johann Martin Schmid von Bellikon

Landammann Johann Martin Schmid von Bellikon

männlich 1648 - 1712  (~ 64 Jahre)

Angaben zur Person    |    Medien    |    Notizen    |    Quellen    |    Ereignis-Karte    |    Alles

  • Name Johann Martin Schmid von Bellikon 
    Titel Landammann 
    Geboren cir 1648 
    Geschlecht männlich 
    Besitz 1674  Herrschaft Böttstein, Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Anna Maria brachte 1674 ihrem Gatten die Herrschaft Böttstein in die Ehe. 
    Beruf / Beschäftigung 1680  Uri, Schweiz Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Zeugherr 
    Beruf / Beschäftigung 1685-1687  Landvogteischloss, Baden Aargau, Schweiz Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Landvogt zu Baden 
    Beruf / Beschäftigung 1689-1691 & 1703-1705  Uri, Schweiz Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Der 85 Landammann von Uri (Amtsperiode 145 & 152) 
    Beruf / Beschäftigung 1681-1707 
    Tagsatzungsgesandter für Uri
    https://de.wikipedia.org/wiki/Tagsatzung 
    Wohnort Schloss Böttstein, Aargau, Schweiz Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Wohnort Herrengasse 16, Altdorf, Uri, Schweiz Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    In Altdorf bewohnte Landammann Joh. Martin Schmid das heutige Haus Bessler beim damaligen Zeughause am Schiesshüttenplatz. 
    Gestorben 23 Jun 1712  Altdorf, Uri, Schweiz Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Personen-Kennung I7769  Reise in die Geschichte / Journey into the history / Voyage dans l'histoire
    Zuletzt bearbeitet am 11 Sep 2019 

    Vater Landammann & Ritter Johann Franz Schmid von Bellikon,   geb. cir 1620,   gest. 25 Mrz 1673, Altdorf, Uri, Schweiz Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort  (Alter ~ 53 Jahre) 
    Mutter Anna Katharina Zweyer (Zwyer) von Evibach,   geb. Altdorf, Uri, Schweiz Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort,   gest. 8 Sep 1661 
    Verheiratet Datum unbekannt 
    Familien-Kennung F3654  Familienblatt  |  Familientafel

    Familie 1 Anna Maria Magdalena von Roll 
    Verheiratet 3 Jun 1670  [1
    Notizen 
    • Das Ehepaar hatte 14 Kinder, 11 Töchter und 3 Söhne
    Kinder 
     1. Maria Rosa Genoveva Schmid von Bellikon,   geb. 25 Apr 1680
    +2. Landesfähnrich Franz Ernst Schmid von Bellikon,   geb. 10 Jan 1685,   gest. 21 Jan 1766  (Alter 81 Jahre)
    +3. Franziska Elisa Schmid von Bellikon,   geb. 1699
    Zuletzt bearbeitet am 23 Sep 2019 
    Familien-Kennung F3649  Familienblatt  |  Familientafel

    Familie 2 Maria Apollonia Crivelli,   geb. 9 Feb 1652, Altdorf, Uri, Schweiz Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Zuletzt bearbeitet am 9 Apr 2019 
    Familien-Kennung F8197  Familienblatt  |  Familientafel

  • Ereignis-Karte
    Link zu Google MapsBesitz - Anna Maria brachte 1674 ihrem Gatten die Herrschaft Böttstein in die Ehe. - 1674 - Herrschaft Böttstein, Link zu Google Earth
    Link zu Google MapsBeruf / Beschäftigung - Zeugherr - 1680 - Uri, Schweiz Link zu Google Earth
    Link zu Google MapsBeruf / Beschäftigung - Landvogt zu Baden - 1685-1687 - Landvogteischloss, Baden Aargau, Schweiz Link zu Google Earth
    Link zu Google MapsBeruf / Beschäftigung - Der 85 Landammann von Uri (Amtsperiode 145 & 152) - 1689-1691 & 1703-1705 - Uri, Schweiz Link zu Google Earth
    Link zu Google MapsWohnort - - Schloss Böttstein, Aargau, Schweiz Link zu Google Earth
    Link zu Google MapsWohnort - In Altdorf bewohnte Landammann Joh. Martin Schmid das heutige Haus Bessler beim damaligen Zeughause am Schiesshüttenplatz. - - Herrengasse 16, Altdorf, Uri, Schweiz Link zu Google Earth
    Link zu Google MapsGestorben - 23 Jun 1712 - Altdorf, Uri, Schweiz Link zu Google Earth
     = Link zu Google Earth 
    Pin-Bedeutungen  : Adresse       : Ortsteil       : Ort       : Region       : (Bundes-)Staat/-Land       : Land       : Nicht festgelegt

  • Wappen, Siegel, Münzen
    Schmid von Bellikon - Familienwappen (1)
    Schmid von Bellikon - Familienwappen (1)
    Huber Emil (1867-1934), Altdorf, Urner Wappenbuch, S. 45 / © Staatsarchiv Uri, Altdorf - Anzahl verschiedener Wappen der Geschlechter Schmid: 5 (In diesem Stammbaum verwendet: 3)

    Ursprünglich in Rot zwei steigende abgekehrte goldene Löwen mit verschlungenen Schweifen, überhöht von einer goldenen Lilie. Seit 1646, nach Erhebung in den Reichsritterstand, ist das Wappen geviertet: 1 und 4: das alte Wappen, 2 und 3: in Schwarz ein goldener Querbalken (Bellikon).

    Natürlich hatte nicht jede Familie ein Wappen. Zur besseren Übesicht in den Grafiken habe ich jedoch allen Mitglieder der Urner Geschlechter das jeweilige Familienwappen zugewiesen.
    Johann Martin Schmid von Bellikon - Siegel (21)
    Johann Martin Schmid von Bellikon - Siegel (21)
    Schmid siegelte als Landvogt zu Baden den Kauf vom 24. Juni 1687 um den Segelhof (Stadtarchiv Baden Nr. 1855). Das Siegel von 4 cm Durchmesser hat einen Schild von 18 x 14 mm, mit dem Wappenbild: geviert: 1 und 4 die,zwei Löwen, 2 und 3 geteilt durch einen Balken, und als Helmzier (Kleinod): rechts: Löwe, eine Lilie haltend, links: Rumpf mit Zipfelkappe. Umschrift 2 mm hoch: „IOANNES MARTINUS SCHMIT VON BELLICKEN" (Abbildung Nr. 21).
    Johann Martin Schmid von Bellikon - Siegel (22)
    Johann Martin Schmid von Bellikon - Siegel (22)
    Ein in der Ausführung mit dem Siegel 21 übereinstimmendes, aber nur 38 cm Durchmesser haltendes Siegel hat Schmid als Landammann zur Besiegelung der Gülten benützt. Das Belegexemplar ziert eine Gült vom 30. November 1690 ab „Bachli" in Bürglen (Pfarrarchiv Bürglen) (Abbildung Nr. 22).

    Orte
    Altdorf
    Altdorf
    Portrait der Gemeinde Altdorf, Uri, Schweiz
    Uri
    Uri
    Portrait des Landes Uri - Heute Kanton Uri, Schweiz
    Schloss Böttstein
    Schloss Böttstein
    Das Schloss Böttstein ist ein Schloss im Kanton Aargau. Es steht am Rand des Dorfes Böttstein am linken Ufer der Aare.

    Bild: Wikipedia; MichaelFrey - Eigenes Werk - https://commons.wikimedia.org/wiki/User:MichaelFrey
    © CC BY-SA 3.0 - https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0
    Bessler-Haus in Altdorf, Uri, Schweiz
    Bessler-Haus in Altdorf, Uri, Schweiz
    Das Besslerhaus am Schiesshüttenplatz, heute Herrengasse 16

    Bild: http://www.urikon.ch/UR_Gebaeude/GEB_Buergerhaeuser.aspx

    Beruf, Arbeit
    Die Landammänner von Uri - 3
    Die Landammänner von Uri - 3
    - Kurzbeschreibung
    - Liste der Landammänner in den Jahren 1681 bis 1798

  • Notizen 

    • Der 85 Landammann von Uri (Amtsperiode 145 & 152) - Johann Martin Schmid von Bellikon

      Johann Martin Schmid von Bellikon, in Altdorf, Landammann 1689 bis 1691 und 1703 bis 1705, geb. 1648 als Sohn des Landammann Johann Frz. und der Anna Katharina Zwyer von Evibach, f 23. März 1712.

      Am 3. Juni 1670 heiratete er Anna Maria von Roll, Tochter des Karl Ernst von Roll und der Magdalena Zumbrunnen, welche ihrem Ehemanne die Herrschaft Böttstein 1674 zubrachte. Joh. Martin wurde so der Stammvater der Böttsteiner- Linie. In zweiter Ehe führte er Maria Apollonia Crivelli, Tochter des Oberst Sebastian Heinrich und der Helena Tresch (geb. 1652), heim.

      In Altdorf bewohnte Landammann Joh. Martin Schmid das heutige Haus Bessler beim damaligen Zeughause am Schiesshüttenplatz. Er erhielt frühzeitig einen Ratssitz, war seit r68o Zeugherr, Tagsatzungsgesandter 1681—1707, und Landvogt zu Baden 1685—1687.

      Schmid siegelte als Landvogt zu Baden den Kauf vom 24. Juni 1687 um den Segelhof (Stadtarchiv Baden Nr. 1855). Das Siegel von 4 cm Durchmesser hat einen Schild von 18 x 14 mm, mit dem Wappenbild: geviert: 1 und 4 die,zwei Löwen, 2 und 3 geteilt durch einen Balken, und als Helmzier (Kleinod): rechts: Löwe, eine Lilie haltend, links: Rumpf mit Zipfelkappe. Umschrift 2 mm hoch: „IOANNES MARTINUS SCHMIT VON BELLICKEN" (Abbildung Nr. 21).

      Ein in der Ausführung mit dem vorbeschriebenen übereinstimmendes, aber nur 38 cm Durchmesser haltendes Siegel hat Schmid als Landammann zur BeSiegelung der Gülten benützt. Das Belegexemplar ziert eine Gült vom 30. November 1690 ab „Bachli" in Bürglen (Pfarrarchiv Bürglen) (Abbildung Nr. 22).

      Quelle: [2]

    • Schmid von Bellikon, Johann Martin
      um 1648 , 23.6.1712 Altdorf (UR), kath., Landmann von Uri. Sohn des Johann Franz ( -> 2). Schwager des Sebastian Emanuel Tanner. ∞ 1) 1670 Anna Maria Magdalena von Roll, Tochter des Karl Ernst, Herrn zu Böttstein, 2) 1704 Apollonia Crivelli, Tocchter des Sebastian Heinrich Crivelli. Reicher Gutsbesitzer, kam 1674 durch seine erste Frau in den Besitz der Herrschaft Böttstein. Landrat, 1680 als Zeugherr in die Vorsitzenden Ämter gewählt, 1681-1707 Tagsatzungsgesandter, 1685-87 Landvogt zu Baden, 1689-91 und 1703-05 Urner Landammann. S. setzte sich 1705 für die Erneuerung des Bündnisses der kath. Orte mit Spanien ein.

      Literatur
      – F. Gisler, Wappen und Siegel der Landammänner von Uri, 1937
      – U. Kälin, Die Urner Magistratenfam., 1991
      Autorin/Autor: Urs Kälin

      Zitat aus: http://www.hls-dhs-dss.ch/textes/d/D15599.php

  • Quellen 
    1. [S9] Uri - Staatsarchiv, Stammbuch Nr. 28.
      Seite 63, 64 - Schmid von Bellikon, Fam. Nr.23

    2. [S71] Wappen und Siegel der Landammänner von Uri, Friedrich Gisler, (Archives héraldiques suisses = Schweizerisches Archiv für Heraldik = Archivio araldico Svizzero), Band 53, Jahr 1939, Heft 1, Seiten 20, 21.