Raoul I. von Coucy

Raoul I. von Coucy

männlich nach 1142 - 1191  (~ 49 Jahre)

Angaben zur Person    |    Medien    |    Notizen    |    Ereignis-Karte    |    Alles

  • Name Raoul I. von Coucy 
    Geboren nach 1142 
    Geschlecht männlich 
    Ursache Starb bei der Belagerung von Akkon. 
    Titel auf Deutsch Herr (Sire) von Coucy, Marle, Vervins, Pinon, Crépy, Crécy und La Fère 
    Gestorben Nov 1191  vor Akkon Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Begraben Kloster Foigny Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Personen-Kennung I9325  Reise in die Geschichte / Journey into the history / Voyage dans l'histoire | Stammler Manfred - Vorfahren, Zwyer Katharina - Vorfahren
    Zuletzt bearbeitet am 16 Sep 2017 

    Vater Enguerrand II. von Coucy,   geb. cir 1110,   gest. ca 1147/49  (Alter ~ 39 Jahre) 
    Mutter Agnes von Beaugency 
    Verheiratet 1132 
    Familien-Kennung F4563  Familienblatt  |  Familientafel

    Familie 1 Agnes von Hennegau, die Hinkende 
    Verheiratet cir 1164 
    Kinder 
     1. Yolande von Coucy,   geb. 1164,   gest. 1222  (Alter 58 Jahre)
    Zuletzt bearbeitet am 26 Okt 2017 
    Familien-Kennung F4561  Familienblatt  |  Familientafel

    Familie 2 Alix von Dreux,   geb. 1156,   gest. nach 1217  (Alter 61 Jahre) 
    Verheiratet 1174 
    Zuletzt bearbeitet am 26 Okt 2017 
    Familien-Kennung F4562  Familienblatt  |  Familientafel

  • Ereignis-Karte
    Link zu Google MapsGestorben - Nov 1191 - vor Akkon Link zu Google Earth
     = Link zu Google Earth 
    Pin-Bedeutungen  : Adresse       : Ortsteil       : Ort       : Region       : (Bundes-)Staat/-Land       : Land       : Nicht festgelegt

  • Wappen & Siegel
    Coucy - Wappen
    Coucy-Wappen

  • Notizen 
    • https://de.wikipedia.org/wiki/Raoul_I._de_Coucy

      Raoul I. de Coucy (* nach 1142; † November 1191 vor Akkon) war ein Herr (Sire) von Coucy, Marle, Vervins, Pinon, Crépy, Crécy und La Fère.

      Raoul war ein Sohn von Enguerrand II. († vor 1147) und dessen Ehefrau, Agnes de Beaugency. Er unterstützte 1181 König Philipp II. von Frankreich bei dessen Auseinandersetzung mit Graf Philipp I. von Flandern. Er nahm mit seinem Onkel, Robert de Boves, am dritten Kreuzzug teil, wo beide bei der Belagerung von Akkon starben. Bestattet wurde Raoul im Kloster Foigny.

      In erster Ehe (um 1164) war Raoul verheiratet mit Agnes von Hennegau, Tochter von Graf Balduin IV. von Hennegau. Mit ihr hatte er drei Kinder:
      • Yolande (* um 1164; † 18. März 1222), ∞ mit Graf Robert II. von Dreux
      • Isabella (*/† ?), 1. ∞ mit Graf Raoul I. von Roucy; 2. ∞ mit Graf Heinrich III. von Grandpré
      • Ada

      Seine zweite Frau war Alix von Dreux († um 1217), Tochter von Graf Robert I. von Dreux. Ihre Kinder waren:
      • Enguerrand III. der Große († 1243), Sire von Coucy und Marle
      • Thomas († 1252/53), Sire von Vervins
      • Robert († um 1234), Sire von Pinon
      • Raoul
      • Agnes († 1214 oder später), ∞ mit Gilles de Beaumetz


      Siehe auch Haus Boves
      Legende
      Raoul wird oft als der Châtelain de Coucy identifiziert, der als Trouvère berühmt wurde. Besonders wird mit ihm dabei jene Legende verbunden, laut der er im Sterben liegend seinem Knappen aufgetragen habe, sein Herz in einer silbernen Kapsel zu seiner Geliebten Gabrielle zu bringen. Deren Ehemann missfiel dies und er zwang sie das Herz zu essen, worauf sie sich freiwillig zu Tode hungerte.
      Pierre Laurent de Belloy verarbeitete diesen Stoff 1770 in der Tragödie Gabrielle de Vergy, nach der Gaetano Donizetti 1826 eine Oper komponierte.
      Wahrscheinlicher aber war der tatsächliche Châtelain de Coucy ein Neffe von Raoul.
      Literatur
      • Jean-Benjamin Laborde: Mémoires historiques sur Raoul de Coucy. On y a joint le recueil de ses chansons en vieux langage, avec la Traduction & l'ancienne Musique. 2 Bände. Pierres, Paris 1781.