Landammann & Ritter Ambros Püntener

Landammann & Ritter Ambros Püntener

männlich - 1598

Angaben zur Person    |    Medien    |    Notizen    |    Quellen    |    Ereignis-Karte    |    Alles

  • Name Ambros Püntener 
    Titel Landammann & Ritter 
    Geschlecht männlich 
    Beruf / Beschäftigung 1570  Lugano, Tessin, Schweiz Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Ehrengesandter zum Syndikat nach Lauis (=Lugano) 
    Beruf / Beschäftigung 1568-1570  Altdorf, Uri, Schweiz Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Kirchenvogt 
    Beruf / Beschäftigung 1583-1586  Uri Schweiz Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Statthalter 
    Beruf / Beschäftigung 1583-1598 
    Tagsatzungsgesandter für Uri 
    Gestorben Sep 1598 
    • Gestorben im Amte des Landammann
    Beruf / Beschäftigung 1586-1588 &1598-1599  Uri, Schweiz Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Der 49. Landammann von Uri (Amtsperioden 94 und 100) 
    Ehrung ab 1570 
    Ritter 
    Wohnort Altdorf, Uri, Schweiz Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Personen-Kennung I7812  Reise in die Geschichte / Journey into the history / Voyage dans l'histoire | Stammler Manfred - Vorfahren, Zwyer Katharina - Vorfahren
    Zuletzt bearbeitet am 26 Aug 2019 

    Vater Heinrich Püntener 
    Mutter Maria Wichser,   geb. Glarus, Glarus, Schweiz Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Verheiratet Datum unbekannt 
    Familien-Kennung F932  Familienblatt  |  Familientafel

    Familie 1 Ursula von Magoria,   geb. Locarno, Tessin, Schweiz Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Verheiratet Datum unbekannt  [1
    Notizen 
    • Ursula hatte mit Ambros zwei Kinder.
    Kinder 
     1. Maria Elisa Püntener
    Zuletzt bearbeitet am 12 Aug 2019 
    Familien-Kennung F3676  Familienblatt  |  Familientafel

    Familie 2 Barbara von Uri 
    Zuletzt bearbeitet am 26 Okt 2017 
    Familien-Kennung F3675  Familienblatt  |  Familientafel

    Familie 3 Anastasia Tschudi von Wasserstelz,   geb. Glarus, Glarus, Schweiz Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Verheiratet Datum unbekannt  [1
    Notizen 
    • Anastasia hatte mit Ambros drei Kinder.
    Kinder 
    +1. Heinrich Püntener,   geb. cir 1590, Altdorf, Uri, Schweiz Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort,   gest. 21 Mai 1656, Altdorf, Uri, Schweiz Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort  (Alter ~ 66 Jahre)
    Zuletzt bearbeitet am 12 Aug 2019 
    Familien-Kennung F3674  Familienblatt  |  Familientafel

  • Ereignis-Karte
    Link zu Google MapsBeruf / Beschäftigung - Ehrengesandter zum Syndikat nach Lauis (=Lugano) - 1570 - Lugano, Tessin, Schweiz Link zu Google Earth
    Link zu Google MapsBeruf / Beschäftigung - Kirchenvogt - 1568-1570 - Altdorf, Uri, Schweiz Link zu Google Earth
    Link zu Google MapsBeruf / Beschäftigung - Statthalter - 1583-1586 - Uri Schweiz Link zu Google Earth
    Link zu Google MapsBeruf / Beschäftigung - Der 49. Landammann von Uri (Amtsperioden 94 und 100) - 1586-1588 &1598-1599 - Uri, Schweiz Link zu Google Earth
    Link zu Google MapsWohnort - - Altdorf, Uri, Schweiz Link zu Google Earth
     = Link zu Google Earth 
    Pin-Bedeutungen  : Adresse       : Ortsteil       : Ort       : Region       : (Bundes-)Staat/-Land       : Land       : Nicht festgelegt

  • Fotos
    Püntener Ambros - Portait
    Püntener Ambros - Portait

    Wappen & Siegel
    Püntener - Familienwappen
    Püntener - Familienwappen
    Huber Emil (1867-1934), Altdorf, Urner Wappenbuch, S. 39 / © Staatsarchiv Uri, Altdorf - Anzahl verschiedener Wappen dieses Geschlechts: 1

    Wappen: geviertet: 1 und 4 in Gold schwarzer Stierkopf, 2 und 3 in Schwarz goldener Feuerstahl, überhöht von silbernem Tatzenkreuz.

    Natürlich hatte nicht jede Familie ein Wappen. Zur besseren Übesicht in den Grafiken habe ich jedoch allen Mitglieder der Urner Geschlechter das jeweilige Familienwappen zugewiesen.
    Ambros Püntener - Siegel
    Ambros Püntener - Siegel
    Ambros P. bringt in seinem Siegel das viergeteilte Wappen zur Darstellung, gleich dem hievor geschilderten Wappen. Der hier abgebildete Siegelabdruck No. 129 von 32 mm Durchmesser befand sich an einer Gült vom 5. Dezember 1585 ab Hofstatt zu Sigmanig in Bürglen. Der Wappenschild misst 10—12 X 10—14 mm. Der Stier mit Nasenring, die Hörner beseitet von 2 Sternen, bildet die Helmzier. Die 1 y2 mm hohe Umschrift in Majuskeln lautet ,,S. AMBROSIUS BUNTINER".

    Dokumente
    Püntener Ambros (21)
    Püntener Ambros (21)-42
    Aus "Die Püntener", Chronik eines Urner Geschlechts. (Seite 42)
    Püntener Ambros (21)
    Püntener Ambros (21)-43
    Aus "Die Püntener", Chronik eines Urner Geschlechts. (Seite 43)

    Orte, Wohnen
    Uri
    Uri
    Portrait des Landes Uri - Heute Kanton Uri, Schweiz

    Beruf, Arbeit
    Die Landammänner von Uri - 1
    Die Landammänner von Uri - 1
    - Kurzbeschreibung
    - Liste der Landammänner in den Jahren 1231 bis 1598
    Die Landammänner von Uri - 2
    Die Landammänner von Uri - 2
    - Kurzbeschieb
    - Liste der Lanammänner in den Jahren 1598 bis 1681

  • Notizen 

    • Der 49. Landammann von Uri (Amtsperioden 94 und 100) - Ambros Püntener

      Ambros Piintener, in Altdorf, Landammann 1586—88 und 1598—1599, des Landvogt Heinrich und der Maria Wichser, † im September 1598 im Amte.

      Ambrosius ward am 19. März 1555 an der Universität Freiburg immatrikuliert. Der Historiker Aegidius Tschudy, dem er viele Angaben über Uri vermittelte, nannte ihn „einen gelehrten Mann". Püntener widmete sich frühzeitig dem Militär- und Kriegsdienste, und brachte es bis zum Hauptmann.

      Gattinnen: 1. Ursula von Magoria aus Locarno, 2. Barbara von Ury, 3. Anastasia Tschudy von Wasserstelz, aus Glarus. Durch seine 1. Ehe gelangte Ambros P. in den Besitz der Casa dei Nobili (del Negromante) in Locarno.

      In den Jahren 1568 bis 1570 war Püntener Kirchenvogt von Altdorf, erstes Mitglied des neugeschaffenen Schulrates in Altdorf; 1570 Ehrengesandter zum Syndikat in Lauis; Statthalter 1583—1586, Tagsatzungsgesandter 1583—1598. Seit 1570 wird er Ritter genannt.

      Luzern schenkte Landammann Püntener 1598 das Bürgerrecht dortselbst. Die Tagsatzung beauftragte ihn 1587 und 1598, beim französischen Ambassador und nötigenfalls beim König selber die Begleichung alter Soldrechnungen und Forderungen der Eidgenossen zu erwirken, ebenso erhielt er 1586 verschiedene diplomatische Missionen an den Gubernator von Mailand.

      Wappen: Geviert : 1 und 4 in Gold ein schwarzer Stierköpf mit rotem Nasenring, beseitet von zwei schwarzen Sternen; 2 und 3 in Schwarz ein goldener Feuerstahl,
      überhöht von silbernem Tatzenkreuz. F. V. Schmid führt in Uraniens Gedächtnistempel das ältere Wappen mit folgenden Tinkturen an : in Gelb ein schwarzer Stierkopf mit roter Zunge und Nasenring, beseitet von 2 roten sechszackigen Sternen.
      Von Varianten sei erwähnt : 1 und 4 in Gold schwarzer Stierkopf, beseitet von 2 silbernen Sternen; 2 und 3 in Gold schwarzer Feuerstahl, mit silbernem Tatzenkreuz.

      Ambros P. bringt in seinem Siegel das viergeteilte Wappen zur Darstellung, gleich dem hievor geschilderten Wappen. Der hier abgebildete Siegelabdruck No. 129 von 32 mm Durchmesser befand sich an einer Gült vom 5. Dezember 1585 ab Hofstatt zu Sigmanig in Bürglen. Der Wappenschild misst 10—12 X 10—14 mm. Der Stier mit Nasenring, die Hörner beseitet von 2 Sternen, bildet die Helmzier. Die 1⅟2 mm hohe Umschrift in Majuskeln lautet ,,S. AMBROSIUS BUNTINER".

      Quelle: [2]

    • Landammann Ambros Püntener

      Ambros Piintener, in Altdorf, Landammann 1586—88 und 1598—1599, des Landvogt Heinrich und der Maria Wichser, f im September 1598 im Amte. Ambrosius ward am 19. März 1555 an der Universität Freiburg immatrikuliert. Der Historiker Aegidius Tschudy, dem er viele Angaben über Uri vermittelte, nannte ihn „einen gelehrten Mann". Püntener widmete sich frühzeitig dem Militär- und
      Kriegsdienste, und brachte es bis zum Hauptmann.
      Gattinnen: 1. Ursula von Magoria aus Locarno, 2. Barbara von Ury, 3. Anastasia
      Tschudy von Wasserstelz, aus Glarus. Durch seine 1. Ehe gelangte Ambros P. in den Besitz der Casa dei Nobili (del Negromante) in Locarno.
      In den Jahren 1568 bis 1570 war Püntener Kirchenvogt von Altdorf, erstes Mitglied des neugeschaffenen Schulrates in Altdorf; 1570 Ehrengesandter zum Syndikat in Lauis; Statthalter 1583—1586, Tagsatzungsgesandter 1583—1598. Seit 1570 wird er Ritter genannt.
      Luzern schenkte Landammann Püntener 1598 das Bürgerrecht dortselbst. Die Tagsatzung beauftragte ihn 1587 und 1598, beim französischen Ambassador und nötigenfalls beim König selber die Begleichung alter Soldrechnungen und Forderungen der Eidgenossen zu erwirken, ebenso erhielt er 1586 verschiedene diplomatische Missionen an den Gubernator von Mailand.
      Wappen: Geviert : 1 und 4 in Gold ein schwarzer Stierköpf mit rotem Nasenring, beseitet von zwei schwarzen Sternen; 2 und 3 in Schwarz ein goldener Feuerstahl,
      überhöht von silbernem Tatzenkreuz. F. V. Schmid führt in Uraniens Gedächtnistempel das ältere Wappen mit folgenden Tinkturen an : in Gelb ein schwarzer Stierkopf mit roter Zunge und Nasenring, beseitet von 2 roten sechszackigen Sternen.
      Von Varianten sei erwähnt : 1 und 4 in Gold schwarzer Stierkopf, beseitet von 2 silbernen Sternen; 2 und 3 in Gold schwarzer Feuerstahl, mit silbernem Tatzenkreuz.

      Zitat aus: https://www.e-periodica.ch/cntmng?pid=ahe-001:1937:51::291

    • Verwandschaft / Relations / Relation

      https://stammler-genealogie.ch/relationship.php?altprimarypersonID=&savedpersonID=I1&secondpersonID=&maxrels=1&disallowspouses=0&generations=50&tree=StammlerBaum&primarypersonID=I7812


  • Quellen 
    1. [S9] Uri - Staatsarchiv, Stammbuch Nr. 26.
      Fol. 13 - Püntener, Fam. Nr. 18

    2. [S71] Wappen und Siegel der Landammänner von Uri, Friedrich Gisler, (Archives héraldiques suisses = Schweizerisches Archiv für Heraldik = Archivio araldico Svizzero), Band 51, Jahr 1937, Heft 4, Seite 122.