Fotos Mittelalter

» Alles anzeigen     «Zurück «1 ... 359 360 361 362 363 364 365 366 367 ... 2226» Vorwärts»     » Diaschau

Wird geladen...





Castello dei Magoria

Die Errichtung des Gebäudekomplexes, bestehend aus Wohnturm und Umfassungsmauer, dürfte im ausgehenden 13. Jahrhundert erfolgt sein. Die Anlage wird den Magoria zugeschrieben, einem Zweig der Capitanei von Locarno. Das Geschlecht der Magoria, eng verwandt mit den Orelli, teilte sich in mehrere Linien. Die eine sass zunächst auf der Burg von S. Carpoforo zu Gnosca, liess sich dann aber in Claro nieder. Zwischen den beiden einander benachbarten Dörfern gab es schon früh herrschaftliche Verbindungen, weshalb angenommen werden darf, die Burg der Magoria zu Claro habe seit dem 13. Jahrhundert den Mittelpunkt eines grundherrlichen Güterkomplexes in der unteren Riviera gebildet. Ein zu Claro wohnhafter Angehöriger des Hauses Magoria-Gnosca ist für das Jahr 1372 urkundlich bezeugt.

Mit dem Übergang der Riviera an die Herrschaft der Visconti traten die Magoria in die Dienste Mailands. Im späteren 14. und 15. Jahrhundert begegnen uns zahlreiche Vertreter des Geschlechts als mailändische Beamte und Vertrauensleute.

Zitat und Bild aus: http://www.swisscastles.ch/Tessin/claromagoria_d.html


DateinameMagoria-Castello.jpg
Dateigröße290.11k
Größe480 x 640
Verknüpft mitUrsula von Magoria

» Alles anzeigen     «Zurück «1 ... 359 360 361 362 363 364 365 366 367 ... 2226» Vorwärts»     » Diaschau